Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

schule

K

KeineAhnung2903

Gast
Hallo
ich weiß nicht mehr weiter ! Ich bin 13 (w) und gehe in der nähe von münchen in ein Gymnasium.
Ich hasse schule abgrundtief: blöde lehrer die mich für dumm halten (wegen schlechten Noten),blöde Streber die denken dass sie was besseres sind, arrogante Mitschüler die unintelligent sind und nichts verstehen .
Meine Noten : deutsch & englisch =4 mathe und französich 3 und in den anderen Fächern 2-4. Ich halte diesen ganzen Blödsinn nicht mehr aus . Schulwechsel würd ich gern machen . Ich würde dennoch gerne nach dänemark ziehen weil das deutsche Schulsystem sehr mangelhaft ist . Dumm studiert auch Gut (laut einer Studie) . Ich möchte am besten sterben egal wie . Ich halte das ganze Lernen einfach nicht mehr aus . Vorallem nervt mich einfach alles ! Am besten würde ich Einzelunterricht nehmen , wo mich keine dummen , arroganten "Menschen" nerven . Ich hab die Depression zu 95% wegen der schule.Nein ich werde nicht gemobbt . Was soll ich machen ?
 
G

Gast

Gast
Du bist überfordert und solltest die Schulform wechseln.
Nach Dänemark werden deine Eltern sicher NICHT ziehen,nur weil du auf dem Gymi nicht klarkommst.
Stelle dich bei einer Real- oder Gesamtschule vor.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gast

Gast
Kann das verstehen. Hatte auch mal so eine Phase, weil in meiner Schule auch alles *** war.

Ich kann dir einige Tipps geben, wie du evtl. deine Lage verbessern kannst und was ich vom Thema Schulwechsel halte.

Erstmal die Tipps:
Wenn deine Lage durch die Schule so schlimm ist, kannst du dich durch einen Psychologen evtl. sogar deshalb Monate krank schreiben lassen. Das haben einige an unserer Schule so gemacht.

Auch kannst du dich auf das Asperger-Syndrom testen lassen, weil du dann nicht mehr so durch die anderen behandelt werden darst. Zumindest theorethisch.
Jedoch hast du mit einer Asperger-Diagnose das Anrecht auf selbstbestimmte "Ruhezeiten". Heißt, wenn es dir zu viel wird, dann darfst du während des Unterrichts mal für ein paar Minuten die Klasse verlassen.

Wenn du einen Schulwechsel vorhast, würde ich dir persönlich empfehlen, auf einem Gymnasium zu bleiben, weil du ohne Abitur heutzutage einfach nur noch Schrott an Jobs kriegst und das Amt dich wie ein Stück Dreck behandeln wird.
Ich z.B. habe auch kein Abitur gemacht und mir ging es so.
Ich bekam nur Jobs angeboten, die schlecht bezahlt wurden, keine Zukunft boten (weil z.B. keine Weiterbildung möglich war) und schlechte Arbeitszeiten hatten.
Jedoch meistens schlechte Arbeitsverträge hatten.
Jetzt mache ich das Abitur extra an einer Schule für Drogensüchtige nach.
Ich glaube nicht, dass du das für deine Zukunft willst.

Mit 13 schlechte Noten zu haben, ist noch kein Beinbruch. Da zählen die Noten noch nicht so viel. Sie geben dir erstmal nur Rückschlüsse darauf, wie du stehst.
Wichtig werden die Noten erst ab der 9. Klasse, weil du dann evtl. von der Schule fliegen kannst, wenn deine Noten nicht gut genug sind.
Also ohne Abschlussprüfung gemacht zu haben. Je nachdem ab welcher Klasse, bekommst du dann nur einen Zeugniszettel, wo z.B. mittlere Reife oder Hauptschulabschluss draufsteht, aber ohne Noten.
So war das bei mir damals, kann sich aber mit der Zeit auch geändert haben. Ich habe meinen Abschluss 2008 gemacht.
Es kommt auch aufs Bundesland an, weil Bildung Sache der einzelnen Bundesländer ist, heißt, jedes hat sein eigenes System.
Die Noten sind ab der 9. Klasse wichtig, weil spätere Arbeitgeber nach diesen Zeugnissen evtl. fragen.

Ich will dir damit keine Angst machen, aber ich will dir auch keinen Ponyhof mit Blumenwiese vormachen.

Und wenn deine Lehrer dich blöd nennen, dann sag ihnen einfach, wenn es blöde Schüler gibt, dann gibt es wohl auch Lehrer, die ihren Job nicht richtig machen können.
So bleibst du in einer passiven Haltung und der Lehrer weiß trotzdem genau, wer gemeint ist.

Gegen deine hochnässigen Mitschüler habe ich auch einen Spruch:
"Man kann sich nicht mit Leuten auf einer Ebene unterhalten, die die Nase zu hoch halten."
Damit sagst du aus, dass sie nicht auf deiner Wellenlänge sind und zwar nicht, weil sie schlauer sind.
Du signalisierst praktisch, dass du dich nicht mit ihnen unterhalten möchtest.
Und wenn sie das nicht verstehen, dann sag ihnen einfach, dass sie wohl lieber unter ihresgleichen bleiben sollen und nicht mit Leuten reden sollen, die eine emotionale Intelligenz haben und andere weder fertig machen müssen noch wollen.


In welchen Fächern bist du den schlecht. Evtl. kann ich dir helfen.
Aus den schlechten Schülern werden nämlich mal die besten Lehrer, weil sie wissen, warum man schlechte Noten schreibt.
Oder sie sollten es zumindest wissen...Meistens kommt man irgendwo nicht weiter, weil man eine kleine Sache nicht verstanden hat. Von daher lies dir alle Fächer doch noch mal im Schnelldurchgang durch.
Das klingt hart, aber nur wer Zähne hat, kann wirklich alle Seiten des Lebens hinunterschlucken.
Zum Kochen brauchst du Salz, zum Backen brauchst du Zucker und zum Würzen brauchst du Pfeffer und noch andere Sachen.
So ist es auch im Leben. Du brauchst viele Eigenschaften um zu bestehen, aber die Anpassungsfähigkeit ist die wichtigste.
Oder was glaubst du, warum sich der schwache Hase in seiner Umwelt so bewährt hat?
Selbst der König der Tiere, der Löwe, fällt in der Natur, weil er ohne die Löwin nicht zurecht kommt. Somit ist die Löwin anpassungsfähiger.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
K

KeineAhnung2903

Gast
Danke für die Antwort ! Ich glaub dass ich unterfordert bin - aber kann des überhaupt sein wenn ich nicht so gute Noten habe ? Meine lieblingsfächer sind Mathe ,physik (obwohl mich die lehrerin hasst),geschichte und geographie .
Ich fühle mich generell einfach gelangweilt in der Schule und versteh auch alle meine Klassenkameraden nicht- da sie sagen dass ich anders und komisch bin weil ich über gott und die welt spreche und sie über den üblichen 7.klässler blödsinn
 

Burbacher

Aktives Mitglied
Hallo junge Dame:)

Ich kenne dich nicht und kann also nicht wirklich beurteilen, ob Du vielleicht zu den Hochbegabten zählst, bei denen schnell eine Unterforderung eintritt, und die dann die Lust am Lernen verlieren.
Als Pädagoge aber weiß ich, dass es die Möglichkeit für Schüler gibt, probeweise am Unterricht der höheren Klasse teilzunehmen, um festzustellen, ob Du vorzeitig in eine höhere Klasse springen kannst.
Erkundige dich einfach mal bei deiner Schulleitung.
Viel Glück!

Burbacher
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Selbstverletzendes Verhalten in der Schule Schule 11
T Probleme in der Schule Schule 4
M Wie kommt es rüber wenn ich in der Schule anfange zu weinen? Schule 5

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben