Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Schulden Härtefall

D

Dennis Nh

Gast
Hallo,

Ich weiss garnicht richtig wie ich anfangen soll, ich versuche mein Problem mal zu erklären.

Ich bin vor rund 2,5 Jahren Psychisch erkrankt und habe seid dem Panikattaken und Angstzustände.
Dardurch habe ich meinen Job vor 2 Jahren gekündigt und mich nicht Arbeitslos gemeldet, danach habe ich ca 8000€ Schulden bei der Bank gemacht und ca 2000€ bei Versicherungen und Krankenkasse.

Das Konto wurde mir gepfändet und ein GV wurde eingeschaltet der auch schon bei mir geklingelt hat und dem ich aber nicht aufgemacht habe weil ich nicht weiss was ich tun soll.

Ich bin irgendwie in einer Zwickmühle ich kann nicht Arbeiten um das Geld zurück zu zahlen und ich kann nicht zum Arzt um mir helfen zu lassen weil ich nicht Versichert bin.

Ich weiss einfacht nicht weiter ich hoffe das mir hier jemand Helfen kann bzw mit Tipps geben kann was ich machen soll

LG Dennis
 

Anzeige(7)

momo28

Moderator
Teammitglied
Wende dich umgehend bei einem sozialpsychiatrischen Dienst und bitte dort um Unterstützung.
Auch eine Schuldnerberatung kann dir helfen. Die gibt es z. B. bei der Caritas.

Diese beiden Stellen solltest du angehen.
 

Styx.85

Aktives Mitglied
Erstmal tief durchatmen...

Wenn das was du schreibst stimmt, belaufen sich deine Schulden nach 2,5 Jahren Arbeitslosikeit auf 10K Euro insgesamt.

Da ist noch nix verloren.

Zunächst schließe ich mich @momo28 an bezüglich der Stellen an die du dich nun schleunigst wenden solltest.

Desweiteren wäre interessant zu wissen:

- Wie / wo wohnst du? Fallen hier Schulden an?
- Wie schaut es zwischenzeitlich mit Arbeitslosengeld / Krankengeld / H4 etc. aus? Hast du schon was beantragt um deinen Alltag finanzieren zu können?
 
D

Dennis Nh

Gast
Danke für die tollen und schnellen Antworten ich werde gleich nacher dort anrufen.

Ich wohne in der Wohnung von meiner Mutter die mir ab und an mal einbischen Geld gibt das gerde mal so für minimale Essensversorgung reicht.
Da hab ich auch noch nichts unternommen und ja ich weiss das das ziemlich Dumm war...
 

Martin55841

Aktives Mitglied
Ich würde dem Gerichtsvollzieher die Tür öffnen. Da du nix hast, kann dir eigentlich auch nichts passieren. Wenn du sie zulässt, kann es z.B. sein es gibt Hausdurchsuchung, inkl. Tür aufbrechen wenn niemand zuhause ist und Polizei vorm Haus.

Mit dem Gerichtsvollzieher ist an sich kein großes Ding, er fragt dich halt wovon du lebst usw.
Alternativ gehst du zum Amtsgericht und legst Vermögensauskunft ab. Das gibt dann aber Eintrag und ist schlecht für Schufa.
 

Styx.85

Aktives Mitglied
In welchem Beruf arbeitest du regulär?
Wie schätzt du deine Lage ein, ob es möglich ist, wieder dahin zurück zu kommen?

Unbedingt Arbeitslosengeld oder Hartz 4 beantragen (weiß jetzt nicht, was man nach 2,5 Jahren bekommt), damit du deinen Alltag besser meistern kannst.

Und arbeite unbedingt mit den Behörden (Gerichtsvollzieher) zusammen. In der Regel sind das erfahrene Leute, die dir nichts wegnehmen werden, was du brauchst. Der wird deine Lage relativ schnell erfassen können.
 

FarbSpiel

Mitglied
Hallo,

der sozialpsychiatrische Dienst ist eine gute Anlaufstelle. Oft ist da besetzt beim anrufen, aber gib nicht auf, Du kommst schon irgendwann durch.

Samina , wirklich jetzt?
hier schreibt ein psychisch kranker junger Mann und Du fragst nach einer Stunde nach wie ein Lehrer, ob er die Hausaufgabe auch macht?
Menschen mit Angst- und Panikattacken brauchen viel Anlauf, um oft die einfachsten Sachen wie ein Einkauf oder Duschen gehen zu bewältigen,.
Druck ausüben ist da nicht sinnvoll.
 

MandSaki

Mitglied
Suche dir einen Schuldenberater, das ist wichtig.

Kenn das aus eigener Erfahrung. Bin vor Jahren auch in eine finanzielle Schieflage, durch meinen Expartner gekommen. Hatte auch Probleme mit der Krankenversicherung.

Hab dann eine privat Insolvenz gemacht auf anraten des Schuldenberaters. Der stand mir auch wirklich mit Rat und Tat zur Seite. Wichtig ist sich Hilfe zu suchen, alleine kommt man da nicht mehr so einfach raus, da benötigt man professionellen Beistand.
 

Samina

Mitglied
Okay Farbspiel, da magst du Recht haben. Wenn er wirklich ne Angststörung hat ist Druck wohl echt nicht das Richtige. Hab nur gelesen er macht das dann gleich und kenne so viele junge Leute die sowas ständig sagen aber nichts dergleichen tun. Manchmal sollte man sich lieber raushalten wenn man keine Ahnung hat. Ich bekenne mich schuldig und sorry auch an Dennis.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Desiree85 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben