Anzeige(1)

schüttelfrost, Kälte

Zitronengelb

Aktives Mitglied
Hallo ihr Lieben!
Ich hatte gestern Abend einen ganz komischen Schüttelfrostanfall: Ich lag im Bett und konnte nicht schlafen, weil mir immer kälter wurde und ich anfing, zu zittern. Erst nach zwei Kannen Tee, einer Heizdecke und einer Wärmflasche wurde es nach zwei Std besser. Ich hatte zudem Konzentrations- und Sehschwierigkeiten. Was war das?
Danke, euer Zitrönchen
 

Anzeige(7)

Sori

Sehr aktives Mitglied
wie schauts denn ernährungstechnisch grad bei Dir aus? Da könnte ja eine Ursache liegen.
Was auch sein kann, ist ein Zusammenhang mit der PTBS. Von der kenne ich ähnliche Symptome... Manchmal hilft bei sowas auch heiß duschen oder baden...

wenn das öfters vorkommt, solltest Du das aber auf jeden Fall abschecken lassen. Kann ja auch noch andere körperliche Ursachen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

blackrose83

Gast
Hallo

Meine Frage lautet als erstes, wie es dir heute geht?
Es kann sein dass du ein atypischen grippalen Effekt hast.

Oder wenn es dir heute wieder gut geht, was hast du was dich stark beschäftigt?
 

Zitronengelb

Aktives Mitglied
Hallo,
am Tag darauf war alles wieder weg. Ich denke, es lag tatsächlich an einer Unterzuckerung.
Vielen Dank für eure Antworten!
Dass ich mit regelmäßigem Essen den Blutzuckerspiegel konstant halten kann, weiß ich. Aber gibt es ein Nahrungsmittel, das besonders gut für den Zuckerspiegel ist, d.h. ihn nicht hoch- und wieder runterfährt?
 

soulfire

Sehr aktives Mitglied
Hallo Zitrönchen,

Vollkornprodukte werden langsam verdaut, machen also einen konstanteren BZ möglich, wie alles mit komplexen Kohlehydraten (Getreide, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Naturreis und Gemüse: ausserdem vitaminreich)
Alle schnell verdaulichen Kohlehydrate wie Traubenzucker, Weißmehl, normaler Zucker (inkl der meisten Süßigkeiten) machen Blutzuckerspitzen(einfache Kohlehydrate: Obst, Zucker, Honig)

Klingt ganz und gar nicht gut, wenn dein Ernährungsstand so ist, dass du derartige BZ-Schwankungen hast. Man muss reichlich Hunger ignorieren, um so zu unterzuckern, wenn man kein Diabetiker ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

claas

Gast
Manchmal muss man auch essen ohne Hunger...
das habe Ich auch schon gelernt...
und leicht ist das nicht.
Wobei es ja immer auf Hintergründe ankommt.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben