Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Schönes Forum

Phoenix13

Mitglied
Hallo!

Ich habe mich hier angemeldet, weil ich die Trennung von meiner Exfreundin vor 2 1/2 Jahren immer noch nicht überwunden habe. Ich bekomme hier guten Rat, interessante Anregungen und finde so Trost.

Ein paar Worte zu mir:
Ich jetzt Anfang-Mitte 30, habe studiert und danach schon einige Jahre gearbeitet. Die Trennung damals war ein tiefer Einschnitt in meinem Leben, die eine Lebenskrise ausgelöst hat, sich dann aber sehr positiv ausgewirkt hat: Verborgene Sehnsüchte und Träume, die ich lange verdrängt hatte, habe ich erkannt und zum Teil bereits umgesetzt. Ich habe viele Dinge in meinem Leben geändert, bin zufriedener und gelassener geworden. Das war nicht leicht, aber es zahlt sich aus, denn daher geht es mir eigentlich auch sehr, sehr gut. Außer, wenn mich die Gedanken an meine Exfreundin wieder einholen.
Der größte Schritt bisher war, meinen Job zu kündigen. Ab Januar mache ich nochmal ein einjähriges Studium im Ausland, worauf ich mich sehr freue, wobei mir allerdings auch, gerade jetzt, so kurz davor, sehr mulmig ist. Ich hoffe, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Ich finde das Forum super und möchte auch unabhängig von "meinem Problem" hier bleiben und mich weiter austauschen. Viele tolle Menschen, mit denen man auch gut über Dinge "sprechen" kann, die im Alltag und mit den Mitmenschen sonst nicht so leicht zu besprechen sind, dennoch aber einen Platz im Leben benötigen und oftmals leider verdrängt/weggeschoben werden. Dafür ein großes "Danke" an alle hier.

Liebe Grüße und frohe Weihnachten an alle.
Phoenix
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Timmymama

Aktives Mitglied
Welcome Phoenix,
wir haben uns ja schon in deinem Thread gelesen :)

Schön daß du aus der Trennung auch was positives rausgeholt und dich verändert hat, nicht umsonst heißt es ja: Alles Negative hat auch einen SInn und zieht was Positives mit sich- man erkennt es nur erstmal nicht

Darf ich fragen wo es dich hiinverschägt ab Januar ?

ICh finde das Forum gerade als Meinungs-und GEdankenaustausch auch super, schreibe auch gar nicht so viel über meine eigenen Probleme, finde es aber gut und sinnvoll anderen MEnschen mit weitaus grösseren Problemen / Krisen evtl. doch etwas weiterhelfen zu können mit meinen KOmmentaren.

In diesem Sinne nochmals herzlich willkommen und man liest sich dann ja sicher mal wieder

LG und schöenen 2.ten Feiertag
 

Phoenix13

Mitglied

Phoenix13

Mitglied
@Timmymama: Naja... lesen geht so einigermaßen, das war dann aber auch schon ;-) Mein Studium ist auf englisch, ich hoffe aber, auch mit der Zeit mehr Niederländisch zu können/sprechen :)

Danke!
 

zazen

Mitglied
Hallo Phoenix13!

Auch von mir noch einmal ein Herzliches Willkommen hier im Forum.

Auf eine gewisse Art und Weise ähnelt deine Situation meiner. Denn auch ich habe durch die Trennung von meiner Partnerin wieder meine alte Leidenschaft (das Fahrrad fahren bzw. Radtouren und reisen)entdeckt. Und das tut mir unheimlich gut. Auf dem Bike in der Natur verliere ich das Zeitgefühl und schöpfe dadurch wieder Energie.

Das einen die Gedanken an eine vergangene Zeit mit einer Partnerin einen immer wieder mal einholt, ist nichts schlimmes, denn man hat einige Zeit seines Lebens miteinander verbracht.

Das du den Schmerz für dich in positive Impulse gewandelt hat verdient großes Respekt.:daumen:

Leider bin ich noch in einer Art Trennungstrauer, obwohl schon 7 Monate vergangen sind. Aber jeder Mensch ist halt anders. Und es wird noch eine Weile dauern bis die Erinnerung und der Schmerz verblassen.

Super das es du es mit dem Auslandstudium noch angepackt hast, aber ich denke es ist eine gute Wahl.

Wenn es bei mir finanziell nicht so schlimm aussehen würde:( Denn ich hätte ohne weiteres die Chance sofort nach Canada zu gehen. Arbeit bekomme ich relativ schnell im Yukon, da dort Arbeitskräfte dringend gesucht werden. Und unsere Bekannten dort habe mir das auch Angeboten, wie Sie von meiner arbeitslosigkeit erfahren haben.
Aber durch meine Schulden ist das etwas (sehr) schwierig.

Also freue dich auf Rotterdam und auch wenn es etwas mulmig ist, so sehe es wie deine anderen Dinge als etwas besonderes (im Positiven).

Viele grüsse aus dem dunklen nasskalten Frankfurt
alex:rolleyes:
 

Heidenade

Aktives Mitglied
Hallo!

Ich habe mich hier angemeldet, weil ich die Trennung von meiner Exfreundin vor 2 1/2 Jahren immer noch nicht überwunden habe. Ich bekomme hier guten Rat, interessante Anregungen und finde so Trost.

Ein paar Worte zu mir:
Ich jetzt Anfang-Mitte 30, habe studiert und danach schon einige Jahre gearbeitet. Die Trennung damals war ein tiefer Einschnitt in meinem Leben, die eine Lebenskrise ausgelöst hat, sich dann aber sehr positiv ausgewirkt hat: Verborgene Sehnsüchte und Träume, die ich lange verdrängt hatte, habe ich erkannt und zum Teil bereits umgesetzt. Ich habe viele Dinge in meinem Leben geändert, bin zufriedener und gelassener geworden. Das war nicht leicht, aber es zahlt sich aus, denn daher geht es mir eigentlich auch sehr, sehr gut. Außer, wenn mich die Gedanken an meine Exfreundin wieder einholen.
Der größte Schritt bisher war, meinen Job zu kündigen. Ab Januar mache ich nochmal ein einjähriges Studium im Ausland, worauf ich mich sehr freue, wobei mir allerdings auch, gerade jetzt, so kurz davor, sehr mulmig ist. Ich hoffe, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Ich finde das Forum super und möchte auch unabhängig von "meinem Problem" hier bleiben und mich weiter austauschen. Viele tolle Menschen, mit denen man auch gut über Dinge "sprechen" kann, die im Alltag und mit den Mitmenschen sonst nicht so leicht zu besprechen sind, dennoch aber einen Platz im Leben benötigen und oftmals leider verdrängt/weggeschoben werden. Dafür ein großes "Danke" an alle hier.

Liebe Grüße und frohe Weihnachten an alle.
Phoenix

Hallo Phoenix ,

na dann wünsche ich Dir in Rotterdam ( ? )
Alles Alles Gute beim Studieren :)

* Danke * für Deinen freundlichen Beitrag :blume: und
 

Phoenix13

Mitglied
Danke, Heidenade und Zazen für die netten Beiträge und fürs Mut machen... Im Moment schwanke ich ganz schön hin und her, aber der Optimismus kommt wieder häufiger zum Vorschein :)

@Zazen: wünsche dir viel Erfolg - bleib dran, das mit Kanada hört sich toll an... Vielleicht gibt es eine Möglichkeit. Versuch es auf jeden fall!

Liebe Grüße
Phoenix
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • @ Rocco:
    Dir schon Hilfe gesucht?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Ärztliche Hilfe?
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Ja
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Aber dann denke ich auch, dass andere das dringender nötig haben
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Und wieso hilft es dir
    nicht?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Wenn Jemand der Meinung ist, man wäre zu dumm und dann noch fragt
    ob man es nicht lieber beenden sollte. Dann ist der Arzt wohl berechtigt
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Jeder kriegt seine Behandlung die er braucht. Selbst wenn du nicht gehst werden auch die Leute behandelt die Probleme haben. Es ist egal ob du behandelt wirst oder nicht. Du nimmst niemanden den Platz weg
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Und wenn du das Gefühl hast. Das was dir Sorgen macht beeinträchtigt dich im Leben oder gibt dir ein sehr unschönes Lebensgefühl. Dann muss gehandelt werden. Es geht nicht um die Schwere sondern nur ums doofe Lebensgefühl. Es gibt keine "Schwereren" Fälle als ein selber. Es gibt nur Fälle. Und jeder Fall hat das Recht angegangen zu werden
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Ich hatte mal jemanden geholfen der hatte ANgst vor Flaschen. Ganhz ungeachtet was es für mich bedeutete, nahm ich sein Problem ernst. Weil es nicht um mich geht sondern um die Person. Wenn die Person sagt, es beschäftigt sie dann hat man das ernst zu nehmen und genau darum geht es.
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Du bist 27. Ich rate dir schleunigst dein Problem anzugehen und alle Ärztlichen verfügbaren Mittel zu nutzen die möglich für dich sind
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Also ab, wieder zum Arzt!
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast Gina hat den Raum betreten.
  • (Gast) Gina:
    Hallo bin verzweifelt
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Mein Mann schreibt mit seiner Klassenksmeradin. Jetzt am Wochenende haben sie sich zur einer Klassengelegenheit ge
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Getroffen. Am selben Abend schrieb er Uhr,dass es sehr schön war sie wieder zu sehen. Und sie antwortete darauf, können wir gerne wiederholen
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Mein Mann vermutet, dass ich die Nachricht gelesen habe. Bin seit gestern voll distanziert, habe ihm davon nichts gesagt.
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Er hat die Nachricht gelöscht
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Ich weiss nicht was ich machen soll. Wenn ich es zugeben werde, wird es dass Handy total blockieren. Und so bekomme ich nicht mit,ob sie weiter miteinander schreiben
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Rocco:
    Im Grunde kannst du davon ausgehen dass sie noch schreiben und auch weiter schreiben werden. Wenn dein Vertrauen dahingehend schon so kaputt ist, ist es Zeit darüber mit ihm zu reden. Wichtig ist immer Ehrlichkeit wenn man über so ein Thema spricht. Wenn dein Mann sagt dass nichts ist, dann kann er euch ja vorstellen und dich in diese Freundschaft integrieren. Spricht ja ansich nichts dagegen
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben