Anzeige(1)

Schlechtes gewissen

carinchen

Mitglied
Hallo

Hab neu in einem betrieb angefangen. Meine neuen kollgen habe gefragt warum ich gewechselt habe, z.b nur3 freie tage im monat, zu wenig personal, ständiges einspringen, wobei mal einspringen ja völlig inordnung ist. etc. Hab ich damit schlecht über ihn geredet.? Unsere wbl saß dabei und hat zugehört. Hab angst das sie da anruft( beim alten ab) und sagt das ich schlecht über ihn rede. Sollte ich am besten nicht mehr erzählen?
 

Anzeige(7)

Peachly

Sehr aktives Mitglied
Hab ich damit schlecht über ihn geredet.?
Zumindest hast du die Schweigepflicht gebrochen sofern du den Namen des Arbeitgebers erwähnt hast.
Unsere wbl saß dabei und hat zugehört. Hab angst das sie da anruft( beim alten ab) und sagt das ich schlecht über ihn rede.
Kommt wohl auf die WBL (Wohnbereichsleitung?) an - ich würd's nicht machen. ;)

Sollte ich am besten nicht mehr erzählen?
Wenn du die neuen Kollegen nicht gut kennst, dann solltest du dich ein wenig "diplomatischer" äußern - dann kann auch nix schiefgehen.
 

Peachly

Sehr aktives Mitglied
Ja nachdem haben die gefragt also die wbl wo ich vorher halt war.
Toll jetzt gehts mir schlecht
Bist du noch "neu" im Beruf? Ich würde mir an deiner Stelle nicht allzuviele Gedanken machen - diese Art von Frage ist relativ normal - und viele sind halt ehrlich. Das hat nicht zwangsläufig Konsequenzen, erst recht nicht, wenn du korrekt arbeitest.
 

carinchen

Mitglied
Jap bin neu im beruf. Han positiv über das team gesprochen und bewohner. Halt nur die arbeitsumstände 19 tage durcharbeiten und so( was man ja eig nicht darf) und so. Ich sollte mich bedeckter halten
 

Peachly

Sehr aktives Mitglied
Jap bin neu im beruf. Han positiv über das team gesprochen und bewohner. Halt nur die arbeitsumstände 19 tage durcharbeiten und so( was man ja eig nicht darf) und so. Ich sollte mich bedeckter halten
... wie gesagt, diese Gespräche sind normal. ;) Zumindest Vorgesetzten gegenüber wäre ich am Anfang immer etwas zurückhaltender was die Wahrheit angeht bezüglich des vorherigen Arbeitgebers. In der Regel hat das aber wirklich keine Konsequenzen. Bloss niemals im Vorstellungsgespräch sowas erwähnen (Schweigepflicht über Betriebsinterna!).
 

carinchen

Mitglied
Ja nicht das unsere wbl das so empfunden hat das ich schlecht über den alten arbeitgeber gesprochen habe. Habe nur tatsachen geäußert. Ich meine was denkt er dann? Sollte ich ihn darauf ansprechen und sagen das ich niemanden schlecht machne wollte. Obwohl es war ja nur meine meinung und das was mir passiert ist.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben