Anzeige(1)

Scheidung - Gefühlschaos

antsche

Mitglied
Hallo zusammen..... ich wollte einfach nur was loswerden, weil ich nicht weiß mit wem ich über sowas reden soll....

kurz zur Erklärung - oder vielleicht auch länger?
vor zwei Jahren habe ich mich nach fünf Jahren Ehe und insgesamt zehn Jahren Beziehung von meinem Mann getrennt. Er hat mich mindestens zweimal betrogen. Das erste mal kurz nach der Hochzeit habe ich ihm verziehen... dann drei Jahre später ging das gleiche wieder von vorn los.... und bis ich es mir eingestehen konnte habe ich ne Menge durchgemacht.... und habe mich schlussendlich von ihm getrennt. Er hat relativ schnell nach zwei Monaten eine neue Freundin gehabt, mit der er noch heute zusammen ist.

Ich war dann ein Jahr solo.. anfangs wars sehr schwer und ich bin mehrmals im KKH gelandet, weil ich zusammengebrochen bin.... aber nach einem guten halben Jahr gings mir gut und ich dachte ich wäre auf dem Weg das alles zu verarbeiten und abzuhaken...
Sicher: er wird in meinem Herzen immer einen besonderen Platz haben, denn er war, ist und bleibt immer meine erste große Liebe. Denn trotz der Dinge die er mir angetan hat, war der Großteil unserer Beziehung wunderschön.

Ich habe dann vor einem Jahr einen Jugendfreund nach langen Jahren wieder getroffen und mich in ihn verliebt. Heute erwarten wir unser erstes gemeinsames Kind (ich bin im 8. Monat schwanger) und ich weiß sicher, dass ich ihn liebe und ihn nicht nur als Ersatz für meinen Mann betrachte. Denn er ist völlig anders als mein Ex.

Dann kam heute endlich die Nachricht, dass der Termin für die Scheidung feststeht und ich bin in Tränen ausgebrochen.... ich versteh mich selbst nicht mehr. Ich habe eine neue Beziehung, einen liebevollen Partner, erwarte ein Kind mit ihm und heule, weil der Scheidungstermin feststeht?? Auf den hab ich so lange gewartet?!

Ich versteh mich echt nicht.. ich trau mich auch nicht mit meinem Freund darüber zu reden, aus angst er versteht das falsch und denkt ich will die Scheidung nicht... andererseits träume ich in den letzten Wochen viel von meinem Mann und aus diesen Träumen wird auch deutlich dass ich weiß, dass es mit uns nicht mehr funktionieren kann.... weil ich mich inzwischen einfach zu sehr verändert habe.... trotzdem gab es Momente in denen ich mich dabei ertappt habe mir vorzustellen, wie es wäre wenn dieses Kind von ihm wäre und nicht von meinem Freund!!! Das hat mich echt erschreckt.

Könnte jemand mir weiterhelfen? ich weiß einfach nicht mehr was ich denken soll.... ich sollte doch superglücklich sein... warum heule ich wenn ich erfahre dass der lang ersehnte Scheidungstermin endlich steht??

ich glaub ich werd verrückt!?

antsche
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo antsche,
du hast nicht aufgehört, ihn zu lieben und das ist auch gut so. Trotzdem liebst du deinen jetztigen und künftigen Mann und das ist auch okay. Mit der Scheidung geht etwas zu Ende, das dir wertvoll war und ist. Nur ist die Vergangenheit nicht die Gegenwart und nicht die Zukunft. Da spielt dir dein Gehirn einen Streich, indem es diese zeitliche Grenze verwischt, was in Sachen Liebe durchaus vorkommen kann. Vielleicht gelingt es dir, ihm außer dem Platz in deinem Herzen auch sonst wieder einen Platz in deinem Leben zu geben, so dass sich der Wunsch nach Beziehung und in-Kontakt-bleiben nicht in deinen Träumen manifestieren muss? Aus meiner Sicht ein normaler Ersatztraum, um Emotionen ihren Raum zu geben, die im Wachzustand nicht genügend wahrgenommen werden.
Außerdem: Menschen sind (wie du selbst bemerkt hast) sehr verschieden und jeder kann andere Saiten an uns anschlagen, die uns womöglich gefallen. Wechselt dann der Partner, werden neue Saiten angeschlagen, die uns auch gefallen - aber eben andere und wir vermissen vielleicht, was uns am anderen gut tat. Gibt es vielleicht eine Freundin oder einen Freund, die in dieser Hinsicht ein guter "Ersatz" für deinen Ex-Mann darstellen, mit denen du mehr Zeit verbringen kannst?
Gruß, Werner
 

xmajax

Mitglied
hey antsche :)

mach dich nicht fertig! ich finde es völlig verständlich, dass deine gefühle nun mit dir achterbahn fahren, wo du das endgültige offizielle "aus" schwarz auf weiß vor dir hast. immerhin warst du mit deinem noch-mann zehn jahre zusammen und du nennst ihn deine erste große liebe, ist doch nur natürlich, dass da ein teil von dir noch an dieser zeit hängt. dass du vielleicht sogar unbewusst dahin zurück willst, auch wenn die gegenwart mindestens genauso schön ist und dein verstand es besser weiß.

ich glaub nicht, dass du dir nun sorgen machen musst - es ist bestimmt nicht schön, aber es geht vorbei. den schlimmsten teil hast du längst hinter dir!
vielleicht wachst du morgen früh auf und bist total glücklich, wer weiß das schon, du hast die nachricht ja erst heute erhalten. gefühle sind manchmal arg unlogisch. du bist ja auch noch schwanger und damit angeblich (sagen viele, selbst weiß ich es nicht) gefühlstechnisch sowieso nicht sonderlich stabil :)

war denn dein jetziger freund schon mal verheiratet bzw. hat er schon eine scheidung hinter sich? dann könnte er dich evtl. verstehen... allerdings wäre ich da an deiner stelle auch vorsichtig, ja.
ich wünsche euch zwei-ein-halben alles gute!!
 

Polux

Aktives Mitglied
Hallo antsche,
ich denke nicht, dass du verrückt wirst - schon dass du das fragst lässt das unwahrscheinlich werden. :)

.... trotzdem gab es Momente in denen ich mich dabei ertappt habe mir vorzustellen, wie es wäre wenn dieses Kind von ihm wäre und nicht von meinem Freund!!! Das hat mich echt erschreckt.
Ich weiß nicht, ob das wirklich was mit 'Liebe' zu tun hat. Das kannst wahrscheinlich nur du selbst entscheiden. Nötig ist Liebe für so eine Art der Anziehung nicht. Du warst ja lange mit ihm zusammen, das hat bei dir Gehirnmuster hinterlassen - vergleichbar mit Trampelpfaden durch einen Dschungel. Die müssen quasi überwuchert werden. Ausserdem schwingt beim Ende einer Beziehung - auch wenn offiziell der andere 'Schuld' ist, immer auch das Gefühl des eigenen 'Versagens' mit.
Und eines darfst du nicht unterschätzen - du bist schwanger und das ist Hormontechnisch eine 'Ausnahmesituation' :). Dein Organismus wird z.B. auch mit Oxytocin geflutet - ein Hormon das auch zur Paarbindung beiträgt (neben vielen anderen Aufgaben) - und der erhöhte Wert lässt vielleicht Muster die damals entstanden sind wieder stärker hervor treten.

Zur Zeit ist es ganz normal - wenn du in einem Jahr immer noch deinem EX nachtrauerst - dann kannst du anfangen dir Gedanken zu machen woran das liegen könnte.
Gute Geburt.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Belastendes Gefühl weil Trennung/Scheidung Ich 32
S Gefühlschaos? Was ist das nur? Ich 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben