Anzeige(1)

Roller oder Auto in der ersten Ausbildung.

Unknown92

Mitglied
Hallo.
Ich muss jeden Tag um die 7,5 Km zur Arbeit fahren (nur hin und dann nochmal 7,5 zurück natürlich.
Das macht einen Weg von 15 Km täglich. Ich muss nicht zum Sport fahren, da das Fitnesscenter 500m weg ist und einkaufen muss ich auch nicht fahren, da ich in der Innenstadt wohne und alles in der unmittelbaren Nähe habe. Zudem habe ich auch Fahrrad falls nötig.

Aber die 7,5 Km möchte ich nicht mit dem Fahrrad fahren, da ich um 6 Uhr morgens auf der Arbeit sein muss und ich morgens Fahrrad hasse ;).Habe ich damals in der Schule auch gehasst. Nachmittags fahre ich sehr gern Fahrrad und auch so würde ich in der Stadt usw nur Fahrrad fahren. Also nach der Arbeit werde ich alles mit Fahrrad machen und brauche Auto oder Roller nur für den Arbeitsweg.

soll ich mir einen Roller für 400-700€ kaufen und sehr wenig Versicherungskosten und wenig Spritkosten zahlen? Der Nachteil ist aber, dass ich mit normalem Führerschein nur bis 45km/H Roller fahren darf und ich müsste den Roller übers ganze Jahr fahren. Ob Regen, Sonne, Schneebefall oder Wind.

Oder ich kaufe mir für 1500€ oder so einen günstigen Wagen um die 1999-2001 Modell mit gewissem KM Stand und nur 1 Jahr TÜV (übrige TÜV Zeit) dafür zahle ich dann aber enorme Versicherungskosten, da ich unter 23 Jahre alt bin und das mein erstes Auto ist, davor war ich bei den Eltern mitversichert. Und ich zahle Spritgeld mehr, da die mehr verbrauchen. Das gute ist allerdings, ich kann damit zu allen Zeiten Sommer, Winter, Regen, Schnee entspannterer fahren als mit Roller. Ach bei Ausfall fallen natürlich auch Reperaturkosten an.

im ersten Jahr bekomme ich 480€ Netto Geld + 180€ Kindergeld + 107€ vom Amt da ich für die Ausbildung ausgezogen bin/musste. Ich habe ca. 2000€ an erspartem bis jetzt vor der Ausbildung.

Muss aber von meinem Einkommen 300€ Warmmiete zahlen, Strom inklusive (da das über den einen Zähler des Vermiters abgerechnet werden muss).

Was würdet ihr an meiner Stelle machen ? Ich stehe vor einer Entscheidung und weiß nicht was ich machen soll. Bitte um Hilfe !!!!!!
 

Anzeige(7)

mikenull

Urgestein
Bin nicht genau informiert, glaube aber, daß Du mit einem Roller ( Versicherungskennzeichen ) Deinen Rabatt bei der Versicherung nicht runterkriegst. Insofern wäre es eigentlich vernünftiger mit einem preiswerten Kleinwagen zu starten. Großer Roller geht ja nicht wg. Führerschein. Ich würde zu einem kleinen Wagen mit Dieselmotor tendieren, also Fiesta, Smart oder was in der Richtung. Das geht mit Dreieinhalb Litern auf hundert Kilometer.
 
G

Gast

Gast
Ich würde von einem Dieselauto abraten. Es wäre nicht rentabel und vorallem schlecht für den Motor. Wenn mein Diesel fährt, dann sollten es lange Strecken sein. Kaum hat das Auto die Betriebstemperatur erreicht, schon ist TE am Ziel. Vor allem bei älteren Autos kann es zu Problemen führen, muss aber nicht.

Im Sommer wäre ein Roller optimal. Sehr günstig, keine Parkplatzprobelem etc. In den anderen Jahreszeiten kann es ungemütlich werden aber selbst im Winter sehe ich Leute mit einem Roller zu arbeiten fahren. Man muss sich nur angemessen kleiden.
 
F

Fahrzeugingenieur

Gast
Wenn Du an 220 Arbeitstagen im Jahr jeweils 15km fährst, kommst Du auf eine Jahresleistung von 3300km. Da lohnt sich ein Diesel keinesfalls. Weiß nicht ob es heute noch so ist, aber meines Wissens zahlst Du erstens für einen Diesel höhere Steuern, und meistens sind Diesel auch noch in einer höheren Versicherungsklasse als dasselbe Modell mit Benzinmotor eingestuft, da von einer höheren Jahresfahrleistung ausgegangen wird. Das macht den Verbrauchsvorteil nicht wett. Zusätzlich zu einem primitiven Benziner verbaute Teile wie Turbolader, Injektoren und Hochdruckpumpe kosten Dich im Reparaturfall ein Vermögen (und falls die Kiste älter wird, darf man immer mit irgendwelchen Ausfällen rechnen).

Ich kann daher nur eine Empfehlung für einen primitiven Saugbenziner aussprechen. Diesen kannst Du für die angesprochenen Daten Baujahr / Budget z.B. in Form eines VW Polo bekommen. Hierbei gilt aber auch zu bedenken, dass der schon mit der kleinsten Motorisierung wahrscheinlich über 2000,- Versicherungsprämie / Jahr (rein Haftpflicht) kommt, wenn Du in der schlechtesten Schadensfreiheitsklasse anfängst. Darüber hinaus ist an so einer alten Möhre immer was zu reparieren. Da frage ich mich, woher willst Du das Geld nehmen…

Und: Ohne jedwede Ahnung zu haben, würde ich in dieser Preisklasse sowieso kein Auto kaufen wollen.
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Hallo Unknown92,
habs mal ausgerechnet.
Dir bleiben nach Abzug der Miete noch 467 Euro.
Ist Internet extra oder inklusive?

Und am Ende kommt noch eine Nachzahlung oder ein Elektrogerät geht kaputt und muß neu angeschafft werden,
du braucht Kleider, und Essen, es wird Weihnachten und Geburtstage geben, wo du mal der Familie was schenken willst.
Ich weiß es ist hart, meine Tochter hat das drei Jahre gemacht, mit einem Roller gefahren.
Am gemeinsten ist immer noch Schnee und Regen.
Kauf dir passende Überziehkleidung, Nierengurt, und fahre Moped bis zu 50 Kubik, geht nicht wahr?

Ich denke das ist besser für deinen Geldbeutel.

Und wenn du ein Auto anmeldest willst wann auch immer, dann soll deine Mutter/Vater es anmelden mit SF 75, dich mit eintragen als Fahrer, zb bei der Devk zb. sind wir mit einem Diesel corsa mit 1200 und einen Autoclub mit jährlich 44 Euro rum war Bedingung dabei gewesen.
War das beste Angebot das ich für meinen Sohn rausholen konnte. Und nach zwei oder waren es drei Jahre kann er den Vertrag übernehmen, ist auf SF 50 oder so, wenn er keinen Unfall hat und dann ist alles gut für ihn.
Er weiß ja wann er den Vertrag übernehmen kann, ich habs vergessen.
Du und deine Eltern sollten das mal durch denken, wenn du doch zum Auto tendierst:)
Im Internet sind die Versicherungen eventuell günstiger, ich habe den Vertrag in unserer Nähe abschließen wollen.

Aber es sind locker 120 Euro mit Steuer beim Benziner, die du eisern zurücklegen mußt, um Jährlich zu bezahlen.
Kannst natürlich auch Quartalsmässig bezahlen.

Schaffst du das dir noch 120 Euro abzuzwacken von den 467 euro.
Und dann noch Sprit, Ölwechsel, Bremsen, hält so kleinere Sachen. Werden ja nicht sofort dran sein. aber es wird kommen.

Überleg dir das mal gemütlich und entscheide.

Vielleicht kennt sich ja auch noch jemand besser aus als ich, und weiß dir mehr zu schreiben.
Ich konnte jetzt nur von meiner Erfahrung mit meinem Sohn und der Versicherung erzählen.

Liebe Grüße Pecky
 

Zebaothling

Sehr aktives Mitglied
Hallo , das mit der Versicherung ist soweit ich weis möglich , d.h. Deine Eltern melden einen Zweitwagen an , nämlich Deinen , nach 4 Jahren kannst Du den dann mit einem eigenen Versicherungsvertrag übernehmen , die Fahrzeuge fahren unabhängig voneinander, d.h. baut das eine Auto einen Unfall geht auch nur die Versicherung des einen Autos hoch und nicht die des anderen.

Kaufst Du Dir einen Kleinwagen , z.B. Nissan Micra o.ä. der die Kinderkrankheiten hinter sich hat und nicht so viel technischen, bzw. elektrischen Schnickschnack, kann auch nicht soviel kaputt gehen, die Kosten für Reparaturen etc . halten sich in Grenzen, für einen Wagen mit 2 Jahren TÜV , der technisch ok ist , muss ja keine Schönheit sein, Kratzer Beulen , z.B. Hagelschaden mindern den Preis sehr, würde ich nicht mehr als 500 Euro zahlen , das wäre aber schon die Obergrenze.

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/d...ate=2000-01-01&maxMileage=150000&pageNumber=1

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/d...ate=2000-01-01&maxMileage=150000&pageNumber=1

gut , da spinnt die Zentralverriegelung , das ist aber ne Kleinigkeit , deshalb , den bekommst Du auch für 500 € nur mal als Beispiel , aber es gibt sicherlich noch viele mehr , die in der Preislage liegen und TÜV haben und wo Ersatzteile erschwinglich sind , es geht sicherlich auch noch günstiger , wie gesagt , man muß sich umschauen.

Aber , jetzt kommen meine Bedenken, Du hast nur 467 Euro übrig .

Du schreibst , das Du inclusive Strom 300 E zahlst , das ist aber ein lustiger Vermieter, was macht der denn Wenn Du viel Strom brauchst ? Auf Kulanz bezahlen , kann ich garnicht glauben. In jede Wohnung gehört ein eigener Stromzähler , alles andere ist nicht ok, es sei Du zahlst anteilig , als Mitbewohner einer WG , wo die variablen Kosten geteilt werden.

Kämen nämlich noch 50 Euro dazu , hättest Du nur noch 417 € , sagen wir mal 30 Euro fürs Internet, 30 Euro fürs Handy , ne Haftpflichtversicherung ? Solltest Du haben , grade als Mieter ,wer zahlt, wenn Du einen Wasserschaden o.ä. verursachst ? Ne Unfallversicherung , solltest Du haben, will ja nicht denTeufel an die Wand malen, aber was ist wenn Du Dich arbeitsunfähig verletzt und gepflegt werden mußt ?

Also abgesichert solltest Du schon sein , nimmst Du am Straßenverkehr teil, wäre eine Verkehrsrechtsschutzversicherung anzuraten.

Von daher , ich würde Rad fahren. Dann würde ich mich nach nem Zusatzverdienst umschauen, muß nicht viel sein , sagen wir mal so um die 200 E im Monat, dann erst würde ich mir ein Auto besorgen , die nächsten 5 Monate wird es hier kein Eis geben ...weiß ja nicht wie bei Euch die Strassen sind , hier bei mir in NRW ist so gut gestreut , ich bin letzten Winter nicht einmal durch Schnee gefahren. Das spräche auch fürs Rad. Du verstehst worauf ich hinaus will ?

Wenn Du die 200 € nicht brauchst , leg sie weg. Fahre solange Rad ....bis es kälter wird ...kaufe Dir dann erst ein Auto oder einen Roller ...7,5 Km das sind 20 Minuten Fahrrad fahren ....das ist doch ein Witz ...andersrum ...vielleicht gibts ja da jemanden , der Dich mitnimmt , frage doch erst mal für ein Trinkgeld von 50 E im Monat oder sowas , kann ja auch sein, das der eh bei Dir vorbeifährt ....

Ein Auto niedrig zu rechnen halte ich für falsch , rechne mal mit 200 E im Monat incl. Vers. Steuern. Spritt , Rücklagen.

Ohne Zusatzverdienst blieben Dir 267 Euro zum Leben...das ist in meinen Augen zu wenig .

Erst um die Kostendeckung kümmern , Dir einen suchen, der Ahnung von Autos hat und richtig repariert ...vielleicht bekommst Du ja auch eines geschenkt.

Der Spritt geht nicht ins Gewicht , es sei Du willst Ami fahren der 30 Liter auf hundert km braucht.....von daher .....Dieselteile sind teurer.

Genau rechnen.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben