Anzeige(1)

Reiterstellung, spüre nichts

G

Gast

Gast
Hallo,

ich (w) spüre in der Reiterstellung nur sehr wenig. Es ist dabei vollkommen egal in welcher Position ich mich befinde, ob kniend, hockend, umgedreht, vorgebeugt, auf ihm liegend usw.
Das liegt denke ich daran, dass ich nicht genug Widerstand habe, um ihn tief genug reinzubekommen. Wenn er seine Hüfte mir entgegen drückt oder richtig mitmacht, ist es auch wieder was anderes, wobei das auch nicht annähernd so gut ist wie andere Stellungen. Aber Männer wollen auch einfach mal genießen, ich versteh das...

Ich hab das für mich bereits ad acta gelegt, habe aber immer ein bisschen das Gefühl, dass ich zu passiv beim Sex bin und fühle mich dann gewissermaßen schuldig. Mein Freund weiß das im Prinzip, trotzdem legt er sich manchmal beim Stellungswechsel hin und fordert mich so auf, mich zu setzen... aber das ist dann für mich eigentlich nur Arbeit ohne Spaß.

Wie soll ich damit umgehen?

Es würde mich freuen, wenn die Herren der Schöpfung sich mit Kritik an der weiblichen Libido zurückhalten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nichts "falsch" mache. Es gefällt mir einfach nicht.

Liebe Grüße
 

Anzeige(7)

Vitali

Aktives Mitglied
Hi.
Mach dir keine Vorwürfe, ist ein verbreitetes Phänomen. Und wer beim Sex die Arbeit übernimmt ist ja auf die Arbeit konzentriert und somit vom Genießen etwas abgelenkt. Manchmal kann man ja was dem Partner Gutes tun und sich zurückstellen, wenn man das möchte, darf aber niemals erzwungen werden.
Versuche dich mal auf ihn zu legen, zwischen seine Beine, dann kannst du deine Klitoris besser stimulieren.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben