Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Quality time

Rainbow92

Mitglied
Hallo zusammen,

Folgende Situation:
Mein Freund spielt Tischtennis im Verein und es findet jetzt jedes Wochenende ein Turnier statt. Ich war bisher bei 3 von 4 Spielen dabei. Letzte Saison fiel wegen Corona weg, also waren es letztes Jahr 2 Spiele und eins vor 2 Wochen. Manchmal finden sie Samstag Abend und manchmal Sonntag morgen statt. Letzte Woche fand es Sonntag um 10 statt. Da ich in 2 Wochen eine Klausur schreibe, sagte ich meinem Freund, dass ich zu dem Spiel nicht mitkomme und dann nur den ganzen Samstag bei ihm bleibe. Er hat am Anfang selber gesagt, dass es nicht so viel Sinn macht, wenn ich mitkomme, da wir so um 13 Uhr dann wieder da sind und ich dann eh nach Hause fahren würde. Aber dass ich das selber entscheiden soll. Ich fuhr dann Samstag Abend nach Hause.
Jetzt sind Herbstferien und es finden keine Spiele statt. Ich bot meinem Freund also an, dann Samstag auf Sonntag bei mir zu übernachten. Er war verwundert, weil ich ja lernen muss. Ich sagte ihm, dass ich mir die Zeit aber nehme, weil es wegen seinen Spielen jetzt wenig Wochenenden gibt, die wir nur für uns haben und ich mir dann einfach die Zeit nehme. Er sagte dann, dass ich egoistisch sei und es widersprüchlich sei, dass ich zwar an dem einen Wochenende nicht zum Spiel mitkomme aber an dem anderen freien Wochenende er bei mir übernachten soll. Ich würde ihn nur sehen wollen, wenn wir quality time haben und seine Spiele seien mir weniger wichtig. Ich hingegen sehe es so, dass ich wenig Zeit zur Verfügung habe wegen der Klausur, mir aber einfach die Zeit kommendes Wochenende nehmen würde. Hätte ich viel Zeit, würde ich gerne zu jedem Spiel mitkommen aber wenn ich auch noch was anderes zu tun habe, mach ich doch Abstriche an dem Wochenende, an dem wir die Zeit intensiver nutzen können, als das Wochenende, wo wir beim Spiel sind und vllt 10 min wirklich Kontakt haben. Das hat doch nichts damit zu tun, dass es mir weniger wichtig ist. Genau so habe ich es ihm gesagt, aber er versteht es nicht. Er denkt, ich will nur Zeit mit ihm verbringen, wenn es "quality time" ist.

Wie seht ihr das?
 

Bärt

Aktives Mitglied
Unterstütz ihn bei seinen Spielen. Ist egal ob ihr euch 10 Minuten seht. Wenn ihm wichtig ist das du dabei bist dann nehme dir irgendwo in deiner knappen Zeit mal ne weitere Stunde zum lernen raus.

Z.B beim Handy oder Serien glotzen. Er weiß genau das du dir die 90 Minuten oder was weiß ich um welches Spiel es geht, leisten könntest.
 

Reignoverme

Aktives Mitglied
Da kriege ich schon wieder die krätze, wenn ich sowas lese. Entweder du machst was ich will, oder ich bin sauer, erpresse dich emotional, indem ich dich mit schlechter laune nerve, bzw solange vollsülze, bis du einsiehst, daß du schuld bist.

Ich hab noch nie in meinem leben irgendwen gezwungen irgendwas mitzumachen. Ganz besonders dann nicht, wenns die person eh nicht interessiert, find ich total unmöglich. Wenn ich tischtennis spiele und dich das nicht interessiert, dann mach doch in der zeit irgendwas, das dir spaß macht oder wichtig ist. Wo ist da das problem? Der wird ja kaum TT spielen, nur um sich von dir bewundern zu lassen. Oder bist du seine mutti und mußt ihm das händchen halten.

Aber am ätzendsten find ich dann eben, wenn typen wie dein freund da null einsehen haben und dir dann irgendwas einreden wollen.

Egal was andre dazu sagen, ich bin jedenfalls voll bei dir. Daß du was für die schule tun mußt ist für mich voll nachvollziehbar und ich hätte mich an seiner stelle gefreut, wenn du dir trotzdem nebenbei auch ein bisschen zeit für zweisamkeit abzwackst. Aber dann ein faß aufzumachen und dich blöd von der seite anzumachen...sry, hab ich null verständnis für.
 

dreampudelchen

Aktives Mitglied
Im Grunde genommen ist es doch völlig in Ordnung, wenn man nicht alles zusammen macht und jeder seinem eigenen Hobby auch mal allein nachgeht. Zumal ihr da wahrscheinlich sowieso nur wenig voneinander habt und du vielleicht nur rumsitzt?

Andererseits hast du noch viel Zeit zum lernen, wenn die Klausur erst in zwei Wochen ist.
Nicht falsch verstehen, klar ist lernen sehr wichtig, aber man lernt ja nicht rund um die Uhr, vielleicht kannst du die Zeit, die du auf demTischtennisturnier wärst, woanders abzwacken?

Frag ihn doch mal, warum es ihm so wichtig ist, dass du zu diesen Spielen mitkommst.
 

Rainbow92

Mitglied
Ich denke es geht nicht um die Spiele an sich, sondern weil er denkt, dass ich nur die Zeit, von der ich was habe, mit ihm nutzen will. Und das andere verschwendete Zeit für mich ist. Aber so ist es nicht. Aus Zeitmangel muss ich aber Prioritäten setzen und dann mal auf ein Spiel verzichten.
Und ich gehe nicht zur Schule sondern zur Uni, wenn man erst 2 Wochen vorher anfangen würde zu lernen, dann braucht man gar nicht zur Klausur zu gehen :D
 

ßßx

Aktives Mitglied
Hört sich für mich an, als wäre ihm die private Zweisamkeit weniger wichtig, als zum Spiel begleitet zu werden. Obwohl er während eines Spieles mit dir eigentlich so gut wie keinen Kontakt hat. Diese Logik erschließt sich für mich nicht.
Die Formulierung "... er bei mir übernachten soll" finde ich irgendwie auffällig. Freut er sich nicht über ein Zusammensein?
Ich kann dir nur raten, dich nicht vom Lernen abbringen zu lassen. Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung ist für dich der Garant einer guten Zukunt. Ein launischer Bengel, der gemeinsame Zeit mit dir nicht schätzt, hingegen nicht.
 

Sofakissen

Aktives Mitglied
Ich sehe den Sinn einer Beziehung auch eher in der quality Time. Wenn langjährige Beziehungen auseinandergehen, liegt es schließlich auch häufig daran, dass es zwar gemeinsame Aktivitäten gab, die aber für mindestens einen keine Quality Time waren (und er sich eher hat mitschleppen lassen).

Von seinem Partner sollte man eigentlich Rücksicht erwarten können, wenn man seine Prioritäten zeitweise anders setzen muss. Mein Freund hatte nie Zicken gemacht, wenn ich in der Klausurphase keine Zeit mehr für ihn hatte. Der sah meine Lernerei stets als Investition in die gemeinsame Zukunft. Denn angenommen, man bleibt zusammen, dann profitiert man doch ungemein mit, wenn der andere einen guten Abschluss und dadurch einen guten Job hat. Und man darf selber dafür blechen, wenn der Partner nix lernt und ein Studium nach dem anderen verhaut (weil sämtliche Fixkosten dann an einem kleben bleiben).

Man könnte ihm genauso unterstellen, dass ihm dein Studium und deine samt der gemeinsamen Zukunft egal sind. Sonst müsste er doch einsehen, dass das Lernen wichtiger ist als sein Spiel und sich freuen, dass du zumindest für Quality Time noch versuchst, etwas Zeit abzuknapsen.
Da könnte man fast meinen, er will nur mit dir beim Spiel angeben, plant aber keine gemeinsame Zukunft...
 
G

Gelöscht 117789

Gast
Hallo zusammen,

Folgende Situation:
Mein Freund spielt Tischtennis im Verein und es findet jetzt jedes Wochenende ein Turnier statt. Ich war bisher bei 3 von 4 Spielen dabei. Letzte Saison fiel wegen Corona weg, also waren es letztes Jahr 2 Spiele und eins vor 2 Wochen. Manchmal finden sie Samstag Abend und manchmal Sonntag morgen statt. Letzte Woche fand es Sonntag um 10 statt. Da ich in 2 Wochen eine Klausur schreibe, sagte ich meinem Freund, dass ich zu dem Spiel nicht mitkomme und dann nur den ganzen Samstag bei ihm bleibe. Er hat am Anfang selber gesagt, dass es nicht so viel Sinn macht, wenn ich mitkomme, da wir so um 13 Uhr dann wieder da sind und ich dann eh nach Hause fahren würde. Aber dass ich das selber entscheiden soll. Ich fuhr dann Samstag Abend nach Hause.
Jetzt sind Herbstferien und es finden keine Spiele statt. Ich bot meinem Freund also an, dann Samstag auf Sonntag bei mir zu übernachten. Er war verwundert, weil ich ja lernen muss. Ich sagte ihm, dass ich mir die Zeit aber nehme, weil es wegen seinen Spielen jetzt wenig Wochenenden gibt, die wir nur für uns haben und ich mir dann einfach die Zeit nehme. Er sagte dann, dass ich egoistisch sei und es widersprüchlich sei, dass ich zwar an dem einen Wochenende nicht zum Spiel mitkomme aber an dem anderen freien Wochenende er bei mir übernachten soll. Ich würde ihn nur sehen wollen, wenn wir quality time haben und seine Spiele seien mir weniger wichtig. Ich hingegen sehe es so, dass ich wenig Zeit zur Verfügung habe wegen der Klausur, mir aber einfach die Zeit kommendes Wochenende nehmen würde. Hätte ich viel Zeit, würde ich gerne zu jedem Spiel mitkommen aber wenn ich auch noch was anderes zu tun habe, mach ich doch Abstriche an dem Wochenende, an dem wir die Zeit intensiver nutzen können, als das Wochenende, wo wir beim Spiel sind und vllt 10 min wirklich Kontakt haben. Das hat doch nichts damit zu tun, dass es mir weniger wichtig ist. Genau so habe ich es ihm gesagt, aber er versteht es nicht. Er denkt, ich will nur Zeit mit ihm verbringen, wenn es "quality time" ist.

Wie seht ihr das?
Warum sollst Du zu den Spielen mitkommen? Es ist sein Hobby=+
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben