Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Pubertät - wie hält man sie aus?

SternenStaubimHaar

Neues Mitglied
Hallo an alle,

die Pubertät bzw. das Abnabeln macht mich zurzeit wahnsinnig. Ich kann sagen und machen was ich will, es ist immer falsch. Wenn ich meinem Sohn (18) etwas sage, weil es mich stört oder keine Lust habe mich aus meinem Haus zu entfernen, weil er sturmfrei für ne party braucht, oder feststelle, dass er die schule schwänzt ... bin ich die mutter, die alles falsch macht. ich bin die schlechteste mutter der welt, sagt er, habe nie für ihn zeit, verstehe seine probleme nicht ...

Wir sind seit 8 Jahren alleine, wobei mein Leben durch die Trennung und zwei Fehlgeburten nicht gerade besser wurde. ich war dadurch schon einmal sehr mit mir beschäftigt und habe zu dieser zeit auch meinen lebensmut verloren. nun wirft er mir vor ich sei schwach und habe ihn abgeschoben zu seinen großeltern, wenn ich zur arbeit war. er spielt mit meinen gefühlen und macht mich damit fertig um seinen willen zu erpressen. er droht damit zu gehen, weil ich so schrecklich bin.

sein vater, der sich seit jahren einen dreck um ihn kümmert ist der superheld, der kann tun und lassen was er will. ich habe ständig ein schlechtes gewissen nicht für meinen sohn dazusein und bekomm sie immer drüber.

hat jemand damit erfahrungen. ich weiß ignorieren und druchhalten, aber wenn es einem eh schon schlecht geht ist dass nicht so einfach.

....

lg sternchen
 

Anzeige(7)

Wildcat

Mitglied
Hallo.

Ich kann nachvollziehen, dass Du sagst ignorieren und durchhalten geht nicht. Dein Sohn versucht Dich fertig zu machen, er nutzt Deine "Schwäche" aus, um seinen Willen durchzusetzen, aber genau darauf solltest Du nicht eingehen. Denn wenn er dann erreicht, was er wollte, dann sieht er, dass das funktioniert und wird immer weiter machen.
Versuche, Dich mal mit ihm zusammenzusetzen und mit ihm zu sprechen, ihm Deine Sicht der Dinge zu erklären. Du musst einfach mal einen festen Punkt setzen, wo er Dir zuzuhören hat, ob er will oder nicht. Wenn Du denkst, er ignoriert, was Du ihm bei dem Gespräch sagst, dann stell ihm am Ende des Gesprächs ein Ultimatum: "Lass Dir das durch den Kopf gehen und änder Dein Verhalten, oder Du kannst ausziehen." Er sagt ja sowieso, wenn Du so weitermachst, dann geht er. Lass ihn gehen. Dann wird er merken, was er an Dir hatte. Ich denke, er wird es eh nicht tun, er will Dir damit nur drohen, damit er bekommt was er will. Aber geh nicht drauf ein. Wenn er gehen will, dann soll er das tun. Dann muss er alleine in der Welt klarkommen und merkt selber, dass das Leben kein Zuckerschlecken ist und immer aus Party und Spaß besteht.

Es ist auch klar, dass sein Vater der Superheld ist, wenn er da alles darf. Aber er versucht auch damit wieder nur, Dich unter Druck zu setzen, wenn er Dir das sagt. Er weiß, dass das an Deinem Ego kratzt, wenn er sagt "Papa ist viel besser als Du" und deswegen weiß er auch, dass Du ihm dann mehr durchgehen lässt, weil Du genauso toll sein willst wie sein Vater.

Versuche echt mal mit ihm zu sprechen und ihm ein Ultimatum zu stellen. Vielleicht wacht er dann mal auf. Viel Erfolg.

Liebe Grüße.
 
Zuletzt bearbeitet:

Clärix

Mitglied
Hallo Sternenstaubimhaar!

Also das mit dem ignorieren und durchhalten ist vllt. für etwas jüngere Teenager noch die richtige Lösung, aber so ab 18 finde ich sollte der Unsinn lansam aber sicher ein Ende haben.
Und ihm nun zu sagen er solle sich etwas durch den Kopf gehen lassen, naja, ich denke das wird nichts bewirken. Er wird einfach auf Durchzug stellen, nach dem Motto "jaja"... wie war das? "jaja heisst l.m.a.A... und der Spruch ist oftmals doch ziemlich passend.

Und wenn er meint in deinem Haus, bei seinem Auftreten noch Sturmfrei verdient zu haben... *räusper*
Wie ist dein Sohn denn sonst so? Gut in der Schule? Ausbildung im blick? Zukunft?

Denk mal darüber nach, wie es dir ginge wenn er ausziehen würde. Würde es DIR oder IHM mehr zu denken geben?

Denn wenn deine Antwort "ihm" lauten würde, dann würde ich wildcats Aussage zum Ausziehen gar nicht so verwerflich finden.

Gruß Clärix!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben