Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Psychisch kranke Mutter

Küchenfee215

Neues Mitglied
Hallo zusammen, ich bräuchte mal euren Rat:
Meine Mutter (Ü60) hat eine psychische Erkrankung welche u.A. dazu führt dass sie sich und ihre Wohnung nicht pflegt. Stellt es euch so vor wie bei einem Messie, nur nicht ganz so schlimm. Es stinkt in der Küche weil sie Lebensmittel im Kühlschrank verschimmeln lässt und den Kühlschrank nicht sauber macht, auch in den anderen Räumen ist es unsauber und unaufgeräumt. Vor einigen Jahren ist sie umgezogen und es stehen noch alle Umzugskarton rum - noch nicht ausgepackt. Außerdem ist sie kaufsüchtig und überall stehen Versandkartons rum. Alles ist staubig und voller Haare.
Ich habe lange Zeit geholfen da wieder Grund rein zu bringen aber meine Hilfe ist nie auf fruchtbaren Boden gefallen. Das hat zu weiteren Problemen zwischen uns geführt - das würde zu lang jetzt - unser Verhältnis ist sehr schlecht. Mittlerweile kann ich meine Mutter nur noch ertragen indem ich diesen Teil ihres Lebens ignoriere und sie NIE in ihrer Wohnung besuche. Alle 10 Jahre hält meine Mutter entweder eine Ansprache dass sich jetzt alles ändert oder sie schickt eine SMS mit einer Entschuldigung was sie mir in den letzten Jahren alles zugemutet, aufgebürdet und angetan hat bla bla bla, sie könnte ja nur noch heulen wenn sie daran denkt und es täte ihr ja soooooo leid und sie schämt sich ja so. Ich kann das nicht mehr hören und reagiere da auch nicht mehr drauf (na ja abgesehen davon dass ich innerlich platzen könnte).
Nun hat sie aber in meiner 15 jähr. Tochter eine Person gefunden die totales Mitleid mit ihr hat und ihr gerne helfen würde. Das möchte ich aber nicht. Meiner Tochter habe ich die Gründe dafür erklärt und auch meiner Mutter mitgeteilt dass meine Tochter ihr nicht helfen darf. Ich sehe jetzt schon in 10 Jahren eine SMS von meiner Mutter auf dem Handy meiner Tochter dass es ihr ja soooo leid täte usw.
Nun ignoriert meine Mutter völlig was ich sage und verfällt in einen Kindermodus indem sie einfach meiner Tochter so lange erzählt wie überforderd sie ist bis meine Tochter notgedrungen doch wieder ihre Hilfe anbietet. Denn so kann meine Mutter ja hinterher sagen dass sie ja nicht gefragt hätte sondern meine Tochter es von alleine angeboten hätte.
Ich weiß mir keinen Rat mehr. Klare Grenzen werden von meiner Mutter seit jeher ignoriert. Was kann ich tun?

Ich bin gespannt welche Meinungen ihr dazu habt.

Vielen Dank schonmal an jeden der bis hierhin gelesen hat.
 

Anzeige(7)

joseywales

Mitglied
Wie sieht es mit Hilfe von anderen professionelleren Personen aus? Ich möchte hier nicht moralisch werden, denn ich weiß wie das ist wenn die Mutter so stur ist und sich nicht helfen lässt, du weißt dass deine Mutter deine Tochter ist und du weißt auch dass das Kraft kostet.
Ich habe das selbst mit mir so geregelt, dass ich eine Reihe von "Punkten" durchgehe, die ich probiere bis icheine lange Kontaktpause beschließe z.B. Psychologen empfehlen/ Beratungsstellen empfehlen/ Brief schreiben und Gefühle mitteilen, deine Wünsche mitteilen. "Ich wünsche mir, du würdest(...)."
Ich weiß nicht was deine Mutter sich neben diesem unordentlichen Verhalten sonst noch erlaubt, weiß aber dass solche Menschen besser allein sind und bleiben, möglicherweise leidet sie dann unter sich und zieht einen Strich für sich selbst. Sie hat keine Handlungsmotivation also gibt es nur den Weg noch mehr zu leiden, bis hoffentlich das Leid sie motiviert.
 

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Wenn deine Tochter ihr helfen möchte...dann lasse sie doch.
Mit 15 J könnte sie sich damit auch etwas Taschengeld verdienen.

Ich würde der Mutter eine Haushaltshilfe besorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Küchenfee215

Neues Mitglied
Das haben wir alles schon durch. Sie war in der stationären Psychiatrie, hatte einen Betreuer und geht seit Jahren zur Therapie, nimmt auch Tabletten. Eine Haushaltshilfe will sie nicht weil es ihr zu peinlich ist.
Sie bekommt Harz 4. Also selbst wenn sie meineTochter bezahlen würde, würde ich sie nicht hinschicken. Denn so wie meine Mutter sich aufführt wenn man an ihre Sachen geht und verschimmelte Wurst wegschmeißen will möchte ich nicht dass meine Tochter sie erlebt.
 
D

Die Katze

Gast
In dem Fall würde ich einen konsequenten Kontaktabbruch streben und das Kind schützen. Als Teenager kann deine Tochter schlecht einschätzen wann sie seelisch missbraucht wird. Deine Mutter wird das Spiel so lange wie sie auch Leute findet, die immer wieder auf sie hereinfallen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Psychisch kranke Mutter Familie 2
A Vermutlich psychisch kranke Mutter Familie 6
K Schwester psychisch krank & ich der Sündenbock Familie 20

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    chaoskrieger hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben