Anzeige(1)

Prostitution

G

Gast

Gast
Hallo liebe Leute.
Ich bin 19 Jahre alt und gehe jetzt seit einer woche ''anschaffen''. Ich habe mich selbst dafür entschieden und hab jederzeit die Möglichkeit auzuhören wenn ich das möchte, doch das kommt für mich jetzt nicht mehr in frage. Hauptgrund : Das Geld. Es ist schnelles und gutes Geld, ich verdiene in einer Woche das was andere in einem Monat verdienen und kann davon super leben. Allerdings wohne ich noch Zuhause und möchte in keinem fall das mein Vater davon etwas erfährt. Ich suche händeringend nach einer Ausrede wo ich von 10-1 uhr in der Nacht rum bin.. Zurzeit habe ich offiziell keinen Job habe die Ausbildung abgebrochen ( allerdings aus anderen Gründen).
Ich wüsste gerne was ich ihm erzählen kann damit er sich keine Gedanken macht wo ich bin und vorallem aufhört zu fragen.
 

Anzeige(7)

M

Monarose

Gast
Warum ziehst du nicht aus, wenn die Kohle stimmt?

Ich würde es übrigens auch sagen. Er wird es eh`erfahren, wenn einer seiner Bekannten bei dir an die Tür klopft...Dann lieber von dir.
 
M

Manuel+

Gast
Gast,

auch ich gehe davon aus, dass Ihr Vater es irgendwann erfahren wird.

Haben Sie wirklich kein anderes Talent, als Ihren Körper zu Markte zu tragen? Ich rate dringend zu einer sinnvolleren Tätigkeit, selbst wenn man dort nicht so gut Geld verdient.

Lügen erscheint mir nur in ganz seltenen Ausnahmefällen gut zu sein. Ich fürchte, Sie reiten sich da in etwas hinein.
 

DevilMagic

Aktives Mitglied
Lieber Gast,

bitte korrigiere mich wenn ich mich irre aber hast du wirklich geglaubt du würdest hier Hilfe bekommen wie du andere Menschen belügen kannst?

Im generellen gilt, man kann das Gewerbe der Prostitution nicht tot schweigen, denn es ist das älteste Gewerbe der Welt. Zudem würde es ohne solche Frauen/Männer definitiv mehr vergewaltiger geben. Aber was mich daran stört:

1. Als Frau wirst du lediglich auf eine Sache beschränkt die eigentlich nicht einfach käuflich sein sollte.
2. Verliert jeder Mensch die Achtung bzw. den Respekt vor dir wenn dieser es erfährt.
3. Es in diesem Land verboten ist. (Oder nicht?)

Mein Meinung:

Wenn du es mit deinem Gewissen vereinbahren kannst mache es. Aber wenn du dieses schon machst dann sei wenigstens zu den Menschen ehrlich, denen du es einfach schuldig bist weil sie dich 19 Jahre schon durchs Leben tragen!

Zudem solltest du aber dennoch deine Zukunft planen. Du bekommst keine Rente, zahlst keine Steuern lebst in einer Gesellschaft die ohne Sonnenlicht lebt und kannst dies maximal bis zu einer Dauer von 20 Jahren machen. Dann ist dein Körper einfach fertig. Der Menschliche Körper ist für eine Belastung von dieser Art einfach nicht gemacht. Mal von den Gesundheitlichen Sachen ganz abgesehen, wie Herpes, Aids und alles solche Sachen.


Tut mir leid das ich dir keine bessere Antwort liefern kann aber es gibt genug Menschen die zu solchen Taten gezwungen werden. Ich bin der selben Meinung wie Ursula, suche dir eine richtige Ausbildung.

@Patch als Prostituierte gilt man als Arbeitslos. Da sie 19 Jahre alt ist bekommt sie kein Hartz4 weil die Eltern für Sie verantwortlich sind bis sie 25 ist. Somit gibt Ihr niemand einen Mietvertrag.


Viele Grüße

DevilMagic
 
I

Invader

Gast
Lieber Gast,

3. Es in diesem Land verboten ist. (Oder nicht?)
[...]

Zudem solltest du aber dennoch deine Zukunft planen. Du bekommst keine Rente, zahlst keine Steuern lebst in einer Gesellschaft die ohne Sonnenlicht lebt und kannst dies maximal bis zu einer Dauer von 20 Jahren machen.
[...]

@Patch als Prostituierte gilt man als Arbeitslos.

DevilMagic

Prostitution ist in Deutschland nicht verboten. Sie wird sogar durch den Staat reguliert. Wenn ich das Prostitutionsgesetz richtig verstanden habe, gilt man auch nicht mehr als arbeitslos und kann sich problems kranken- und rentenversichern.
Ob es moralisch vertretbar ist, ist etwas anderes. Grundsätzlich ist es die Entscheidung der TE, auf die ich auch gar nicht eingehen will.
Dem Vater die Wahrheit zu sagen, halte ich aber für keine gute Idee. Dadurch wird doch alles bloß viel schlimmer. Welcher Vater will den von seiner Tochter hören, dass sie anschaffen geht? Da kann es kaum dramatischer werden, wenn er es irgendwann zufällig erfahren sollte.
Eine Ausrede zu finden ist schwierig. Man könnte zwar behaupten, dass man in einer Disko arbeitet oder kellnert, aber das wäre ein Beschäftigungsverhältnis und sowas müsste dein Vater bei der Versicherung angeben und bei der Familienkasse (oder solchen Sachen halt).
Zu behaupten, dass du jede Nacht feiern gehst, ist sicher auch etwas übertrieben.
Da ist es einfacher, wenn du gleich ausziehst, dann musst du dich nicht rechtfertigen, was du nachts machst.
 

DevilMagic

Aktives Mitglied
Hm sollte dies wirklich so sein?


Ich habe mich mal erkundigt.

Laut dem Gesetz ist die Prostitution ja fast legalisiert. Dieser Job untersteht dem Dienstleistungsgewerbe. Somit können sich diese aber nur gesetzlich versichern. Alle Privaten Versicherer akzeptieren die Prostitution nicht als Berufs und sind bei Kranken und Berufsunfähigkeitsverträgen sogar ein Ausschlußgrund.

Hierbei würde ich aber Kritik ausüben und sagen dadurch das diese Dienstleistungen nicht vollstreckbar oder anfechtbar sind hat dies ja nirgendwo anwendung in irgendeinem Recht. Diese schließt also die Prostituion vom Zivil und vom Strafrecht aus!

Für mich würde ich es so verstehen das diese Menschen einen Freifahrtsschein haben.


Ok dann danke ich erstmal Invader für die Aufklärung. Und zu dir Threadstellerin. Ziehe am besten aus und melde das als Gewerbe an. Weil zur Zeit bist du noch illegal unterwegs.

Mir tuen deine Eltern echt Leid.

Aber dennoch bin ich der neutralität verpflichtet und wünsche keinem Menschen etwas böses. Deswegen wünsche ich auch dir ein gutes Vorwärtskommen im Leben.

Viele Grüße

DevilMagic
 
M

Mutzenbacher

Gast
Hallo,

zum Vorschreiber:

Prositution ist legal und wird besteuert wie alle andere gewerbliche Arbeit auch.
Kontrollen durch Ordungsamt/ Zoll und Sitte sind häufiger als in jedem anderen Gewerbe!!!

Private Krankenversicherung ist auch möglich allerdings zu einem Beitrag der an Zuhälterei grenzt.
Berufsunfähigkeit gibt es tatsächlich nicht, doch ist es nicht der einzige Beruf der ausgeschlossen ist

Und das kein Respekt da ist vor den Frauen ist klar:
Alles was man benützen kann, wie man will, ist nichts wert...

aber das wird die junge Dame im Laufe ihrer " Karriere " noch feststellen und einen hohen Preis für das " schnelle " Geld bezahlen müssen.
Als Anfänger ist diese Welt noch rosarot und lieblich der Geschmack des Geldes
 
K

Katrin34

Gast
Hallo liebe Leute.
Ich bin 19 Jahre alt und gehe jetzt seit einer woche ''anschaffen''. Ich habe mich selbst dafür entschieden und hab jederzeit die Möglichkeit auzuhören wenn ich das möchte, doch das kommt für mich jetzt nicht mehr in frage. Hauptgrund : Das Geld. Es ist schnelles und gutes Geld, ich verdiene in einer Woche das was andere in einem Monat verdienen und kann davon super leben. Allerdings wohne ich noch Zuhause und möchte in keinem fall das mein Vater davon etwas erfährt. Ich suche händeringend nach einer Ausrede wo ich von 10-1 uhr in der Nacht rum bin.. Zurzeit habe ich offiziell keinen Job habe die Ausbildung abgebrochen ( allerdings aus anderen Gründen).
Ich wüsste gerne was ich ihm erzählen kann damit er sich keine Gedanken macht wo ich bin und vorallem aufhört zu fragen.
Hallo Gast,
bist du eigentlich eine Frau oder ein Mann? Was aber eigentlich auch egal ist.
Könntest du nicht sagen, dass du auf ein Kind aufpasst, also Babysitting? Kennst du da jemanden? Bei einer alleinerziehenden Mutter z.B., die Schicht arbeitet (weil es ja auch täglich ist, oder?)... Dein Vater wird das ja nicht kontrollieren, oder? Und wenn Du dein Handy mitnimmst, kann Dein Vater dich sogar erreichen (was aber wahrscheinlich ziemlich blöd ist...). Allerdings bist du ja volljährig, da wird er dir sicher nicht hinterher telefonieren... Wie hast Du das denn bisher gemacht?
Vielleicht ist aber Ausziehen wirklich das beste oder in eine WG?
Ich wünsch Dir alles Gute, hoffe aber, dass Du bald auch wieder andere berufliche Perspektiven für Dich siehst.

@all

Leider höre ich immer öfter davon, dass Frauen - vor allem um schnell Geld zu bekommen - anschaffen gehen. Neulich lief dazu eine Dokumentation, besonders unter Studenten (auch männliche), kommt das immer gehäufter vor. Schlimm, aber anscheinend wahr. War auch geschockt, als ich das sah... Man darf auch nicht vergessen (was aber hier sicher nicht der Fall ist), dass viele Frauen, die sich prostituieren, schweren Missbrauch in der Kindheit erlebt haben.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben