Anzeige(1)

Probleme über Probleme...

G

Gast

Gast
Hallo,

Es hat alles ganz harmlos angefangen. Ich bin vor einem halben Jahr nach Berlin gezogen, alleine. Dazu muss man wissen, das ich jetzt erst 17 bin.

Es war aber alles gut, ich wohne mit einem 28 jährigen zusammen, er war anfangs wie ein Bruder für mich. Tagsüber ging ich zur Arbeit, und am Wocheneden wurde meist gefeiert, aber ohne Alokohol oder Drogen.

Doch mein Mitbewohner hat ein paar Probleme gehabt, es wurde immer schlimmer und irgendwann kam dann der erste Suizidversuch.
Danach ging es wieder eine Weile, mein jetziger Freund sollte vorübergehend bei uns wohnen, weil er gerade aus dem Knast kam. Die Gründe sind hierbei erstmal unwichtig.

Nach kurzer Zeit kam ich mit Ihm zusammen, doch mein Mitbewohner änderte sich immer mehr. Er hatte auch eine neue Freundin und sollte eigentlich glücklich sein, doch statt dessen gab es noch etwa 4 weitere Suizidversuche.Zum Glück konnten wir die immer vereiteln. Es ging auch mir zusehends schlechter, weil mir das sehr nahe ging.

Außerdem wurde er immer aggressiver und hatte einiges an meinem Freund auszusetzen.

Das ging so weit das wir irgenwann ein Gespäch hatten, ich und mein Freund, mein Mitbewohner und seine Freundin sowie ein "neutraler" Freund. Der Hauptgrund für das Gespräch war aber eine angebliche fristlose Kündigung, dessen Gründe ich dann doch lieber nicht nennen möchte.
Das Gespräch ist dann ziemlich ausgeartet, und mein Mitbewohner wollte meinen Freund angreifen. Zum Glück konnten wir auch das verhindern, doch ein zweiter Versuch das Gespräch zu führen schlug fehl.

Er hat mir dann mein Zimmer mündlich gekündigt. Das war schon ein herber Schlag für mich, weil es sich eher angefühlt hat als wenn er mir die Freundschaft kündigen würde, hat er ja auch mehr oder weniger.

Jedenfalls habe ich dann beschlossen so schnell wie möglich auszuziehen, das ist jetzt schon fast 2 Monate her. Nicht wirklich schnell jedenfalls.

Zwischendurch war auch immer wieder etwas, ich musste wegen Ihm zur Polizei, und ich habe bei der Hausverwaltung angerufen. Eigentlich hätten die mir gar keine Auskunft geben können, doch sie haben mir gesagt das der angebliche Kündigungsgrund nicht vorliegt und die Wohnung statt dessen wegen nicht zahlung der Miete bis zum ende des Montas gekündigt wird, das ist jetzt noch knapp eine Woche.

Ich musste dann für eine Woche weg, mein Freund kam bei einer Freundin unter. Als ich wiederkam fand ich eine fristlose Kündigung (nur für mein Zimmer) vor. Am 30. muss ich also raus, im allerschlimmsten Notfall, kann ich bei einer Freundin für kurze Zeit unterkommen, doch ich habe keine Ahnung wie ich eine neue Bleibe finden soll, mein Freund bekommt nur mit dem so genannten M-Schein eine Wohnung und das dauert.

Eben gerade hat mein Mitbewohner mir dann noch eine Abmahnung vorgelegt, angeblich hätten wir einen Film runtergeladen.Illegal ein Film tauschgeschäft gemacht, oder wie auch immer das da drinn stand. Und wir müssten ihm jetzt knapp 1000 Euro zahlen. Wenn wir das nicht tun muss er um es nicht selbst zu bezahlen klage einreichen, und das würde meinen Freund, wenn es wirklich durchkommt für knaspp 5 Jahre zurück in den Knast befördern. Eine ganz weiße Weste haben wir beide nicht, aber DIESEN Film haben wir nicht runtgergeladen... .
Er meint auch das es nicht sein kann, das ich mit der Hausverwaltung gesprochen habe, sie hätten ihm eine Eidestaatliche Versicherung gegeben, das sie keine Auskunft an Dritte weitergegeben haben.

Es ist alles sehr verzwickt, ich muss hier bald raus sein, wir können weder diese 1000 Euro einfach bezahlen, noch können wir uns einen Anwalt leisten.
Ich habe keine Ahnung was wir machen können, es gibt ja auch kostenlose Beratungen, aber wir haben kaum noch Zeit... .
Ich habe Angst das ich wegen all dem nicht länger in Berlin bleiben kann und doch zurück zu meinen Eltern muss, oder das mein Freund wieder in den Knast muss... .

Hat irgendjemand eine Idee, die mir bissher noch nicht gekommen ist?

Ich würde mich über schnelle Antworten freuen...
 

Anzeige(7)

W

Wapiti

Gast
Darf ich mal fragen, warum du das Elternhaus so früh verlassen hast ?
Bei dir geht alles drunter und drüber und man kann mit Recht befürchten, daß du gerade dabei bist, dir das Leben gründlich zu vermasseln. Außerdem befindest du dich in wirklich schlechter Gesellschaft.
Als Anlaufstation könnte ich dir womöglich den sozialpschychiatrischen Dienst des Bezirks, in dem zur Zeit wohnst, empfehlen. Da du aber noch nicht volljährig bist und wahrscheinlich offiziell nicht gemeldet, wird vermutlich das Jugendamt eingeschaltet.
Und das scheint mir auch das Beste für dich zu sein.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Sagittarius B Gedicht über Gefühle (Englisch) Leben 2

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben