Anzeige(1)

Probleme mit Tochter und Jugendamt

Julchen62

Neues Mitglied
Hallo liebe Forumsmitglieder,
unsere Tochter (20 Jahre) war auf dem Jugendamt und erhielt sofort eine Bestätigung mit der sie beim Arbeitsamt finanzielle Unterstützung zum Auszug beantragen kann.
Sie hat durch uns keine körperlichen oder psychischen Schäden erlitten, wir sind eine ganz normale Familie mit kleinen und auch manchmal größeren Streitereien.
Sie bewohnt 2 Zimmer mit eigenem Bad auf eigener Etage, fährt ein neues Auto, das wir komplett finanzieren und auch sonst erhält sie jegliche finanzielle Unterstützung.
Wie kann es sein, dass das Jugendamt ihr so eine Bescheinigung gibt, ohne uns auch nur einmal zu fragen?!
Wer hat ähnliches erlebt?
Bitte berichtet mir bald davon. Danke.
 

Anzeige(7)

Ramu

Mitglied
Ach Julchen, da drück ich dich erstmal tröstend.
Da haben sich die Mitarbeiter des Jugendamtes es aber leicht gemacht, finde ich. An deiner Stelle würde ich direkt dort mal nachfragen, wie es zu der Ausstellung dieser Bescheinigung kam.
Geht deine Tochter noch zur Schule oder befindet sie sich in einer Ausbildung? Ich denke mal, dass sie ausziehen möchte und ihr die finanziellen Mittel für eine eigene Wohnung fehlen. Oder soll nur der Umzug übernommen werden?
Schreib doch mal ein wenig mehr.
Lieben Gruß von

Ramu
 
J

Jim

Gast
Naja Deine Tochter ist Erwachsen, wenn Sie gehen will kann sie gehen. Das Jugendamt ist ja nicht wirklich mehr zuständig und was hätten sie auch sonst sagen sollen?
 

Julchen62

Neues Mitglied
Ja, sicherlich, meine Tochter ist erwachsen! Nur ich hatte erwartet, dass sie mit uns darüber spricht und nicht hinter unserem Rücken "Schauermärchen" beim Jugendamt erzählt, damit sie die Bescheinigung zur Finanzierung erhält. Und vor allem enttäuscht mich das Verhalten des Jugendamtes, denn ich dachte, die würden nur "schweren Fällen" helfen.
Unserer Tochter geht es nicht schlecht zu Hause, nur sie kann halt nicht täglich "Party machen" und das ist u.a. ein Grund, warum sie raus will.
Da sie ein einjähriges Praktikum zur Erreichung der Fachhochschulreife macht, dabei kein Geld verdient und noch nicht weiß, ob sie danach studiert oder eine Ausbildung macht, unterstützen wir sie finanziell soweit es in unserer Macht steht.
 

Katrin1964

Aktives Mitglied
Ich würde das alles nicht so eng sehen..Es ist nartürlich blöd , das sie zum Jugenamt gegangen ist. Aber ich musste auch die Erfahrung machen, das meine Kinder allein wohnen wollten und habe es akzeptiert. Mein Sohn wohnt auch seit einen halben Jahr allein und kommt gut zurecht. Er verdient momentan auch nichts und wir, mein Ex und ich finanzieren die Wohnung vorübergehend. Lasss sie mal machen. Es ist garnicht so verkehrt , wenn die Kinder sich auf eigene Beine stellen.
 

Julchen62

Neues Mitglied
@katrinchen77
Ich hab ja gar nichts dagegen, wenn sie auszieht, nur die Art und Weise, die Heimlichtuerei und vor allem die Reaktion des Jugendamtes ärgern mich maßlos.
Wir wohnen in einem kleinen Kaff, wo jeder jeden kennt, und dann zieht sie sowas durch.
Ich will damit nicht sagen, dass ich wirklich was auf das Gerede der Leute gebe, aber es war schon ein Spießrutenlaufen, als das Dorf erfuhr, dass unsere Tochter lesbisch ist und nun stellt sie uns auch noch als "schlechte Eltern" dar.
Ich bin schwer enttäuscht von ihr.
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
@katrinchen77
Ich hab ja gar nichts dagegen, wenn sie auszieht, nur die Art und Weise, die Heimlichtuerei und vor allem die Reaktion des Jugendamtes ärgern mich maßlos.
Wir wohnen in einem kleinen Kaff, wo jeder jeden kennt, und dann zieht sie sowas durch.
Ich will damit nicht sagen, dass ich wirklich was auf das Gerede der Leute gebe, aber es war schon ein Spießrutenlaufen, als das Dorf erfuhr, dass unsere Tochter lesbisch ist und nun stellt sie uns auch noch als "schlechte Eltern" dar.
Ich bin schwer enttäuscht von ihr.

Warum bist Du "schwer enttäuscht" von ihr?
Weil sie ausziehen will zwei Jahre nach der Volljährigkeit ?
Weil sie als Volljährige ALLEIN zum Amt geht?
Weil sie Dir "Spießrutenlauf" beschert hat -INDIREKT ?
Weil sie es wagt,LESBISCH zu sein--ohne Rücksicht auf 's Dorfvolk?

Du warst doch NICHT dabei beim Amt?!
Was macht Dich so sicher,daß sie " Euch als schlechte Eltern" hingestellt haben könnte?

Ist Dir DER RUF ,das Gerede ,mögliche "Schädigung Deines Ansehens" wichtiger als ihr verständlicher Wunsch,als erwachsene junge Frau allein und privat(!) zu wohnen---
was Du mit "Partymachen" bezeichnest?

wenn es so ein Spießrutenlauf gab...WIE SEHR leidet sie,die BETROFFENE unter dem " beschränkt ländlichen Informationsdefizit",was die Ursache des Lesbischseins angeht?!


Was ist Dein Wunsch--daß es der Tochter gut geht....oder daß Du ein gutes Gefühl hast ?

Wenn ich was auf die Gerüchte und Dummquatschereien vom Dorfvolk geben würde,käme ich seit Jahren nicht zum Schlafen ....

:eek::mad:;):D

Wünsche der Tochter alles Gute..und Dir einen netten neuen Untermieter im Haus --- einen,über den man nicht "reden" kann.
:D:D:D

Viel Glück!

Micky
 
Zuletzt bearbeitet:

Benedikt

Mitglied
Hallo Julchen,
die finanzielle Versorgung kann es nicht sein, die zwischen Euch steht. Was ist zwischen Euch passiert, dass Deine Tochter den nicht so einfachen Weg ins Jugendamt gesucht hat. Dass Deine Tochter gut versorgt wird, wird Dich kaum so stören, wie sich das jetzt aus Deiner Beschreibung anhört. Wie weit seit Ihr aneinandergeraten und dann auseinandergeraten, dass das Finanzielle das Einzige geblieben ist, über das hier noch geredet wird. Mutter und Kind verbindet mehr und das kann so schmerzhaft werden, dass wir am liebsten davon laufen. Nur: was uns bedrückt läuft mit. Denn es ist unser eigenes Denken, das entscheidet, ob eine Katastrophe daraus wird oder eine Herausforderung, der wir uns stellen, weil uns ein Kind das einfach wert ist.
Dir wünsche ich, Deine Tochter wieder in all den Eigenschaften zu sehen, die Du immer an ihr geschätzt hast und Dir vorzustellen, wie Ihr zusammen sitzt und die so schwer aussehende Situation gemeinsam von allen Seiten betrachtet und herausfindet, wo die Tür versteckt ist, die Ihr übersehen habt.

Viel Glück und Mut
Ihr habt beide eine gute Lösung verdient.

Schöne Grüße
Benedikt
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Extreme Probleme mit vater Familie 11
G Probleme mit meinen Ex Mann Familie 189
A Probleme mit Hochzeitgästen Familie 35

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben