Anzeige(1)

Probleme mit meiner Mutter

Lalenia

Neues Mitglied
Hallo zusammen

wie der titel schon sagt, habe ich probleme mit meiner mutter. sie ist alkoholikerin und es ist ziemlich viel zwischen uns passiert. ich bin 21 jahre alt und studiere und musste/durfte deshalb ausziehen bei meinen eltern. ausserdem habe ich seit eineinhalb jahren einen sehr lieben freund, der mir sehr viel kraft gibt. er wohnt am selben ort wie meine eltern. bei ihm verbringe ich auch die wochenenden und die semesterferien. seit ich ihn habe und auch ausgezogen bin, geht es mir viel besser und ich kann mit distanz auf meine kindheit schauen. nur vermisst meine mutter mich sehr und meldet sich ständig bei mir und will dass ich sie besuche, am liebsten, dass ich wieder zu ihr ziehe. nur ich merke einfach, dass es mich jedesmal wenn ich bei ihr bin, wieder runterzieht. so versuche ich, diese besuche sehr selten zu halten. nur meinen vater möchte ich halt sehr gerne sehen und so kommt es dann zu verheimlichungen und wenn meine mutter herausfindet, dass wir uns getroffen haben, ist sie sauer und traurig und ich fühle mich ebenfalls schlecht. ich kann ihr auch nicht sagen, dass ich sie nicht mehr sehen möchte, da ich finanziell von meinen eltern abhängig bin und ich dann sowieso ein schlechtes gewissen hätte, weil dass meine mutter wieder runterziehen würde. auch möchte ich meine mutter nicht erpressen mit dem, dass sie aufhören soll zu trinken, auch weil ich nicht weiss, wieviel sie im moment überhaupt trinkt.

hab jetzt ziemlich viel erzählt und hoffe euch nicht gelangweilt zu haben, aber ich weiss einfach nicht, wie ich mit dieser situation umgehen soll. es ist halt ziemlich belastend, da sie ständig anruft und mir ein schlechtes gewissen macht und ich nicht mehr so kontakt haben möchte, dies ihr aber auch nicht sagen kann. habt ihr vielleicht ähnliche erfahrungen gemacht oder einen tipp was ich machen soll?

liebe grüsse
 

Anzeige(7)

Ramu

Mitglied
Keine schöne Situation, aber ich finde, da geht es nur mit Ehrlichkeit. Spring einfachmal über deinen Schatten und sage deiner Mutter warum du nicht zu ihr kommen magst. Dafür brauchst du kein schlechtes Gewissen haben. Was sagt denn dein Vater zu der Situation? Er sitzt dann ja irgendwie zwischen den Stühlen.
 

karma

Aktives Mitglied
Deine Mutter ist krank und ihre Alkoholsucht hat sie zu denm gemacht was sie ist.

Sage ihr das du im Moment keinen Kontakt willst, da ihr Zustand für dich sehr belastet ist. Und das du nicht mehr mit ansehen kannst , was der Alkohol aus ihr macht. Und das du sie liebst und du immer gehofft hast das sie ihre Sucht in den Griff bekommt.

Am meisten tut mir dein Vater leid. Es muß für ihn die Hölle sein, jeden Tag mitanzusehen wie sie sich betrinkt. Aber er fördert durch seine Liebe diese Sucht auch. Da deine Mutter bei ihm einen Rückzugsort hat, wird sie niemals gezwungen sein ihre Alkoholsucht aufzugeben. Erst wenn keine Angehörige mehr da sind und sie auch gezwungen ist sich selbst zu versorgen und ihre Alkoholsucht nach außen zu tragen, so das ihre Nachbarn und Freunde es sehen. Erst dann sind sie bereit etwas zu tunhttp://www.a-connect.de/hilfea.php. Sich zu bekennen und eine Therapie zu machen.

Lies das.

Hilfe fr Angehrige von Alkoholkranken


Karma
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben