Anzeige(1)

Problem

lucy0109

Mitglied
Wir sind neu zugezogen und haben erste Kontakte geknüpft. Eine Mutter aus dem Kindergarten war öfter zum Kaffee da, meistens habe ich aber ihre Tochter bei mir gehabt. Sie hat mit meinen Kindern gespielt. Eine andere Mutter, deren Kind mit meinem Grossen zur Schule geht, hat ihren Sohn auch oft gebracht. Jetzt habe ich raus gefunden, dass die beiden sich kennen und in der Zeit, in der ich die Kinder hatte, Kaffee getrunken haben. Zusätzlich spielt sich die kiga Mama mittags dermassen auf und redet schlecht über mich und dass ich nicht erwachsen wäre, etc. Verbreitet den größten scheiß und stellt mich dumm dar vor kiga und den anderen Eltern! Unverschämt wirklich. Ich rede nicht mit ihr und keiner redet mit mir. Selbst die Leitung des kiga unternimmt nichts. Was tun?
 

Anzeige(7)

Metallworker

Aktives Mitglied
Ach, die Verwirrungen der sozialen Strukturen. Immer ein Quell von Intrigen und anderen Bösartigkeiten ;).

Mein Vorschlag wäre, mit der Dame ein ernstes Gespräch führen. Bitte dabei sachlich bleiben. Mir würde im Traum nicht einfallen, eine andere Kiga Mutter vor den Eltern oder der Kiga Leitung bewusst schlecht zu machen. Das zeugt von keinem guten Charakter.

Was ich nicht haben wollen würde ist, dass die Damen bei mir ihre Kinder "abschieben", damit sie auf einen Kaffee gehen können. Anders wäre, es ist ein Dienst unter Freunden und die anderen beiden Damen würden dasselbe auch für dich machen. Geben und nehmen sollte immer in Balance sein.
 

lucy0109

Mitglied
Schade ist es. Aber das Gespräch hat zu nichts geführt. Sie fühlt sich weiterhin im recht und bekommt ja auch Unterstützung von anderen Eltern, die dann mit ihr darüber lachen, dass ich nicht grüße, etc.
 

Metallworker

Aktives Mitglied
Wie ist das Verhalten zu den anderen Eltern? Grüßt du wirklich nicht?

Es ist wirklich bedauerlich, dass das Gespräch zu keinem guten Ergebnis geführt hat. Ich würde an deiner Stelle die Kinder der beiden Damen nicht mehr beaufsichtigen. Im Endeffekt wirst du ausgelacht und ausgenutzt. In einem Atemzug.

Sind eure Kinder eng befreundet oder ist das eher so ein lockeres Kindergartenverhältnis?
 

lucy0109

Mitglied
Ein sehr lockeres Verhältnis. Na, anfangs dachte ich, dass es nachlassen wird und andere dann auch verstehen, wie sie wirklich ist. Mittlerweile gibt es noch einige wenige, die ich grüße und auch wahrnehme. Jetzt hat sie eine Fahrgemeinschaft gegründet und spielt sich wahnsinnig engagiert auf. Dabei ist sie mit 20 Mutter geworden und eigentlich psychisch labil. Ihre Tochter ist fast jede Woche krank. Und niemandem fällt das auf.
 

Metallworker

Aktives Mitglied
Ich an deiner Stelle würde, so schwer es ist, alle Eltern freundlich grüßen (und im Geiste - rutscht mir den Buckel runter :p). So kann dir wenigstens keine Unhöflichkeit vorgeworfen werden. Die Gruppendynamik bei solchen Ereignissen ist nicht zu unterschätzen. Ein Aufrührer reicht um ein Mitglied zum Sündenbock zu degradieren und alle haben was zu tun.

So ticken wir Menschen großteils eben.

Schütze dich und dein Kind, indem du die anderen Kinder nicht mehr betreust, alle Eltern höflich/neutral grüßt und alles andere .... hinter dir die Sinflut :D. Lass dich auf keine Diskussionen ein, auf keine Rachgelüste und Tuscheleien.

Auch, wenn es in dir brodelt wie ein Vulkan. Versuche nach außen hin ruhig und gelassen zu bleiben. Sonst überträgt sich das ungut auf die Kinder.

Was mit dem Kind dieser Dame ist, soll dir im ersten Moment einfach egal sein. Unter Umständen hat diese Mutter Angst du könntest ihr Vernachlässigung oder sonstwas anhängen, da du mit dem Kind bereits vertraut bist und anscheinend die Lebensumstände kennst. Dinge, die ihr vielleicht Sorgen machen, weil sie sich dir gegenüber nicht in dem strahlenden Licht einer Übermutter präsentieren kann.

Spekulationen über Spekulationen, am Ende weiß man es nie ganz genau, warum jemand so agiert.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben