Anzeige(1)

Plan Änderung ??.

G

Gast

Gast
Hey ,

Ich und eine Freundin von mir wollten Karneval gerne in Köln verbringen aber wegen den Ereignissen in der Silvester Nacht und allgemein wegen dem terror hat sie nun angst dahin zu fahren.
Ich wäre zu dem Zeitpunkt volljährig sie 17

Was meint ihr sollten wir lieber kein Risiko eingehen und Zuhause bleiben oder sollten wir uns nicht abschrecken lassen ?.

Ich habe zwar auch meine bedenken aber ich finde man sollte sich da nicht zu viel angst machen lassen und weiter leben anstatt vor angst immer zuhause zu bleiben es kann ja genau so gut in unserer Stadt passieren und muss nicht wieder in Köln sein.
Trotzdem möchte ich mir mal paar Meinungen holen und vllt können wir uns das dann nochmal besser überlegen ob wir gehen sollen oder nicht .

Danke für eure Antworten :)
 

Anzeige(7)

Darknessgirl

Aktives Mitglied
Sicher sollte man sich davon grundsätzlich nicht abbringen lassen. Andererseits ist die Frage, wie viel Spaß ihr haben werdet, wenn deine Freundin Angst hat und sich ständuig umschaut, weil sie unsicher ist, dass jemand ihr zu nahe kommt.

Wenn ihr euch beide damit wohl fühlt, ist es okay für euch.
 
G

Gast Anonymus

Gast
Ist die Frage wem es in die Karten spielt, das so eine Angst geschürt wird.
Wie realistisch ist das , was da was passieren ( Kann ).
Was kann der Staat / Politik tuen, oder was will er durchsetzen mit diesem Verhalten.
Warum werden die Medien Instrumentalisiert so zu berichten.
Was ist jetzt in Griechenland, auf einmal alles in Ordnung da?
Mit Ebola alles wieder klar, Aids gibt es nicht mehr, Tschernobyl vergessen, Anzahl der Verkehrstoten im Straßenverkehr 2015 3450 ?
Jedes Jahr sterben in Deutschland etwa 35000 tausend Menschen an Grippe.
Von Haien werden 10 gefressen.
Wovor hat man mehr Angst?
Im Gehirn haben wir zwei verschiedene Systeme, die Angst verarbeiten.
Ein intelligentes und ein primitives.
Das eine sagt uns: Okay, die Leute hier beschützen uns.
Das andere sagt: Wo bewaffnete Polizisten sind, muß es ziemlich gefährlich sein.
Nur unsere Vorfahren, die eine natürliche Angst vor Feuer hatten, haben überlebt.
Macht jetzt keiner mehr ein Feuer?
Viele ähnliche Ängste haben sich in der Evolution als Überlebensvorteil herausgestellt.
Im Moment einer konkreten Bedrohung mag so eine angeborene Angst sinnvoll sein.
Aber was ist mit der Angst vor Situationen, die noch gar nicht eingetreten sind?
Ich würde da eher von Sorge als von Angst sprechen.
Die Sorge steht nicht im Verhältnis zur tatsächlichen Bedrohung?
Etwa vier Wochen nach so einem Ereignis, läßt normalerweise das Interesse nach, Medien berichten weniger, selbst wenn die reale Gefahr gleich geblieben ist.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben