Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Partner wird unfair und manipulativ wenn es um Trennung geht

Bianca0820

Mitglied
Hallo Alle,
Ich bin seit drei Jahren mit meinem Ex Partner wieder zusammen und wir haben ein 10 Monate altes Kind. Die Beziehung ist für durch seine ignorante Art und sein mich nicht unterstützen und mich permanent mit dem Kind alleine lassen unerträglich geworden. Seit einiger Zeit weiß ich das ich mich trennen werde, bin auch dabei Anträge für eine Wohnung zu stellen und und und
Er arbeitet 12-14 std aktuell weil er selbstständig ist. Ich kann mit ihm nur Abends reden da er nie da ist.
Jedes Mal wenn ich auf ihn zugehe und ein Gespräch starten will ( ich wohne bei ihm mit Kind) in Bezug auf die Trennung, wird er total ausfallend und wirft mir vor keine Zusammenhalt zu haben und nicht loyal zu sein. Ich bin richtig fertig durch diese Streitigkeiten... seine Aussage immer ist: Schließlich ist die Pandemie schuld das es so gekommen ist. Leider übersieht er all die anderen Faktoren wie : das ich immer schon alleine bin seit Tag 1 komplett alles alleine mit dem Kind mache, er nachts sich im anderen Zimmer ausschlafen kann und ich seit ich Mutter bin, keine Nacht hatte in der er sie mal hatte. Er mir nie was Liebes an Umarmung etc entgegen bringt, daran soll ich selbst schuld sein - das ist immer so bei Diskussionen bin es immer ich. Und wenn ich das doch hier durchhalte dann würde ich sehen das er wieder Zeit hat. Leider war die Emotionale Problematik auch ohne die viele Arbeit schon da und ich habe es ihm immer wieder auch gesagt wamir fehlt was ich vermisse. Er will davon nichts hören und unterstellt mir das ich lügen würde. Er meint ich solle gehen (verpissen sagt er dazu) ich finde es schrecklich wie er mit mir umgeht und fühle mich manipuliert. Auch weil ich an seine "Gründe" nicht glaube. Trotzdessen habe ich Angst und fühl mich wie die Familienzerstörerin.
Wie kommt das bei euch an?
danke vorab für eure Rückmeldung
 

Anzeige(7)

HSV1887

Mitglied
Das klingt für mich ganz stark nach Demütigung! Warum tust du dir das an? Was willst du mit einem Mann, der dir unterstellt du würdest lügen? Der nie Zeit hat, und dir nicht zuhört?

Ihm ist es schlicht egal, wie es dir geht!

Du fühlst dich nicht wohl und manipuliert. Was hält dich da noch?

er sagt ja selber, du sollst dich verpissen. Dann mach das doch einfach, packe deine Sachen und geh!

Ihm liegt nichts an dir, er braucht dich nur für den Haushalt und Co. so klingt es für mich!

Nehme die kleine, trenne dich und zieh aus! Denk an die kurze, die braucht eine glückliche Mama.

Ich wünsche dir und der kleinen, alles gute!
 

Yado_cat

Aktives Mitglied
Das muss sich ja wohl niemand anhören.
Er manipuliert dich aufs schlimmste und redet dir ein die alleinige Schuld zu haben.
Es gehören immer zwei zu einer Partnerschaft, ihr habt auch zusammen ein Kind!

Hast du jemanden zu dem du gehen kannst, Eltern, Geschwister.... nicht für immer aber solange bis du eine kleine Wohnung hast?

Wenn er so lange und viel arbeitet, hast du doch alle Zeit der Welt euren Kram zu packen und zu verschwinden. Er ist ja sowieso nur genervt von euch....
 

momo28

Moderator
Teammitglied
Es gibt hier zwei Seiten liebe TE.

Zum einen deine, in der du dich allein gelassen fühlst, überfordert bist mit deinem Kind und zum anderen die Seite deines Partners, der als Selbständiger anders, u. U. härter arbeiten muss als ein Angestellter.

Kannst du denn auch seine Seite sehen? Seine Probleme wahrnehmen?

Ich will deine Seite nicht kleinreden, weiß wie es ist mit Kind(ern).

Vielleicht kannst du ja das Kind ein paar Stunden zu deinen Eltern geben oder wenn sie weiter weg wohnen, ein paar Tage zu ihnen fahren und Urlaub dort machen.
Alternativ kannst du auch nach einer Mutter-Kind-Kur schauen, bei der du auch etwas Entlastung erfahren kannst.
 

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Ich vermute auch, dass er recht hart arbeiten muss, um für das Kind und dich das Geld zu bekommen.

Wenn du als Alleinerziehende arbeiten gehen musst so wird dein Leben vermutlich härter werden.

Hast du für das Kind eine Entlastung ?
Kita, Babysitter, Tagesmutter ?
 

Meghan

Mitglied
Trotzdessen habe ich Angst und fühl mich wie die Familienzerstörerin.
Man nennt das Gaslighting. Du redest mit ihm über eine Sache, die dich stört. Er redet dir ein, dass du an allem Schuld bist und du die Böse bist und er ja gaaar nix dafür kann. Ja, das ist Manipulation.

Es ist besser, wenn du gar nicht mehr mit ihm darüber sprichst. Das raubt dir nur die Kraft. Bereite im Hintergrund alles für deinen Auszug vor. Bring schon einmal Wertgegenstände und Papiere in Sicherheit, sortiere Dinge aus, die du nicht mehr brauchst. Such Sachen zusammen, die du mitnehmen wirst.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Desiree85 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben