Anzeige(1)

Partner ist aggressiv, brüllt rum und wird auch handgreiflich

G

Gast

Gast
Hallo, mein Partner, mit dem ich seit kurzem zusammenwohne, verhält sich seit einigen Monaten scheinbar aus heiterem Himmel extrem aggressiv mir gegenüber. Wenn ich z.B. anspreche, ob er mir beim Aufräumen helfen kann, weil er ständig alles vollmüllt und nichts wegräumt, reagiert er so lange einfach gar nicht, bis ich sauer werde und ihn etwas energischer anspreche.

Das schaukelt sich dann immer so hoch, dass er anfängt mich anzubrüllen , dass er mir am liebsten "in die Fresse schlagen würde", wenn ich nicht ruhig bin. Einmal hat er mir meinen Arm auf den Rücken gedreht und diesen so stark verdreht, dass ich hinterher ernsthaft dachte, er sei gebrochen.

Er macht auch oft Dinge kaputt, schlägt gegen Schranktüren u.ä. und generell meint er immer, mir den Mund verbieten zu können, indem er in regelrechte Brüll-Arien verfällt und mir droht, mich aus der Wohnung zu schmeißen (die uns beiden gehört im Übrigen), wenn ich nochmal was sage.

Hinterher entschuldigt er sich dann immer und meint, er wüsste sich nicht anders zu helfen. Ich weiß nicht, warum er auf einmal so geworden ist. Er war früher jemand, der nie schnell sauer geworden ist und mit dem man Probleme ausdiskutieren konnte, und plötzlich ist er von 0 auf 180 innerhalb von Sekunden. Ich weiß auch nicht mehr, wie ich damit umgehen soll. Die Wohnung haben wir grade mal seit 6 Monaten.

Sein Vater ist übrigens genauso, er schlägt seine Frau, sagt ihr ganz unverblümt ins Gesicht, sie solle "ihr Maul halten, sonst knallts" und hat einfach null Respekt. Allerdings war mein Partner immer der Meinung, er wolle niemals so wie sein Vater werden und jetzt ist er quasi 1 zu 1 dessen Kopie.
 

Anzeige(7)

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Das ist leider so. Frauen welche mit einem Alkoholabhängigen und oder prügelnden Vater aufwachsen, schwören sich selber nie im Leben sich so einen Partner suchen zu wollen und das meinen sie auch ganz Ernst. Leider ist es wenn man in solche Verhältnisse hineingeboren wird nicht so einfach aus dem Muster auszusteigen, denn wir alle suchen ganz unbewusst das was wir kennen und dessen Regeln wir beherrschen, sei es als Täter oder Opfer.

Und damit es deinen eventuellen Kindern nicht auch so geht ist es an der Zeit das du etwas unternimmst, entweder du rufst die Polizei, erstattest Anzeige und die nehmen ihn erst einmal mit, so das du Zeit hast die nächsten Schritte in Ruhe zu überdenken, oder du schmeißt ihn ganz einfach raus, wenn er sich wieder so benimmt, oder du gehst in ein Frauenhaus.
Für was du dich entscheidest ist egal, Hauptsache du triffst eine Entscheidung und die sollte nicht so ausfallen, das du bei ihm bleibst und in die Fußstapafen deiner Schwiegermutter trittst.

Und dann ist es für dich ratsam dir Professionelle Hilfe an deine Seite zu holen, da wäre die Diakonie oder die Telefonseelsorge erst einmal eine gute Anlaufstelle, denn du scheinst auch Probleme mit deinem Selbstwert zu haben und auch das kommt nicht von ungefähr, aber dagegen kann man was tun und dann haben solche Nulpen keine Chance mehr.

Alles Gute:blume:
 

Harle

Aktives Mitglied
Partner,
ständig alles vollmüllt und nichts wegräumt
mich anzubrüllen , "in die Fresse schlagen würde",
meinen Arm auf den Rücken gedreht und diesen so stark verdreht, sei gebrochen.

Er macht auch oft Dinge kaputt,
schlägt gegen Schranktüren
regelrechte Brüll-Arien verfällt
und mir droht, mich aus der Wohnung zu schmeißen



Sein Vater ist übrigens genauso, er schlägt seine Frau, sagt ihr ganz unverblümt ins Gesicht, sie solle "ihr Maul halten, sonst knallts" und hat einfach null Respekt.
jetzt ist er quasi 1 zu 1 dessen Kopie.
Hi, Du täuscht dich, diese Person ist nicht dein Partner.
Partner tun so etwas nicht.

Mein Tipp wäre ihn entweder anzuzeigen und der Wohnung verweisen zu lassen, oder selber sofort zu gehen. Zur Familie, Freunden , Frauenhaus aber so das es ein endgültiger Schritt ist. Wenn er dann eine Therapie macht und du siehst, das er Erfolg hat, kannst du überlegen ob du ihm noch eine Chance gibst oder nicht. Dich weiter mit ihm Streiten und dann doch nur in der Brüllorgie unterzugehen oder verletzt zu werden finde ich keine gute Idee.
Aber so wird es immer nur schlimmer werden. Er versteht ja auch, das er es mit dir machen kann.
 

Tesafilm

Mitglied
Meine ehemaliger Partner war auch so bei ihm kam das auch ganz schleichend am Anfang hab ich mir sorgen gemacht und rücksicht genommen es wurde aber immer schlimmer doch danach war er immer wieder lieb allerdings wurde es so schlimm das ich freunde etc verlor zum schluss nichts mehr hatte und keinen ausweg sah als zu versuchen mich umzubringen.is schon jahre her und jetzt bin ich schlauer.

Setz ihm ein ultimatum einen zeitpunkt bis zu dem er etwas getan haben muss sei es sich zu ändern oder sich hilfe zu suchen wenn er das nicht tut geh ... wenigstens vorerst ist das beste für euch und nötig

Viel glück
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben