Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Paranormale Dematerialisierung oder doch nur Hausfriedensbruch od. Stalking..

undercat

Neues Mitglied
Was mir passiert (ich lebe alleine):
Kurz gesagt: In meiner Behausung und Keller verschwinden Gegenstände und mir unbekannte Gegenstände sind plötzlich vorhanden. Auch finde ich plötzlich Beschädigungen, z. B. Blechdosen mit plötzlich Dellen drin.

Beispiele:
Im Schrank liegt plötzlich ein mir unbekanntes Handtuch, igitt, und das zu Pandemiezeiten!!! !!!!!!!!! und eine dünne Tagesdecke ist verschwunden, heute entdeckt am 19.02.2021.
Es verschwinden Besteckteile, hingegen lag einmal plötzlich ein riesiger Nagel im Besteckkasten.
Der Kühlschrank steht plötzlich auf höchster Stufe, alles friert ein außerhalb des Gefrierfachs.
Ich komme früher von der Arbeit als sonst, ist ein Kleinmöbel an anderer Stelle, ohne dass ich dies gemacht habe.
Im Keller ist mein Radio weg.
####
Es begann alles vor Jahren. Diese Liste kann ich noch lange weiterschreiben, belasse es aber vorerst dabei.

Wen ich verdächtige:
Den ehemaligen Lebensabschnittsbegleiter.
Oder den Vermieter, der mir eine Wohnung mit feuchtwandigem Schlafzimmer mit entsprechender Schimmelbildung vermietete und den ich beim Gesundheitsamt angezeigt habe......

Was ich versucht habe:
Die Türzlinder habe ich mehrmals erneuert.

Kameras aufstellen:

1. Einfach-Cam mit Speicher: da muss ich dann wohl die SD-card nehmen und Stunden am Computer verbringen, um nachzusehen, ob etwas zu sehen ist, absolute Zeitverschwendung, ich gebe es auf.
2. Wlan-Cam, die sollen ja nicht sicher sein, haben keinen Speicher, ständig guck ich an der Arbeit aufs Handy auf die Cam-App, ob sich etwas tut zuhause, reine Zeitverschwendung, ich gebe es auf.
3. Wild-Cam mit Foto-aufs-Handyfunktion:
Bingo, die Cam sendet ein Foto, während ich an der Arbeit bin, aber Foto völlig unscharf. Außerdem löst die Wild-Cam offenbar nicht aus, wenn man ganz schnell dran vorbeigeht, und meine Räume sind sehr klein, da ist man ganz schnell vorbei an der Cam, Die Fotofunktion kostet, reine Geldverschwendung, ich geb es auf.

Anzeige bei der Polizei
Erster Versuch direkt im Polizeigebäude mich verständlich zu machen, nein, eine Anzeige gegen unbekannt wäre völlig zwecklos. Monate später zweiter Versuch auf anderer Polizeidienststelle, die hätten keine Zeit, gaben mir eine Telefonnummer, ich habe nicht angerufen.
Dritter Versuch: Eine Online-Anzeige: Bingo: endlich eine Reaktion, die Kollegen rücken an, ich zeige ihnen den Riesennagel aus dem Besteckkasten und gebe ihn in einer Tüte mit in der Hoffnung, dass sie ihn als Beweisstück auf Fingerabdrücke untersuchen. Die Kollegen rücken ab. Monate vergehen. Ich frage online mal nach, wieder eine Reaktion in Form eines Anrufs zwecks weiterer Terminvereinbarung, Termin vereinbart, extra frei genommen, die Kollegen kommen nicht........ ich gebe es auf.

Wie geht es mir dabei:
Wenn wieder etwas verschwunden ist oder etwas anderes Seltsames auftaucht, bin ich sehr wütend, muss aufpassen, dass ich nicht im Haus zu hören bin, wenn ich dann mal etwas schreie, fluche, schimpfe.
Hilfe, ich fühle mich wie ein Affe im Käfig.
Oder ist alles nur Einbildung?

Was will ich hier im Forum :
Einen Rat.
Danke im Voraus
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Binary

Mitglied
Was mir passiert (ich lebe alleine):
Kurz gesagt: In meiner Behausung und Keller verschwinden Gegenstände und mir unbekannte Gegenstände sind plötzlich vorhanden. Auch finde ich plötzlich Beschädigungen, z. B. Blechdosen mit plötzlich Dellen drin.

Beispiele:
Im Schrank liegt plötzlich ein mir unbekanntes Handtuch, igitt, und das zu Pandemiezeiten!!! !!!!!!!!! und eine dünne Tagesdecke ist verschwunden, heute entdeckt am 19.02.2021.
Es verschwinden Besteckteile, hingegen lag einmal plötzlich ein riesiger Nagel im Besteckkasten.
Der Kühlschrank steht plötzlich auf höchster Stufe, alles friert ein außerhalb des Gefrierfachs.
Ich komme früher von der Arbeit als sonst, ist ein Kleinmöbel an anderer Stelle, ohne dass ich dies gemacht habe.
Im Keller ist mein Radio weg.
####
Es begann alles vor Jahren. Diese Liste kann ich noch lange weiterschreiben, belasse es aber vorerst dabei.

Wen ich verdächtige:
Den ehemaligen Lebensabschnittsbegleiter.
Oder den Vermieter, der mir eine Wohnung mit feuchtwandigem Schlafzimmer mit entsprechender Schimmelbildung vermietete und den ich beim Gesundheitsamt angezeigt habe......

Was ich versucht habe:
Die Türzlinder habe ich mehrmals erneuert.

Kameras aufstellen:

1. Einfach-Cam mit Speicher: da muss ich dann wohl die SD-card nehmen und Stunden am Computer verbringen, um nachzusehen, ob etwas zu sehen ist, absolute Zeitverschwendung, ich gebe es auf.
2. Wlan-Cam, die sollen ja nicht sicher sein, haben keinen Speicher, ständig guck ich an der Arbeit aufs Handy auf die Cam-App, ob sich etwas tut zuhause, reine Zeitverschwendung, ich gebe es auf.
3. Wild-Cam mit Foto-aufs-Handyfunktion:
Bingo, die Cam sendet ein Foto, während ich an der Arbeit bin, aber Foto völlig unscharf. Außerdem löst die Wild-Cam offenbar nicht aus, wenn man ganz schnell dran vorbeigeht, und meine Räume sind sehr klein, da ist man ganz schnell vorbei an der Cam, Die Fotofunktion kostet, reine Geldverschwendung, ich geb es auf.

Anzeige bei der Polizei
Erster Versuch direkt im Polizeigebäude mich verständlich zu machen, nein, eine Anzeige gegen unbekannt wäre völlig zwecklos. Monate später zweiter Versuch auf anderer Polizeidienststelle, die hätten keine Zeit, gaben mir eine Telefonnummer, ich habe nicht angerufen.
Dritter Versuch: Eine Online-Anzeige: Bingo: endlich eine Reaktion, die Kollegen rücken an, ich zeige ihnen den Riesennagel aus dem Besteckkasten und gebe ihn in einer Tüte mit in der Hoffnung, dass sie ihn als Beweisstück auf Fingerabdrücke untersuchen. Die Kollegen rücken ab. Monate vergehen. Ich frage online mal nach, wieder eine Reaktion in Form eines Anrufs zwecks weiterer Terminvereinbarung, Termin vereinbart, extra frei genommen, die Kollegen kommen nicht........ ich gebe es auf.

Wie geht es mir dabei:
Wenn wieder etwas verschwunden ist oder etwas anderes Seltsames auftaucht, bin ich sehr wütend, muss aufpassen, dass ich nicht im Haus zu hören bin, wenn ich dann mal etwas schreie, fluche, schimpfe.
Hilfe, ich fühle mich wie ein Affe im Käfig.
Oder ist alles nur Einbildung?

Was will ich hier im Forum :
Einen Rat.
Danke im Voraus
Was ist aus der Anzeige wegen der schimmelwand geworden? War dein Lebensgefährte mit in dieser Wohnung?
 
S

Schnischnaschnappi

Gast
Ob du es dir einbildest, müsste verifizierbar sein. Bitte einen Zeugen dazu, der sich mit dir alles ansieht, wenn du die Wohnung oder das Kellerabteil verlässt und fotografiere den Zustand ab. Dann kannst du nachher vergleichen, gleich wenn du nach Hause kommst. Wenn du aber so "hinüber" sein solltest, dass du zwischendurch alles änderst und dann noch mal nach Haus kommst, ohne es zu merken, also...das erscheint mir doch unwahrscheinlich. Da müsstest du schon sonst irgendwie auffällig sein, oder? Was ich aber schon erlebt habe, ist, dass Leute sich einbilden, dass etwas anders war, ohne dass sie aktiv versucht hätten, den Schauplatz zu verfälschen. Das kommt mit dem Abfotografieren dann aber schnell raus, wenn man sich einfach falsch erinnert. Grundsätzlich finde ich, dass diese Dinge schon in dem Bereich sind, wo man sich selbst darüber täuschen könnte, wenn man sehr gestresst ist, Dinge in Eile macht. Ich hatte das Mal, dass ständig das Wasser bei einem Waschbecken lief oder eben die Kühlschranktür offen oder der Herd dauernd an war. Letztendlich war das mein Lebensgefährte, wenn er unter starkem Schlafmangel litt, dass er das einfach vergessen hatte und dachte, jemand anderes wäre es gewesen. Ich kam nur dahinter, weil ich ihn einmal dabei gesehen habe, wie er alles einfach offen lies und wieder ins Bett ging. Sowas kommt tatsächlich mal vor. Auch das mit dem Nagel könnte ich mir noch vorstellen, dass man das in geistiger Umnachtung macht, ohne dass man deswegen jetzt psychische Probleme haben müsste.

Wenn es nur das Kellerabteil wäre, würde ich ja sagen, es könnte auch ein Versehen sein, dass es jemand als sein Abteil verwendet und selbst nicht merkt, aber die Wohnung...puh...

Dass hier jemand Gaslighting betreibt, der Zugang hat, erscheint mit logischer. Wieso das aber mit dem Türzylinder nicht funktioniert? Also, ich finde, man könnte schon die Aufnahmen eines Tages, wo etwas passiert ist, komplett sichten. Dann verbringt man halt mal eine Nacht oder ein Wochenende am Computer. Wenn man mit der Abfotografiermethode immer eindeutig sagen kann, ob an dem Tag nun jemand was gemacht haben muss, dann können es nur eine begrenzte Anzahl von Stunden sein, die man sich ansieht. Wenn man sich Monate mit dem Problem rumschlägt, würde ich das machen. Auch mehrmals, wenn nötig. Allerdings würd ich auf die Stromversorgung des Geräts achten und darauf, dass es gut versteckt ist. Ein listiger Vermieter oder sonst jemand könnte nämlich auch einfach die Sicherung rausnehmen, in der Wohnung rumschleichen und die Sicherung wieder reintun.
 

Bergere.S

Aktives Mitglied
Kameras aufstellen:


Du brauchst eine Kamera mit Bewegungsmelder, die nur filmt, wenn sich etwas bewegt.

Dritter Versuch: Eine Online-Anzeige: Bingo: endlich eine Reaktion, die Kollegen rücken an, ich zeige ihnen den Riesennagel aus dem Besteckkasten
Und was soll die Polizei mit diesem Riesennagel anfangen? Öffentliche Foto-Fahndung: wer kennt diesen Nagel?
 

Jusehr

Sehr aktives Mitglied
Eigentlich dürfte es doch wohl kein Problem sein, mithilfe einer Kamera einen Eindringling zu erkennen. Wenn dies über Monate nicht gelingt, hätte auch ich Zweifel an Deinen Beschreibungen.

Aufzeichnung mit Bewegungsmelder. Dann einfach diese wenigen Sekunden ansehen!
 

°°°abendtau°°°

Sehr aktives Mitglied
Was will ich hier im Forum :
Einen Rat.
Danke im Voraus
Hi undercat,

das klingt alles ziemlich schräg und ich kenne das von einer guten Freundin. Sogar noch schlimmer. Aber nichts davon hat sich bewahrheiteten können.

- Suche nach den Anfängen! Bei ihr hat es mit Ängsten angefangen, diese resultierten primär aus ihren Minderwertigkeitsgefühl. Sie hat sich immer tiefer reingesteigert. Schon zwanghaft. Bspw. kam ein Einbrecher nur, um ihr die halbe Milch aus dem Kühlschrank wegzutinken usw. usw. usw..... das wurde immer schlimm. Schon wahnhaft.
Jetzt hat sie endlich in Therapieplatz bekommen. Das hat ewig gedauert.

Du schmückst die Begebenheiten viel zu sehr aus. Das bringt nichts! Die Leute wollen Fakten, Fakten, Fakten und natürlich Beweise. Lass das doch "einfach" mal außen vor!

Dann bleibt das übrig:
Was ich versucht habe:
Die Türzlinder habe ich mehrmals erneuert.
Jetzt bleibt nur noch wegziehen übrig. Oder?

Wie geht es mir dabei:
Wenn wieder etwas verschwunden ist oder etwas anderes Seltsames auftaucht, bin ich sehr wütend, muss aufpassen, dass ich nicht im Haus zu hören bin, wenn ich dann mal etwas schreie, fluche, schimpfe.
Hilfe, ich fühle mich wie ein Affe im Käfig.
Oder ist alles nur Einbildung?
Das Du Dich so fühlst, glaube ich Dir. Es passiert für Dich tatsächlich.
Aber was wäre denn, wenn die Ursachen nur Einbildung wären? Du selbst verschiedenes verursacht hast ohne es selber zu bemerken. Unterbewußt eben.
Ist echt nicht bös gemeint, aber manchmal sieht man hinter jeden Baum den Feind und irgendwann sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Dann wird es auch mal irrational.

Schilder das mal Deinem Hausarzt. Normal ist das nicht.
 
D

Die Queen

Gast
Bist seit besagtem Zeitraum in Stress?
Hast du Erinnerungslücken? Blackouts?
Hast du sonstige körperliche Beschwerden?
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied
undercat meinte:
Was will ich hier im Forum :
Einen Rat.
Danke im Voraus
Hallo Undercat,
Wahrscheinlich magst es nicht so gerne hören, aber es ist Wichtig das du es vernimmst.
Das ist mindestens eine anbahnende Psychose, die mit Sicherheit noch schlimmer wird.

Du solltest dringend mit deinem Hausarzt ausgibig sprechen, man kann dir Helfen,
damit Du endlich zur Ruhe kommst und diese Störungen aufhören.
Eine Psychose ist behandelbar und die meisten Menschen erholen sich wieder. Der Weg zur Genesung ist unterschiedlich.
Trotz der verbreiteten Meinung ist eine Genesung nach einer psychotischen Episode ganz klar möglich.

Sicherlich ist es in deiner subjektiven Wahrnehmung genaus so, wie du beschrieben hast,daran wird keiner Zweifeln.
Das hat aber nichts mit der Wirklichkeit zu tun, das ist (d) eine Krankheit.
Da kannst du nix für.
Ich hoffe,das du es Ernst nimmst und zum Arzt gehst, deswegen schreibe ich es so deutlich..und hoffe, das es dir bald wieder besser geht.

Lieben Gruß
 
Das hört sich alles wirklich schräg an. Wenn es der Ex ist, wie öffnet er neue Schlösser? Wenn Du glaubst das es paranormal ist, wende Dich doch an die parapsychologische Betatungsstelle in Freiburg. Die finden recht oft einen realen Grund warum etwas passiert. Klingt auf jeden Fall sehr spannend. Bitte berichte hier weiter.

LG W.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben