Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

orientierungsloser jugendlicher

orientierungsloser

Neues Mitglied
ich schildere mal mein Problem und bedank mich jetzt schon fürs lesen und evtl habt ihr ja eine Idee..
Also zu mir: Ich werd in paar Wochen 20, hab einen sehr, sehr miesen Mittelschulabschluss. (so nennt man seit paar Jahren den hauptschulabschluss) hab sehr große Defizite in der Schule.. also das mit dem besseren Abschluss nachholen wird leider nichts..
Hab eine geschmissene BFZ Ausbildung bei der ich ausgebeutet wurde (was mir meine letzte Hoffnung genommen hat) hab sie Januar 2018 geschmissen und bin seit dem total orientierungslos! Hab mich bei sehr sehr vielen Zeitarbeitsfirmen beworben leider ohne Erfolg. Ich beziehe kein Geld von Amt.. Schnorr von meiner Mutter, bleibe bis spät in die Nacht auf und wach um ca 12 auf..
Mein Leben ist total scheibenkleister.. ich weiß jammern hilft nicht aber mein berufs sowie privatleben sind einfach nur leer..
ich weiß nicht weiter.. ich weiß nicht was ich mit mir anfangen soll.
Mein selbstvertrauen ist auf dem nullpunkt.. bin verzweifelt und brauch jemanden zum reden aber meiner Mam juckts nicht.. sie ist einfach nur genervt dass ich von ihr leb.. seit ich keine ausbildung mehr hab, hat mir die familienkasse ja auch noch das Kindergeld gestrichen.. ich bin freiwillig dorthin und musste es angeben weil sonst hätte ich ne nachzahlung bekommen wenns rausgekommen wär.. versteht ihr?
Meine Körperpflege leidet, ich seh fertig aus.. und wie gesagt.. ich weiß nicht weiter
Ich hoffe mein Thread passt in dieses Forum..

 

Anzeige(7)

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Woran lag es denn, dass dein Schulabschluss so mies geworden ist?

Wenn morgen eine gute Fee bei dir vorbei käme und du hättest 3 Wünsche frei, was würdest du dir wünschen?
 

Einhorn_das_echte

Aktives Mitglied
Woran lag es denn, dass dein Schulabschluss so mies geworden ist? Wenn morgen eine gute Fee bei dir vorbei käme und du hättest 3 Wünsche frei, was würdest du dir wünschen?
Also ich hätte nur einen Wunsch, allerdings einen ziemlich fiesen: ich wünschte mir, daß all meine Wünsche in Erfüllung gehen. ;) @TE: Du mußt ob Du willst oder nicht Dein Leben auf die Kette bekommen. Zuerst zur Agentur für Arbeit gehen und dort nach Ausbildung/Arbeit fragen. Verweist man Dich zum jobcenter, dann eben dahin: dieselben Fragen: Job oder Ausbildung. Du kannst in Deiner Lage da auch nicht großartig wählerisch sein, nimm was sich bietet. Erstmal auf die Beine kommen, dann kann man immer noch weiter sehen.
 

Xeaks

Aktives Mitglied
Erstmal ist es sehr mutig, dass du hier geschrieben hast, dass ist wirklich der erste Schritt gewesen!

Du solltest dir erstmal überlegen was du möchtest? Ich vermute einfach mal deiner Mutter nicht mehr auf der Tasche liegen ist einer dieser Punkte. Gut arbeit wäre da eine Option, doch dein Gemützustand scheint nicht gerade in der Lage einer regelmäßigen Arbeit nachzugehen. (Mein erster Eindruck)
Mit dem Kindergeld wäre ich mir da gar nicht so sicher. Meines Wissens gilt folgendes: Es wird Kindergeld bis 21 oder 23 (?) gezahlt bis das Kind eine "abgeschlossene" Berufsausbildung hat. Du hast keine abschlossene, sondern hast abgebrochen aus verständlichen Gründen nach deiner Schilderung, weswegen dir soweit ich weiß welches zustehen würde. Könntest dich aber selber mal bei der Familiekasse schlau machen.

Also was kannst du tun? Ich lege diesen Rat vielen Menschen ans Herz, einfach weil ich ihn für den Anfang hilfreich finde. Such im Internet mal nach dem Sozialpsychatrischem Dienst in deiner Nähe und mach ein Termin. Die können dir auch helfen, meine du scheinst ja nicht nur mit Arbeit hinterher zu hängen, da wirkt anscheint viel auf dich ein. Deine Ausbildung war schwierig für dich, das Verhältnis deiner Mutter ist schlecht und du bist fertig mit der Welt, vielleicht können die dich unterstützen etwas.

Klar einfach arbeit suchen, Jobcenter melden und co. wäre eine Option, durch aus. Doch wie gesagt kannst du das denn oder glaubst du, dass du es könntest?
 
S

Schlotzer

Gast
Bruder, bin in der selben Situation, nur, dass ich 25 bin und studiere. Habe einige Klausuren geschrieben und viele verhauen und muss jetzt welche im Zweitversuch schreiben, wenn ich die jetzt versemmle, steh ich auch ohne nichts da + bin älter als Du. Und auf mein Abitur brauchst Du dir nichts einzubilden, dass hat mir so gut wie kaum geholfen + Regelabschluss mittlerweile in Deutschland und nichts mehr wert. Du siehst, es gibt Leute, die noch tiefer im A... sind.

Aber jetzt zu Dir: Erstmal bist Du 20 Jahre alt (!), das musst Du realisieren, stell Dich vor den Spiegel und sag: ,, Ich bin 20 Jahre alt.´´,Du bist nicht mehr 15, Du bist ein junger erwachsener Mann, deswegen solltest Du dich von der Vorstellung verabschieden, noch was mit ,,Mama´´ zu unternehmen und deine Sorgen mit deiner Mutter zu teilen. Halte so viel Abstand wie möglich zu ihr. Du bist erwachsen und ein Mann, Du musst für deine Fehler gerade stehen, da hilft ,,Mami´´ nicht weiter, bau Dir ein Freundeskreis auf und teil lieber mit denen deine Sorgen. Bringt mehr. Du musst ehrlich zu Dir selbst sein, wieso ist der Abschluss beschissen. Wurdest Du gemobbt ? Oder einfach keinen Bock gehabt ? Auf was hast Du Bock ? Welchen Beruf ? Ich könnte Dir das Handwerk empfehlen, dass dort Leute fehlen ist kein Gerücht, kenn selber Kollegen die in der Branche arbeiten und kaum noch Leute zum Ausbilden fehlen, weil jeder heute studieren muss. Wird gut bezahlt, mein Onkel hat Meistertitel und arbeitet SHK der kassiert richtig ab, für unter 300 € fährt er gar nicht zum Kunden. Die Leute nehmen es zähneknirschend hin, weil sie keine Wahl haben oder nehmen Billigkräfte aus dem Osten, damit mein Onkel später den Baupfusch für den doppelten Preis wieder gerade biegt. Du hast also durchaus Aussichten auch mit einem schlechten Hauptschulabschluss reinzukommen, aber Du musst was dafür tun. In einer Ausbildung lernst Du dann auch neue Leute kennen, neue Kontakte, hier und da mal ein Bier trinken, besser als zuhause rumzueiern + du lernst noch für deinen Beruf und verdienst ausreichend Geld. Am beste auch noch ein Hobby suchen wo man junge Leute trifft. Oder Du sitzt halt weiter zuhause rum, stehst erst um 12 auf und suchst ,,Tipps´´ bei Deiner Mutter, nur helfen wird Dir das nicht viel. Kontakte + ein Ziel im Auge sind das A und O. [....]

Grüße

[Bitte keine Bemerkungen zur Notwendigkeit einer fachärztlichen Behandlung oder zur Medikamenteneinnahme!
Yannick, Moderator]
 

Sunset67

Mitglied
Kindergeld wird bis zum 25. Lebensjahr gezahlt bzw. bis du eine Ausbildung abgeschlossen hast. Du bekommst es auch jetzt, wenn du dich beim Jobcenter arbeitssuchend meldest. Das würde die Situation mit deiner Mutter schonmal etwas entlasten und sie würde sehen, dass du dich bemühst. Natürlich würde das Jobcenter auch Initiative von dir erwarten und dich vielleicht in eine Maßnahme stecken. Das wäre vielleicht ganz gut für dich, damit du überhaupt erstmal was anfängst. Mit jedem Stück, das du bewältigst, wird auch dein Selbstbewusstsein langsam steigen.
Erzähle im Jobcenter von deinem Problem. Die können dir helfen, in eine Ausbildung zu kommen.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben