Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

NRW-Landtag: CDU, SPD und Grüne beweisen ihre Bürgerfeindlichkeit und ihren Egoismus

M

Manuel+

Gast
Auch in NRW wird gewulfft.

Im NRW-Landtag beschlossen CDU, SPD und Grüne bei wenigen Gegenstimmen an der Erhöhung der Bezüge um 500 Euro monatlich auf 10726 Euro festzuhalten. Die Kosten sollen für diesen Mehrbetrag, den der Steuerzahler zu tragen hat, rund 1,1 Millionen Euro betragen.


Gleichzeitig haben diese Damen und Herren einen negativen Haushalt verabschiedet. Zu Deutsch: sie haben Schulden gemacht.

Man darf annehmen, dass diese vorgeblichen Volksvertreter noch im Besitz ihrer kognitiven Fähigkeiten sind. Bleibt als Erklärung eigentlich nur noch Geldgier. Zu diagnostizieren wäre demnach eine verantwortungslose Haltung, die einer der wichtigsten Eigenschaften eines Politikers, nämlich dem Gemeinsinn, entgegen steht.

Diese Herrschaften von der unchristlichen Union, der asozialen SPD und den Grünen kann man nicht mehr als Volksvertreter ansehen. Sie sind schnellstmöglich aus ihren Positionen zu entfernen
und durch Politiker zu ersetzen, die sich für das Wohl der Allgemeinheit einsetzen.
 

Anzeige(7)

L

Lost in Translation

Gast
Komisch, dass du nicht erwähnst, dass die FDP gegen eine Erhöhung ist. :cool:
 

juka

Aktives Mitglied
Manuel+ meinte:
Sie sind schnellstmöglich aus ihren Positionen zu entfernen und durch Politiker zu ersetzen, die sich für das Wohl der Allgemeinheit einsetzen.
Jeder Politiker setzt sich für das Wohl der Allgemeinheit ein und zwar solange, bis er das erste mal ein Mandat bekommt ;) Ist völlig egal welche Leute du in den Bundes- und Landtag steckst. Früher oder später verliert jeder von denen seine Ideale, gründet eine Familie und interessiert sich mehr für Statuserhalt und Geld als für das Volk. Und sollte es mal eine Ausnahme geben, dann sorgt der Fraktionsdruck schon dafür, dass man kuscht.
 

mikenull

Urgestein
Wenn man gleich so rigoros die Entfernung aller dieser Parteimitglieder fordert, sollte man auch dazu sagen, daß dann nur noch eine große Koalition aus FDP und NPD regieren kann.:D
 
M

Manuel+

Gast
"Die Landtagsmehrheit will heute trotz aller Proteste eine Diätenerhöhung um 500 Euro monatlich beschließen. Für das Geld könnten umgerechnet 20 zusätzliche Sozialarbeiter in NRW beschäftigt werden, rechnet der Bund der Steuerzahler vor. Dies berichtet die in Bielefeld erscheinende Neue Westfälische (Mittwochausgabe). Die Diätenanhebung koste den Bürger jedes Jahr 1,1 Millionen Euro, so Eberhard Kanski, Vorstandsmitglied im NRW-Steuerzahlerbund, vor. Mit dieser Summe könnte man alternativ auch zwei Schwimmhallen ein Jahr lang finanzieren. Man könnte auch zwei dringend benötigte Feuerwehrdrehleitern kaufen oder fünf neue Abenteuerspielplätze für Kinder mit tollen Geräten ausstatten".

Quelle: Neue Westflische (Bielefeld): Steuerzahlerbund: Diten-Erhhung in NRW kostet 20 Sozialarbeiter | Neue Westfälische (Bielefeld) | Presseportal.de
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben