Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

nochmal meine Mutter

Frage85

Aktives Mitglied
Bei meiner Mutter ist es ja leider so, das sie ständig immer nervös ist und das ohne anlass. Auch sind wir uns immer nur am streiten keine schönen erinnerungen die ich an ihr haben werde) und sie provoziert. Mittlerweile ist sie in diesen Punkten ruhiger geworden. Ein Glück. Bin ja ein ruhiger Typ.

Das was mich die Tage wieder so auf die Palme gebracht hat ist ihre Art. Ich war die Tage bei meiner Oma zu besuch und immer wenn sie dann kommt mich abholt - herrscht sofort eine andere Stimmung (zumindest für mich, ich fühl diese ja) ich merke dann das meine Oma im inneren sehr unruhig und nervös wird, das sie dann ihre Wohnung putzen möchte, weil sie es nicht machen soll.

Wenn sie kommt - dann bin ich plötzlich nicht mehr da - bin dann Luft. Es ist immer so, sobald ich mit meiner Mutter mit irgendwen zusammen bin - bin ich plötzlich Luft. Aber sobald sie keinen mehr hat - dann kommt sie an und ich bin plötzlich wieder da.

Ihr Verhalten nervt mich sehr, vorallem diese ständige 24h nervöse gribbelige Art die sie an sich hat. Bei Oma muss sie immer nur putzen, putzen und es ist immer der 1:1 Ablauf, ihr im Haushalt helfen, mit ihr einkaufen, zum friedhof fahren und dann zu ihren geschwistern. Über Nacht möchte sie nie bei ihrer Mutter bleiben. Sie sagt, sie habe noch viel zuhause zu tun. Was nicht stimmt. Sie möchte zurück zu ihren Lebenspartner.

Daheim ist es auch immer der selbe eintönige Alltag. Sie hat alle Kontakte abgebrochen, sie hatte 2 sehr gute Freundinen, hat keinen Kontakt mehr zu denen, selbst die geschwister von den Lebenspartner kommen ihn nicht mehr besuchen, sie konzentriert sich nur zu 100 % auf den Lebenspartner. Selbst meine Situation geht ihr an den A vorbei.
Sie sagt ja auch, wenn ich in eine andere Stadt ziehe, das es ihr egal ist, sie würde dann ins alltenheim gehen.

Sie hat sich durch ihn sehr verändert. Früher war sie anders. Heute ist sie kalt und sturr. Genau wie er.
Aber wird eben anders wenn sie keinen dann hat und dann zu mir wieder ankommt.

Ich komme garnicht damit mehr zurecht. An dem Tag bei meiner Oma gab es wieder eine Situation die mich herunter gezogen hatte. Ihre Gesundheit. Ihr ging es sehr schlecht. Sie hatte bzw. sie bekam von ihrer Mutter wieder Zigaretten (leider raucht sie 1 Packung am Tag) - wenn ich da was sage, wird mir von meiner Oma gesagt ich soll mich nicht einmischen in ihr leben . Das mache ich ja nicht. Nur bin ich halt der einzige der sich sorgt. Warum ist meine Oma so stolz auf ihre beiden anderen Töchter, indem sie mit dem rauchen aufgehört hatten ? Und warum schenkt sie dennen immer Blumen? Und warum bekommt meine Mutter nur immer Zigaretten ?

Was mich auch so stört ist dieses ewige anlügen. Wenn meine Mutter sagt ich soll ihr 10 eur fürs tanken geben und sie dann mit 2 schachteln heraus kommt. Warum muss man sein Kind anlügen ?

Auch gerade, das war wieder die härte, die mich herunter gezogen hat. Ihr ging es heute morgen wieder nicht so gut vom Blutdruck. Ich sagte geh zum Arzt, das tat sie nicht. Sie sagte dann sie würde mal 1 stunde weg sein.... und ich machte mir sorgen. Als sie wieder kam, fragte ich wo sie den war´? Ich fragte warst du vielleicht beim arzt, krankenhaus? Sie nickte und sagte ja sie war dort. Aber dann grinste sie mich an und sagte dass das nicht stimmt.

Das meine Stimmung dann wieder nach unten fällt, kein Wunder. Dieses ständige lügen und diese shows die sie sich schon geleistet hat, wie zB das sie sich ins auto setzt gegen ein baum fährt, oder das sie sich im sessel so bewusstlos hinlegt usw. darauf hab ich kein bock mehr. Ich weiß nicht was sie immer bezwecken möchte ?

Das Thema Arzt ist nämlich auch so eine Sache. Sie ist nun endlich bei meinen Hausarzt. Aber sie war ca. 5 Jahre nicht beim Art. Sie hat keine Angst. Es ist ihre bequemlichkeit. Ich sagte so oft geh doch zu meinen Arzt, du kommst so schnell ran und die nehmen sich zeit. Hat sie immer nach hinten geschoben. Aber als sie sich gegen corona impfen wollte und kurz in dem urlaub war - dann ging es los mit der suche nach einen arzt wegen dem impfen. Meine Oma meckerte dann wieder mit mir, das ich mich drum kümmern soll. Aber mehr als immer sagen kann ich auch nicht. Nach dem urlaub konnte sie sich dann bei meinen arzt impfen.

auch das Thema Zahnarzt, sie war bei einem Arzt gewesen, auch das dauerte ewig bis ich sie dazu hatte dahin zu gehen. Nun läuft sie auch seit ca. 5 jahren mit einem prov. Zahnprothese herum. Ich sage geh hin - den dein schneide zahn fällt bald raus. Sie jammert dann lieber die ohren mir voll, wegen des zahns. Und spätestens wenn er weg ist wird wieder gejammert. Nun schloss sie vor dem urlaub eine versicherung ab. Aber bis heut kein Termin in Sicht.

Genauso wie mit ihrer alten Freundin. So oft vor 10 jahren schon gesagt, sie soll sich mal melden. sie geht ja immer ihren ablauf bei oma ab, putzen, friedhof, geschwister, eben keine zeit.... und wenn ich sage geh mal hin besuch sie, kein Interesse. Ich sagte immer zu mir, wenn sie die mal plötzlich trifft, dann kommen ausreden und gejammere heraus , das sie nie zeit gehabt hat. Und genauso war es als wir sie mal plötzlich getroffen hatten. Es ist traurig.

Mein vater sagt das aber auch immer, in ihrer ehe hat sie die ganzen kontakte von meinen Vater abgetrennt. sie hat sich nur auf ihre oma, vater und geschwister konzentriert

Oft denke ich echt ich lebe in einer assi familie. Gerade auch wegen dem lebenspartner bei dem sie blieb und der mich schlug.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Deine Mutter ist nicht der Butler von ihrer Mutter.
Wenn deine Oma Unterstützung benötigt..dann sollte sie sich bezahlte Haushaltskräfte nehmen.
Die Krankenkasse zahlt, wenn sie es nicht selber machen kann.

Deine Mutter ist auch nicht dein Baby und du bist nicht ihr Butler.
Lass dich nicht für ihre Zwecke benutzen und ausnutzen.

Mache dich von deiner Mutter unabhängig, nimm dir eine eigene Wohnung und kümmere dich um dein eigenes Leben und nicht um ihr Leben.
Sonst wirst du selber wie deine Mutter, welche von ihrer Mutter abhängig blieb.
 

Bücherpuppe

Aktives Mitglied
Deine Mutter ist erwachsen und sie ist für sich selbst verantwortlich.
Sie ist dafür verantwortlich, was sie mit ihrer Gesundheit anstellt und wo sie putzt muss sie selbst wissen.

Renn ihr nicht hinterher, wenn sie dich nicht wahrnimmt, sondern zieh dein eigenes Ding durch.

Such dir eine Wohnung und geh raus aus der Situation.
 

Berdine

Aktives Mitglied
Solange du da wohnen bleibst, wirst du keine eigenständiges Leben führen. Deine Mutter holt dich vom Besuch bei der Oma ab? Du bist Mitte 30!

Zieh da aus, dann musst du dich auch nicht mehr über deine Mutter, eine erwachsene Frau und für ihr Leben verantwortlich, aufregen!

Sie ist alt genug, zu entscheiden, ob sie zum Arzt geht, ob sie sich Zigaretten kauft und wie sie den Tag verbringt.

Du bist das fünfte Rad am Wagen in diesem Wohnkonstrukt!
 

Geißblatt67

Aktives Mitglied
Ich habe jetzt nicht alle deine anderen Beiträge gelesen.

Ist 85 dein Geburtsjahr? Dann bist du Mitte 30. Was machst du dann ständig mit Mutter und Oma?

Du solltest dein eigenes Leben leben und zwar für deine Familie da sein, aber sie sollte nicht dein ganzer Lebensinhalt sein.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
E Meine Mutter ist einsam… Familie 2
L Angst meine Mutter zu verlieren Familie 3
G Meine Eltern verstehen mich nicht Familie 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben