Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Noch sicher?

E

EinName

Gast
Hallo,
bitte respektiert das ohne Namen.
Also angenommen jemand macht eine Anzeige gegen einen. Und da kommt dann noch mehr raus und dann wird das, also nicht das eigene angezeigte aber das gemittelte, noch schlimmer und auch nicht mehr ohne Kenntnis aller. Aber nur wegen Datenträger. Hat man dann Schuld?
Ist man dann noch sicher? Kann man das erfahren?
 

Anzeige(7)

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Man ist dann nicht mehr sicher, wenn die Vernehmenden ein Interesse an der Weiterverfolgung haben.
Zum Beispiel wäre es ein lohnender Beifang, wenn jemand wegen Auotahrens mit TBC im Blut auf der Wache sitzt und dabei rauskommt, dass er auf einem Datenträger kinderpornografisches Material sammelt.
Oder ein Typ muss bei einer Verkehrskontrolle seinen Pass zeigen und es wird klar, dass er ein flüchtiger Verbrecher ist.
Oder bei einer Hausduchsuchung wegen Waffen werden Drogen gefunden.
Der Beispiele gibt es viele.
Lieber TE, man kann also wegen A vorgeladen und wegen B angeklagt werden.
Ein anschauliches Beispiel: Paul zeigt Peter an, weil dieser ihm Geld gestohlen hat. Während seiner Zeugenaussage sagt Paul: "Der hätte mich gar nicht beklauen müssen - vom letzten Bruch hatte er noch genug Kohle!"
Die Polizei hat das gern. :)
 

Frau Rossi

Aktives Mitglied
Du weißt was Du meinst aber könntest Du es so schreiben das auch andere es verstehen?

Ich rate einfach mal.
Du hast jemanden angezeigt und im Rahmen der Ermittlungen kam raus das diejenige Person noch mehr verbrochen hat.?
Da würde ich nicht von Schuld schreiben sondern von Stein ins Rollen gebracht.
Die angezeigte Person ist ja für ihre Taten verantwortlich nicht Du.

Ob du in Gefahr bist zeigt sich nach so einer Anzeige schnell.
Auch wenn jemand z. B. in U-Haft sitzt gibt es noch das Täterumfeld das ungehalten reagieren kann.
 

_cloudy_

Urgestein
Ich rate dann auch mal mit:

Du wurdest angezeigt, aber damit kam noch Schlimmeres raus, das du getan hast, und das jetzt alle wissen.

Was das mit Datenträgern und deiner Schuld zu tun hat, da habe ich keine Idee.
 

Frau Rossi

Aktives Mitglied
Ich rate dann auch mal mit:

Du wurdest angezeigt, aber damit kam noch Schlimmeres raus, das du getan hast, und das jetzt alle wissen.

Was das mit Datenträgern und deiner Schuld zu tun hat, da habe ich keine Idee.
Ergänzend zu der Variante.
Wenn du angezeigt wurdest und dadurch noch andere Taten zum Vorschein kamen bist du als Täter/in Schuld und nicht die anzeigende Person.
 
E

EinName

Gast
Du weißt was Du meinst aber könntest Du es so schreiben das auch andere es verstehen?

Ich rate einfach mal.
Du hast jemanden angezeigt und im Rahmen der Ermittlungen kam raus das diejenige Person noch mehr verbrochen hat.?
Da würde ich nicht von Schuld schreiben sondern von Stein ins Rollen gebracht.
Die angezeigte Person ist ja für ihre Taten verantwortlich nicht Du.

Ob du in Gefahr bist zeigt sich nach so einer Anzeige schnell.
Auch wenn jemand z. B. in U-Haft sitzt gibt es noch das Täterumfeld das ungehalten reagieren kann.
Ja so meine ich es. Richtig.
 
E

EinName

Gast
Also ich versuche es neu.
Also: jemand ist beschadet und macht eine Anzeige. Die Ermittlungen zeigen, da gibt es noch mehr. Datenträger die das zeigen. Dann zeigt die Staatsanwaltschaft weiter an und das alles wird nicht mehr klein und vielleicht auch medial (es ist eine Vermutung, nicht sicher, aber es gibt Zusammenhänge).

Wie ist man noch sicher? Jetzt kann es ja vielleicht jeder sein. An der Kasse, im Bus, der Nachbar... Und man hat Schuld wegen der Anzeige. Ist man da noch sicher? Wird erfahren wer wen anzeigt?
Kann die Beratungsstelle da informieren oder der Anwalt oder die Polizei? Datenschutz nehmen sie da eigentlich ja gut ernst.
 

Frau Rossi

Aktives Mitglied
Es gibt bei der Polizei Beamte für Kriminalpävention da könntest du dich eventuell hinwenden.

Wenn du eine Tat angezeigt hast den Täter aber nicht kennst er dich aber vom sehen dann könnte es theoretisch jeder sein

Wenn diese Tat ineiner anderen Stadt oder gar Land war dann ist die Möglichkeit das du durch Zufall auf diese Person triffst eher gering.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben