Anzeige(1)

Nicht vorhandene Freunde, Sinnlosigkeit, Provokation

Pinguin1985

Neues Mitglied
Hallo,
ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin jetzt 30 (oh wie "supertoll"), aber ich leide nach wie vor an meinem verpfuschten Leben. Gefühlt war ich in meiner Jugend der hässlichste Mensch auf der Welt. Ich hatte sehr viele Pickel... Es war die Hölle. Da ich zudem noch einen komischen Charakter habe und leicht reizbar bin (das Cholerische hab ich wohl von meinem Vater geerbt), liegt es praktisch auf der Hand, dass niemand was mit mir zu tun haben will. Oder ich werde wegen meines Namens verspottet. Dazu kommt, dass ich, speziell von meiner Mutter, gern extrem provoziert werde. Alles in allem ist das Leben eine Qual für mich und ich will nur,dass es aufhört. Ich finde alles so ungerecht. Ich denke auch immer, ich darf niemals Kinder bekommen, denn sie würden genauso hässlich werden wie ich es war und das kann ich keinem antun :-( Ich musste mir das jetzt mal von der Seele schreiben.
 

Anzeige(7)

C

chronos89

Gast
Hi Pinguin

Ich kann gut nachvollziehen was dich bedrückt. Keine/noch nie eine Freundin, kaum freunde und du fühlst dich oft missverstanden und ausgeschlossen nur weil man ein bisschen "anders" ist. Bin auch in so einer ähnlichen Situation wie du nur das ich 3 1/2 Jahre jünger bin. Aber jetzt mal ne frage: in wie weit hast du dein Leben verpfuscht?
 

Pinguin1985

Neues Mitglied
Hi,
verpfuschtes Leben meine ich deswegen, weil ich nicht glaube, dass da ne Hoffnung besteht, dass es sich mal zum Guten wendet. Ich fühle mich immer so abgestempelt. So nach dem Motto, dass ist die hässliche Verrückte von früher. Ich kann daher auch nicht auf neue Leute zugehen, weilich zu pessimistisch bin. Jetzt war ich in meiner "Laufbahn" auch schon zweimal arbeitslos. Was natürlich auch öfters ein Gesprächsthema ist. Es ist einfach zum Kotzen. Aber dann gibt es immer noch welche, die zwar in der Öffentlichkeit nicht zu mir stehen, aber trotzdem sagen "stell dich nicht an, du hast doch alles"
 
C

chronos89

Gast
Ja das mit dem früheren Bild kenne ich. Das man damit öfters aufgezogen wird. Und zum Thema Hässlichkeit: ich bin auch nicht der schönste und habe das in meiner Jugend des öfteren zu spüren bekommen von den frauen. Schönheit liegt im Auge des betrachters. Es passiert auch selten mal das ich angelächelt werde. Leider kann ich (noch nicht) zurück lächeln... und das du zwei mal arbeitslos warst ist doch nicht schlimm. Heißt ja nicht das du garnichts auf die kette bekommst. Hast du denn wenigstens jemanden zum reden? Wenn du magst kannst du mir auch eine PN schicken. Aber erst nach 5 beiträgen bzw nach 48 std. Und deine cholerische seite kann glaube ich nicht so heftig sein.

LG
 

spamburger

Sehr aktives Mitglied
Jetzt war ich in meiner "Laufbahn" auch schon zweimal arbeitslos.
Wer das unterbietet, möge bitte die Hand heben. Ich halte das in diesen Zeiten für guten Durchschnitt und nichts, wofür man sich schämen müsste. Im Gegenteil, wer noch nie arbeitslos war, der sollte jetzt seinem Schöpfer danken, falls er an ihn glaubt.

Irgendwie hab ich das Gefühl, dich holt deine Vergangenheit immer wieder ein. Du schreibst ja "die Hässliche von früher". Warum bist du noch im gleichen Umfeld wie früher? Warum wirst du von deiner Mutter provoziert? Lebst du noch bei ihr? Ich persönlich umgebe mich nicht freiwillig mit Leuten, die mich provozieren, es sei denn, ich bin dazu gezwungen. Oder hast du gar nix mehr mit Leuten von früher zu tun und es sind deine eigenen Gedanken, dass du "die Hässliche von früher" bist?
 
N

Nero1990

Gast
Das Problem mit dem alten "Ich" kenne ich auch. Früher war ich der schmächtige PC-Nerd mit der schlechten Körperhaltung und extrem starker Akne. Nach mehreren Jahren Training hat sich mein Körper deutlich verbessert, aber ich traue mich immer noch nicht unter die Leute. In anderen Städten auszugehen fällt mir leichter. Hier in der Heimat habe ich immer Angst jemanden von früher zu treffen, der mich dann fragt, was ich die letzten Jahre so getrieben habe.

Mittlerweile habe ich eigentlich keine Freunde mehr, eine Freundin hatte ich auch noch nie. Dazu hänge ich in einem Studium was mir keine Freude bereitet und welches sehr schlecht verlaufen ist. Aber ich konnte mir nie eingestehen, dass das eigentlich nichts für mich ist. Alternativen für mich habe ich auch nicht gesehen.
Naja ich versuche es dieses Jahr abzuschließen und dann suche ich mir irgendeinen Job in einer anderen Stadt.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben