Anzeige(1)

Neue Partnerin mit extremen Mißtrauen

Graf AOKcula

Mitglied
Hallo.

Ich habe im Sommer über eine Kontaktbörse im Netz eine Frau (23) kennen und auch lieben gelernt. Schon während des Kennenlernens zeichnete sich bei ihr ein extremes Misstrauen gegen mich ab, das zwar unser Kennenlernen nicht beinträchtigte, wohl aber ihr Glaube an meine Gefühle zu ihr, bzw. das ich es überhaupt ernst mit ihr meine. Sie kann mir nicht direkt ihre Gefühle zu mir beschreiben, ich merke es aber an der Art udn weise wie sie mit mir umgeht, das sie auch etwas tiefes für mich empfindet.

Sie wohnt leider etwa 200 km von mir entfernt, was für mich kein Problem darstelt, für sie, wie sie sagt, auch nicht.

Seit Ende August sind wir nun nach unserem Ersten Treffen ein Paar, auch von ihrer Seite aus. Sie gibt mir viel Wärme und Zuwendung, sagt aber immer wieder das sie mir nicht traut. Sie hat große Angst, das ich nur mit ihr spiele, was aber nun wirklich nicht der Fall ist. Ich habe große und starke Gefühle zu ihr und lasse sie das auch immer wissen, sage ihr das ich sie behalten möchte etc.

Sie kann aber nicht mal richtig drüber sprechen, wie sie mir mißtraut.
Ich weiß, das ihr von ihrem Ex-Partner sehr weh getan wurde, er war extrem unzuverlässig, sie fühlte sich von ihm aus nur auf das Körperliche reduziert, er hat sie betrogen, wie es sich im Nachhinein herausstellte. Zudem kam, das ihr Ex sehr durch seine Mutter dominiert wurde, die Mutter betrachtete meine Freundin quasi als "Konkurrentin / Rivalin" und hat es sie immer spüren lassen, das sie ihr verhasst ist. Die Frau unternahm auch alles mögliche, um die Beziehung zu zerstören, um ihren Sohn wieder an sich zu binden.
Das führte zu Bedrohungen, Beschimpfungen und sogar zu zerstochenen Reifen an ihrem Auto.

Diese Beziehung ist nun 1,5 Jahre her, und nun bekomme ich all ihr Mißtrauen ab. Wir schreiben jeden Abend über ICQ. Telefonieren mag sie nicht so gern mit mir, warum auch immer, sie sagt, das sie eigentlich gern telefoniert. Sie sagt immer wieder, das ich so lieb zu ihr sei und es nicht verdient habe, wie sie mit mir umgeht. Teilweise bekommt sie regelrechte Anfälle, in denen sie nicht mehr mit sich reden läßt, sie sich nicht unter Kontrolle hat und mir schlimme Sachen an den Kopf wirft, mir sehr weh tut mit ihren Worten. Wenn ich sie frage, was überhaupt los ist, ist es so, das sie mir keinen Grund dafür nennt, warum sie jetzt so ausrastet, sich nur ständig wiederholt, das sie ins Bett gehen wird, das ich auf mich aufpassen soll, bis bald irgendwann... Es dauert sehr lange, bis ich sie wieder Beruhigen kann. Meist ist es dann etwas, das sie durch das Schreiben falsch verstanden hat und wieder als Mißtrauenspunkt auslegt. Durchs Telefonieren wäre das wohl so nie passiert, aber das möchte sie ja, weiß der Himmel warum, nicht, und so führt diese Schreiberei, ohne das man an der Stimmmodulation oder sonst wie hört, WIE etwas gemeint ist und so weiter. Oftmals rastet sie aber auch einfach grundlos aus. Wenn sie doch nur mit mit Telefonieren wollen würde...

Diese Situation zehrt sehr an meinen Nerven. Ich gehe innerlich mitlerweise am Stock, habe Magenbeschwerden und habe relrechte Angst davor, wenn sie das nächste Mal so explodiert. Nicht immer entschuldigt sie sich auch hinterher dafür. Wenn sie bei mir ist, dann erleben wir wundervolle Momente zusammen. Wir verstehen uns gut und sie zeigt mir auch ohne worte ihre Zuneigung zu mir.

Sie ist ein eigentlich so wunderbares Wesen, sie gibt mir viel von dem, was ich in meinen Ex-Beziehungen vermisst habe, sie geht auf mich ein und sorgt sich immer sehr um mich, macht sich um mich sehr viele Gedanken. Aber dann immer wieder diese Explosionsartigen Ausbrüche. Ich weiß einfach nicht weiter. Wie kann ich ihr Vertrauen gewinnen? Jetzt rastet sie aus, weil sie wohl denkt sie sei nicht gut für mich, ich weiß es nicht... Ich weiß gar nichts mehr. Sie ist beruflich sehr stark eingespannt, arbeitet im Büro täglich bis zu 9 - 10 Stunden, oftmals ohne richtige Pausen.

Allein das ich es mit ihren Ausfällen aushalte sollte ihr schon ein Beweis dafür sein, das ich zu ihr stehe, jeder andere wäre wohl schon lange weggelaufen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

karma

Aktives Mitglied
Ich denke das es besser ist das du das beendet. Das ist keine Zuneigung von ihr, sondern du bist das Ventil für ihre aufgestaute, demütigende Gefühle. Deshalb dieser E- Mail -Terror. Was hast du zu verlieren. Denn Magenschmerzen und Angst hast du ja schon.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben