Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Nach Studienabbruch in Teufelsküche - Was tun ?

G

Gast

Gast
Hallo!

ich habe mein studium abgebrochen, weil ich (leider erst spät) gemerkt habe, dass Studieren nichts für mich ist.
Das Problem ist, dass ich 2 Studien abgebrochen habe: habe zuerst was technisches für 1 Jahr studiert und dann
gewechselt und Wirtschaft angefangen, das aber auch wieder abgebrochen. Es liegt daran, dass die Art zu Arbeiten einfach nichts für mich ist beim Studium.
Jetzt bewerbe ich mich wie wild um Ausbildungsplätze. Bisher keine einzige Zusage erhalten, die mich zufriedengesetllt hat. Die Bewerbungsphase ist in 4 wochen um.
Ein einziger Betrieb hat mir zugesagt, aber beim Vorstellungsgespräch habe ich schon gemerkt, dass die mich nicht ausbilden wollten, sondern nur eine billige Arbeitskraft für Hilfsarbeiten haben wollten, also einfach einen Deppen, der alles für sie
erledigt für möglichst wenig Geld. Das will ich aber nicht. Ich möchte eine anständige Ausbildung absolvieren, denn ich bin auch nicht auf den Kopf gefallen. Aber ich habe den Eindruck, wenn man als Studienabbrecher sich irgendwo bewirbt,
wird man wie ein Depp behandelt und kann auch keine Ansprüche stellen. Es sieht so aus, als ob ich einfach
in meinem Leben keine chance mehr habe und ein Verlierer bin. So fühle ich mich grad. Aber ich habe Angst davor,
mich den Rest meines Lebens nur noch rumschubsen lassen zu müssen und scheiße behandelt zu werden. In meinem
Zivildienst hatte ich dieses Problem nämlich gehabt, den ich damals gemacht habe. So soll es auf keinen Fall enden.
Mir fällt langsam die Decke auf den Kopf und ich weiß nicht mehr, was ich machen soll.
Ich habe kein Geld, wohne zwar noch bei meinen Eltern, aber die haben auch kein Geld. Und ich muss meine Krankenversicherung ja bezahlen, weil ich das Studium abgebrochen habe. Und es gibt ja ein Gesetz, dass man versichert sein MUSS...
Habe schon nach Hartz 4 gefragt beim Arbeitsamt, doch darauf habe ich erst mit 25 Anspruch und ich bin erst 22.
Das Geld für die Krankenversicherung steht schon seit 2 Monaten aus.

Im Moment frage ich mich, wie es sein kann, dass ich mal Abitur gemacht hab, und zwar kein Schlechtes, und jetzt in Teufelsküche lande. Andere Leute haben das nicht und auch keine Ausbildung und kommen trotzdem irgendwie über die Runden.


Meine Problem ist:
a) Finde keine Ausbildung, Studium abgebrochen
b) kein hartz 4 möglich
c) die Schulden werden immer größer
d) gesetzlich ist eine Krankenversicherung vorgeschrieben, aber ich kann sie nicht bezahlen und weiß nicht was ich tun soll...

Danke im Voraus für Hilfe
Freundliche Grüße
 

Anzeige(7)

Biddi

Sehr aktives Mitglied
Moin Gast,

in Deiner Situation solltest Du erstmal alles annehmen was Geld in die Kasse bringt! Da musst Du Deine Ansprüche wohl etwas herunterschrauben.
 
L

LenaM

Gast
Hey,

Du kannst doch ne Teilzeitstelle oder so annehmen, bis du ne Ausbildung findest. Oder irgendein Vollzeitjob. Hauptsache du hast keine Lücke, also dass es nicht aussieht wie "nix gemacht" und Geld kriegst du ja auch dafür.
 
L

Lioba

Gast
Tief durchatmen.
Du bist noch jung und musst nicht panisch werden.
Such dir zur Orientierung Praktikumsstellen und evtl. ein FSJ. Das ist unter 25 in der Regel gut möglich und wird auch bezahlt. Auch wenn du,bei Nebenjobs, feststellt das die Arbeitgeber nur billige Arbeitskräfte haben wollen so kannst du doch später mit Berufserfahrung glänzen. Wenn du eine Berufssparte hast die besonderes Interesse bei dir hervorruft, evtl. deine Studienfächer, dann orientiere dich bei der Suche daran. Beim Studium und auch bei der Ausbildung gilt: Hilfe beantragen. Ob Wohngeld, Ausbildungsbeihilfe oder Bafög. Alles kann dir helfen bei finanziel schwachen Eltern über die Runden zu kommen und weniger unkalkulierbare Schulden zu machen.
 

Anirah

Aktives Mitglied
Wenn jemand das Studium abbricht, dann macht es den Eindruck, dass er sich nicht sicher ist, was er will. Da denkt sich fast jeder Ausbilder: Wenn wir den jetzt nehmen und die Ausbildung dann doch nicht sein Fall ist, dann bricht er die vielleicht auch ab.

Deswegen überleg dir genau für welche Ausbildung du dich bewirbst. Dein Studienabbruch musst du auch plausibel erklären können. Deine Begründung, dass "die Art zu Arbeiten einfach nichts für dich ist beim Studium" würde in einem Vorstellungsgespräch nicht so positiv ankommen. Du musst deine Motivation für die Ausbildung möglicht gut begründen und überzeugen, dass du die Ausbildung wirklich willst und auch durchziehen wirst.

Falls du dieses Jahr keine Ausbildungsstelle mehr kriegst, solltest du zusehen, dass du irgendwo in einen Nebenjob kommst oder eine Teilzeitstelle. Auch wenn es dann nur Kellner, Kassierer oder Aushilfe ist, kommt wesentlich besser an als eine Lücke im Lebenslauf. Außerdem verdienst du auch was und ein paar Berufserfahrungen sammelst du dabei auch.
 

Bierdeckel111

Aktives Mitglied
Ich sehe da nur folgende Möglichkeiten:

-Scheinstudium aufnehmen, bis du eine Ausbildung findest bzw. 25 bist. Somit hast du weiterhin Bafög, deine Krankenversicherung usw.
-Über Vitamin B in eine Firma zur Ausbildung kommen
-Die abgebrochenen Studien bei der Bewerbung verschweigen und etwas anderes für die zwei Jahre schreiben

Mehr fällt mir jetzt auch nicht ein^^.
 

_cloudy_

Urgestein
Das mit der KV verstehe ich nicht.

Wenn du beim AA ausbildungssuchend gemeldet bist hast du bis 25 Anspruch, in der Familienversicherung zu bleiben.
Du musst nur mit soundsoviel Bewerbungen monatlich nachweisen, dass du suchst.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Desiree85 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben