Anzeige(1)

Nach FSJ im Kindergarten zur Polizei?

G

Gast

Gast
Hey ihr,
ich werde im Juli diesen Jahres das Gymnasium verlassen, aber ohne Abitur. Ja, ihr habt richtig gehört, einige werden auch sagen, wie blöd ich sei, aber es ist meine Entscheidung und ich habe mich reichlich darüber informiert (u.A. Berufsberatung) und meine Entscheidung ist gefällt. :)
Also ich habe dann 11 Jahre Schule hinter mir (ich habe G8 -> Abi in 12 Jahren) und besitze dann den theoretischen Teil der Fachhochschulreife. Um die FHR zu "vollenden" habe ich mich für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Kindergarten entschieden. Das beginnt am 010.8.2016 und geht dann halt ein Jahr. Ich habe auch schon einen Platz, also das ist alles gekärt. So 2017 habe ich dann meine komplette FHR und danach möchte ich mich bei der Landespolizei für den gehobenen Dienst bewerben. Ich habe aber leichte Bedenken dass das FSJ im Kindergarten nicht so gut ankommt, weil Kindergarten hat mit Polizei jetzt nicht wirklich etwas zu tun, außer, dass ich Verantwortung übernehme, selbstbewusster werde und evt. später in Einsätzen mit Kindern einen kleinen Vorteil habe...als Frau sowieso in Einsätzen mit Kinder (meiner Meinung nach). Aber bei FSJ gibt es ja nicht soo viele Möglichkeiten und Altersheim, Krankenhaus oder Psychiatrie (sowieso nicht möglich, da man das erst ab 18 Jahren machen darf) ebenfalls nicht, außer halt diese Menschenkenntnis.
Also was meint ihr dazu und ist der Polizei das relativ egal? :)

Liebe Grüße!
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Ich bezweifle das ein FSJ je schlecht gesehen wird in der Bewerbung.Du übernimmt Verantwortung,machst etwas nützliches und viele wissen auch das so ein FSJ gut zur persönlichen Reife dient,man wird sich selbst klarer wohin mal will,Berufswunsch wird gestärkt etc.
Aber klar.Für den Polizeidienst macht das jetzt nicht viel Sinn.Man wird es dir nicht negativ auslegen aber nutzen wird es dir nichts.Ja vielleicht wirst du auch gefragt warum du ein Jahr verplempert hast und dich nicht direkt für den Dienst beworben hast.
 

Darknessgirl

Aktives Mitglied
Das soziale Jahr muss dann sein, denn ohne FHR kannst du ja nicht direkt in den gehobenen Dienst. Ist also eigentlich egal.

Nur mit einem Jahr Schule mehr hättest du direkt Abitur statt nur die FHR mit einem Jahr FSJ. Die Entscheidung verstehe ich irgendwie gar nicht, muss ich aber auch nicht.

Der Polizei wird das egal sein, solange du den Gesundheitstest bestehst. Für diese ist nur der entsprechende Abschluss entscheidend bzw. dass du die Vorraussetzungen erfüllst.
 
G

Gast

Gast
Der gehobene Dienst setzt in einigen Bundesländern Abitur voraus. Ich weiß nicht, ob Du die Ausbildung auch in Deinem Bundesland machen kannst, von daher ist es möglich, dass die FHR nicht ausreicht.

Dein FSJ interessiert niemanden, egal, wo Du das machst.
 

MikeMs

Neues Mitglied
Hallo,
das ist sicherlich etwas ungewöhnlich, aber stellt bei der Bewerbung bei der Polizei kein Problem dar.

Hauptsache ist doch, dass Du die Fachhochschulreife hast. Egal, wie man die bekommt. Es gibt viele verschiedene Wege die zu erlangen. Schau mal hier Bewerbung bei der Polizei

Hier sind die unterschiedliche Anforderungen für die Polizeiausbildung beschrieben - getrennt nach Bundesland. Dürfte also kein Problem sein.

Viel Erfolg! :)
 

AlexKart

Neues Mitglied
Hallo, da die Person nicht registriert ist möchte ich auf diesem Wege mal nachhören ob es Richtung Polizei ging und alles mit dem Fachabitur geklappt hat oder ob es dich woanders hin geführt hat.
Gruß Alex
 

Yannick

Moderator
Teammitglied
Hallo Alex,

und willkommen im Forum.

Da diese Diskussion bereits vor 4 Jahren gestartet wurde, ist nicht
damit zu rechnen, dass der Themenersteller noch antwortet.

LG

Yannick
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben