Anzeige(1)

Nach einem Monat schluss machen?

Farfalina

Neues Mitglied
Ich kenne ihn schon seit 3 Jahren und jetzt sind wir seit einem Monat zusammen. Ich war eigentlich von Anfang an etwas unsicher, ob das eine gute Entscheidung ist.. Aber ich habe es trotzdem getan, was ich jetzt sehr bereue.. Es ging mir auch alles viel zu schnell.. Am Anfang hatte ich Gefühle für ihn aber nach dem wir uns geküsst haben, habe ich sofort bemerkt, dass es nicht der richtige ist für mich. Er sagt mir immer wieder das er mich liebt und ich tief in seinem Herzen sei. Er hat mich sogar gefragt, ob ich es ernst meine mit ihm und ich habe ja gesagt. Ich bin total verzweifelt.. Ich wollte ihn auf keinen Fall verarschen und seine Gefühle verletzen.:wein: Es war mir am Anfang einfach nicht bewusst. Ich habe ein total schlechtes Gewissen. Ich wollte es ihm auch schon ein paar mal sagen, aber sobald er vor mir steht, kann ich es nicht mehr.

Wie kann ich es ihm am besten beibringen, dass ich mich am Anfang geirrt habe und dass ich doch nicht mehr als Freundschaft für ihn empfinde? Ich will ihm auf keinen Fall weh tun, ich mag ihn wirklich sehr! Aber eben nicht mehr als Freundschaft. Ich bin total wütend auf mich, dass ich mich darauf eingelassen habe und es mir nicht schon von Anfang an bewusst war, dass das keine gute Entscheidung ist. Ich habe schlaflose Nächte, weil es mich so sehr belastet. Ich will auch nicht mehr länger warten, es ihm zu sagen.

Habt ihr auch schon so etwas ändliches erlebt? Wenn ja wie seid ihr damit umgegangen?

Auf eure Antworten danke ich schon im Voraus!
 

Anzeige(7)

Guppy

Aktives Mitglied
Du brauchst kein schlechtes Gewissen haben. So ist es und da musst du jetzt als Freundin durch. Du darfst nicht zu lange warten und dich endlich entscheiden. Je länger du wartest, desto schlimmer wird es später für euch beide.

Du wirst ihm wehtun, egal wie du es machst. Auch du wirst daran leiden und wirst fast den gleichen Schmerz empfinden, weil es menschlich ist und zu Liebe dazu gehört.

Bitte mache nicht den Fehler und biete ihm keine Freundschaft an. Ihr werdet keine Freundschaft mehr haben, auch wenn es sich traurig anhört, aber es ist die Realität! Ihr habt die Barriere der Freundschaft durchbrochen und zurück könnt ihr beide nicht mehr.

Ich weiß, für dich wäre es einfacher zu sagen: Ich möchte nur eine Freundschaft und damit einen schönen Abgang für euch beide gestalten. Für ihn die Hoffnung dalassen und ihn dort festhalten ist einfach nur unfair.

Bitte mache nicht diesen Fehler, auch wenn es für dich logisch klingt und du seine Nähe nicht verlieren möchtest und seinen Schmerz gering wie möglich halten möchtest. Das wirst du nicht können!

Ihr beide seid erst seit einem Monat zusammen. Du bist dir sicher, also mache einen sicheren Schlussstrich. Jeder Tag den du mit ihm weiter verbringst ist unfair ihm gegenüber.

Alles Gute.

L.G.uppy
 

Suavi

Aktives Mitglied
Ich kenne ihn schon seit 3 Jahren und jetzt sind wir seit einem Monat zusammen. Ich war eigentlich von Anfang an etwas unsicher, ob das eine gute Entscheidung ist.. Aber ich habe es trotzdem getan, was ich jetzt sehr bereue.. Es ging mir auch alles viel zu schnell.. Am Anfang hatte ich Gefühle für ihn aber nach dem wir uns geküsst haben, habe ich sofort bemerkt, dass es nicht der richtige ist für mich. Er sagt mir immer wieder das er mich liebt und ich tief in seinem Herzen sei. Er hat mich sogar gefragt, ob ich es ernst meine mit ihm und ich habe ja gesagt. Ich bin total verzweifelt.. Ich wollte ihn auf keinen Fall verarschen und seine Gefühle verletzen.:wein: Es war mir am Anfang einfach nicht bewusst. Ich habe ein total schlechtes Gewissen. Ich wollte es ihm auch schon ein paar mal sagen, aber sobald er vor mir steht, kann ich es nicht mehr.

Wie kann ich es ihm am besten beibringen, dass ich mich am Anfang geirrt habe und dass ich doch nicht mehr als Freundschaft für ihn empfinde? Ich will ihm auf keinen Fall weh tun, ich mag ihn wirklich sehr! Aber eben nicht mehr als Freundschaft. Ich bin total wütend auf mich, dass ich mich darauf eingelassen habe und es mir nicht schon von Anfang an bewusst war, dass das keine gute Entscheidung ist. Ich habe schlaflose Nächte, weil es mich so sehr belastet. Ich will auch nicht mehr länger warten, es ihm zu sagen.

Habt ihr auch schon so etwas ändliches erlebt? Wenn ja wie seid ihr damit umgegangen?

Auf eure Antworten danke ich schon im Voraus!
Im Prinzip ist alles schon gesagt. Bring es hinter dich! Je länger du es herauszögerst, desto schwieriger und schmerzhafter wird es für euch beide, denn irgendwann wird er sicher auch merken, dass nicht alles so ist, wie es sein sollte von deiner Seite aus.

Weh tun wird es immer. Sei einfach ehrlich. Ich denke schon, dass man nach einer Beziehung zu einer Freundschaft zurückkehren kann, solange genügend Zeit dazwischen vergangen ist. Allerdings ist "Lass uns Freunde bleiben" so ein Klischee und wahrscheinlich der letzte Satz den man(n) hören will, wenn einem gerade das Herz gebrochen wird und das auch noch von der selben Person.

Tut mir leid, dass es für euch nicht funktioniert hat, aber besser man erkennt es gleich, als zu versuchen es krampfhaft am Leben zu halten, was für beide keine schöne Erfahrung ist.

Einfach den Mut zusammen nehmen und los!

so long...
 

Regina M.

Mitglied
Jemand weh zu tun, den man schätzt und mag, ist schwer,
doch ist es ehrlicher, als wenn du ihn in dem Glauben läßt, dass alles in Ordnung ist.
Du belügst ihn und dich selbst und gehst einen faulen Kompromiss ein aus falschem Mitleid.
Je länger du wartest, desto schwieriger wird es.
 

Farfalina

Neues Mitglied
Ich weiss einfach nicht wie ich es ihm sagen soll. Sobald er vor mir steht, krieg ich kein Wort diesbezüglich heraus. Ich kann es einfach nicht. Ich komme einfach nicht klar mit dem Gedanken, ihm weh zu tun. Ich habe auch total angst ihn ganz zu verlieren. Aber ich muss es ihm sagen. Ich weiss einfach nicht wie... :wein::wein:
Ich habe total angst vor seiner Reaktion. Es ist mir auch peinlich, es ihm zu sagen..

Habt ihr ein paar gute Tipps für mich?
 

Suavi

Aktives Mitglied
Es gibt keine nette Art Schluss zu machen. Es wird immer weh tun. Das, was du uns hier geschrieben hast, kannst du ihm einfach so sagen.

Ehrlichkeit ist für mich persönlich das Wichtigste beim Schluss machen. Das Gefühl zu haben, es zu verstehen.

Ich bin auch super schlecht im Schluss machen und es kam nicht nur einmal vor, dass ich mich lieber aktiv verlassen lassen habe, als selbst den Schritt zu wagen. Aber das ist echt eine beschissene Art und auch unfair dem anderen gegenüber.

Einfach straight heraus:

Hey, es fällt mir super schwer es dir zu sagen, insbesondere weil ich dich als Mensch unglaublich mag, aber ich hab in letzter Zeit einfach festgestellt, dass ich keine (romantischen) Gefühle für dich habe, so dass es für eine Beziehung reichen würde!

Und dann versuche ihm zu erklären, wieso du so mit dir gerungen und es vor dir hergeschoben hast.

Wenn er dann erst einmal Abstand will, bzw. du ihn, wie du sagst, ganz verlierst, dann musst du das akzeptieren. Genauso wie du dir keine Beziehung vorstellen kannst mehr, kann er sich möglicherweise (vorerst) keine Freundschaft vorstellen. Genau wie er deine Entscheidung akzeptieren muss, musst du ggf. seine akzeptieren. Das musst du in Kauf nehmen!

Nimm' deinen Mut zusammen und go!
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben