Anzeige(1)

Nach der Ausbildung eher planlos

G

Gast

Gast
Hallo,

ich habe meine Ausbildung im Juni beendet und habe mich auch schon ziemlich beworben, wo aber nur Absagen bisher kamen.
Meine Eltern sagen mir ständig dass der gelernte Beruf (Hauswirtschaft) nichts für mich ist und ich eher was im Büro machen soll.
Tief in mir, vertrete ich den stand meiner Eltern. Hauswirtschaft heute ist nicht mehr wie früher. Da musst du schwere Töpfe heben, schnell arbeiten usw. Das sind Fähigkeiten, wo ich schnell an meine grenzen stoße und ich einfach nicht habe.

In der Ausbildung haben sie das alle Ausbilder, Lehrer usw verharmlost, (habe die Ausbildung in ein Berufsbildungswerk gemacht) dass ich mich wirklich in der Sackgasse sehe.

Weil es vor der Ausbildung schon Probleme gab überhaupt eine Ausbildung zu bekommen, dachte ich mir, erst mal machen und eine Ausbildung haben und dann weitersehen, als wieder mit nichts da zustehen.

Jetzt sehe ich, was für ein Fehler das war.

Auch nerven mich meine Eltern irgendwie, weil sie immer mit Berufen im Büro ankommen, ich aber das ziemlich langweilig finden würde, die ganze Zeit vor den Bildschirm zu hocken bis die 8 stunden um sind. Außerdem braucht man doch dafür auch einen höheren Schulabschluss als Hauptschulabschluss, oder?

Am liebsten würde ich es einfach lassen und noch "zusätzlich" was zum gelernten Beruf dranhängen, was aber in eine andere Richtung geht als Küche/Hauswirtschaft...

Ich habe meinen Eltern auch gesagt, als die mich fragten wie meine weiteren Pläne aussähen, dass ich nochmal mit der Arbeitsvermittlerin spreche und sie dann frage ob es da nicht in der besagten Richtung irgendwie was machbar wäre, wie Zusatzqualifikationen etc.

Daraufhin meinten meine Eltern, dass ich mir das schon vor der Ausbildung überlegt hätte müssen, was ich mache und dass das alles planlos wäre, was ich da mache.

Könnt ihr mir helfen, wie ich das jetzt am besten angehen soll? Irgendwie finde ich den Anfang nicht und weiß nun gar nicht mehr was ich machen soll...

Lieben Gruß
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Eine Umschulung wirst du kaum kriegen und Zusatzqualifikationen ect. im anderen Bereich, da glaub ich auch nicht dran, das sich das Amt darauf einlest. Büro ist ziemlich überlaufen, selbst die Leute die in dem Bereich eine Lehre haben, kriegen nur relativ schwer was. Du könntest initiativ Bewerbung für eine erneute Ausbildung schreiben, aber mit Hauptschule, du hast es selber angesprochen könnte es schwer werden, eventuell in einem anderen Bereich als BürO?
 

Querdenker

Aktives Mitglied
Am allerwichtigsten ist, dass Du das machst, was Dir Spaß macht. Lass Dir von niemanden irgendwas einreden, die sollen ihren Müll der Parkuhr erzählen. Klar, kann jeder seine Meinung sagen, aber woher soll jemand wissen, dass irgendwas nichts für Dich ist. Auch klar, dass Dich Deine Eltern ziemlich gut kennen. Aber wenn's soo einfach wäre, hättest Du Dich kaum hier gemeldet.

Also mach das, woran Dein Herz hängt. Es muss ja kein Job sein, der Dich körperlich überlastet. Es gibt so viele Berufe, die nicht mit 8 Std. am PC fesseln. Vielleicht machst einfach mal ein paar Praktikums (Praktikas?) und spürrst dabei, was Dir wirklich liegt.
 
G

Gast

Gast
Das Ganze ist jetzt schwierig.Ne Umschulung wirst du wohl in deinem Alter und ohne jahrelanger Arbeitslosigkeit nicht bekommen.
Und Zusatzquali?
Du kannst ja den Meister machen,auch Dorfhelferin,aber eine Zusatzquali,welche dich aus der Hauswirtschaft rausbringt?
Wenn du jetzt einen kaufmännischen Beruf erlernt hättest,dann könnte das vielleicht klappen aber Hauswirtschaft und Büro haben ja nicht so viel miteinander zu tun.
Warum machst du den Realschulabschluss nicht nach und bewirbst dich dann nochmal auf eine Ausbildung? Groß und Außenhandel zum Beispiel?
 
G

Gast

Gast
Hallo,

ich bins nochmal. Am Montag habe ich ein Termin beim Arbeitsamt. Meint ihr ich könnte das ansprechen? Ich bin mir dass echt nicht am überlegen, weil das geht doch so nicht weiter... Auch habe ich einen Vermittlungsvorschlag für ein Rastaurant bekommen wo über 60 Gäste platz hätten und eine für Gebäudereiniger.
Ich mein, könnte ich da im Restaurant arbeiten, hätte ich wohl kaum meine Ausbildung in ein Berufsbildungswerk machen müssen.
Nur wie kann ich das ansprechen, könnt ihr mir da ein Rat geben?
 

RaNd

Mitglied
Es ist normal, Fehler zu machen. Ich hab' über Leute gehört, die nach 20 Jahren den Beruf als Arzt nicht mehr wollen und mit einem anderen Studium anfangen. Überleg dir gut, was du willst ;)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben