Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mutter trinkt viel!

Java18

Neues Mitglied
Hallo, also ich fang dann mal an zu erzählen.
Ich bin 18 Jahre alt und wohne mit meiner Mutter alleine. Meine Eltern ließen sich scheiden als ich 12 war und mein Schwester die 21 Jahre alt ist zog vor ca. 3 Jahren aus.
Schon als ich noch klein war gingen haben meine Eltern, meine Schwester und mich jedes wochenende zu meinen Großeltern abgeschoben um in die Kneipe zu gehen. Als mein Mutter sich dann getrennt hat von meinem Vater war eig. alles besser, sie war zuhause hat sich um uns gekümmert.. nach einer Zeit fing es an das auch sie immer öfters zur kneipe ging und nich gerade wenig trank. Als dann meine schwester auszog wurde es immer schlimmer.. sie ging in der woche weg, auch wenn sie am nächsten tag um 5 uhr aufstehen muss ( sie ist verkäuferin und muss 13 stunden am tag arbeiten). Alle haben versucht ihr zu helfen, wir haben sogar unsere wohnung komplett neu renoviert weil sie meinte sie fühlt sich nicht wohl und geht deswegen immer weg. Die ersten 2 wochen ging noch alles ganz gut, sie trank zwar ihren wein zuhause aber ging nich weg. danach aber hat es wieder angefangen. selbst ihr chef hat sie darauf angesprochen das sie nach alkohol riecht und das sie damit aufhören muss weil es sonst konsequenzen gibt aber auch das hat sie nicht abgehalten. ich habe mich sehr oft deswegen mit ihr gestritten. meine schwester hat sogar gedroht den kontakt mit ihr abzubrechen aber auch das war ihr egal. sie ist immer weiter in die sucht gerutscht. seit einer woche ist sie nun krankgeschrieben weil sie probleme mit dem rücken hat doch auch jetzt geht sie immer wieder weg und trinkt. ihr neuer freund ist genau soeiner, als ich ihn das erste mal gesehen habe roch er total nach alkohol. heute war es dann sowet, ihr chef hat gedroht sie rauszuschmeissen da er gehört hat das sie trotz krankschreibung in die kneipe geht. er denkt sie simuliert aber ich weiß das sie wirklich probleme mit dem rücken hat. Aufjedenfall hat sie jedem anderem vorwürfe gemacht warum alle ihr hinterherspioniern, hat behauptet ihr chef sei bestimmt auch nich besser. und anstatt darüber nachzudenken und mal einzusehen das der alkohol nur probleme macht, macht sie sich eine flasche wein auf und trinkt weiter, ich versteh das einfach nicht. Ich hab ihr gesagt sie soll sich mal gedanken darüber machen und den anderen keine vorwürfe machen. daraufhin sagte sie nur "jetzt fällst du mir auch noch in den Rücken" und ist gegangen. ich weiß nicht mehr weiter ihre Eltern meine Schwester und ich haben schon soviel versucht und getan aber ich hab das gefühl es bringt einfach nichts, kann mir nich jemand helfen und sagen was ich noch für sie tun könnte?


tut mir leid wegen rechtschreibfehlern habe das jetzt alles schnell geschrieben..
 

Anzeige(7)

Lisa83

Mitglied
Hallo,

das ist ja furchbar was dir passiert. Das tut mir sehr leid und ich denke mal, dass deine Mutter nicht nur ein Alkohol Problem hat, sondern auch Depressionen und vielleicht resultiert das Alkoholproblem auch mittlerweile daraus. So wie es aussieht wird deine Mutter das Problem nicht erkennen und du kannst ihr nicht helfen dabei das muss sie selbst erkennen. Ich würde dir raten von zu Hause aus zu ziehen. Es ist natürlich leichter gesagt als getan, aber du bist noch sehr jung und das beeinflusst dein späteres Leben, auch wenn es dir vielleicht jetzt nicht ganz so klar scheinen mag. Ich weiß auch dass du deine Mutter vermutlich nicht alleine lassen kannst, aber das solltest du wirklich tun. Du musst für dich etwas tun, denn deine Mutter tut es nicht. Es kann auch sein, dass wenn du den Schritt erstmal machst, sie dann vielleicht zur Vernunft kommt, weil sie Angst hat dich zu verlieren. Und wenn es soweit ist, solltest du das nutzen und ihr dringlich eine Therapie vorschlagen, vielleicht nicht sofort unbedingt zu den AA, aber auf jeden Fall psychologische Hilfe. Denn auch Scheidung und der viel Stress auf der Arbeit (du sagtest ja sie arbeitet 13 stunden am Tag) hinterlassen böse Spuren und nicht jeder ist so stark dem stand zu halten.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Mutter hat absolutes Misstrauen und Angst Familie 2
I Heftigster Streit mit Mutter mitten in der Nacht. Familie 20
M Mutter hasst ihr Kind Familie 74

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben