Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mutter rastet nur aus

Hai10

Mitglied
Hey leute
Auf meinem letzten Zeugnis hatte ich eine 5 und eine 4. Mein Mutter ist mal wieder total ausgerastet. Da ich eingesehen habe dass das so nicht weiter geht habe ich angefangen mich in der schule zu konzentrieren. Momentan schätze ich mein Arbeitsvehalten auf die Note 1-2 ein da fast immer mein Zeigefinger oben ist. Mein Vater hat mich auch ziemlich angetrieben und mir Kraft gegeben weswegen uch sehr motiviert bin. Mein Problem meine Mutter behandelt mich wie ein Kind wesewegen sie immer mit mir lernen will (ich bin in der 9ten). Waere sie geduldig waere das auch eine tolle Hilfe aber wenn wir lernen sieht das so aus: ich erklaere was wir in der schule gemacht haben, sie denkt 10min darueber nach was ich gesagt habe und sagt mir mit ihren woertern genau das was ich ihr gesagt habe. Wenn sie mir versucht etwas zu erklaeren was ich schon laengst verstanden habe wird sie total agressiv und wiederholt das gesagte 2 bis 4 mal. Beim lernen ist sie total ungeduldig. Beim 1. Fehler ist noch alles normal aber dann wird sie immer agressiver. Sie behauptet ich wuerde das Jahr eh nicht schaffen weil ich angeblich nur 4 und 5er schreiben werde, faengt an meinen Vater zu beleidigen und behaupted dass mich alle hassen weil ich mir ein mal im Monat die Haare schneide (ich weiß dass das Verrueckt klingt). Dann wenn man mit ihr diskutiert wird sie immer agressiver bis sie anfaengt teller oder so kaputt zu hauen. Auf die bitte das sie nicht so schreien soll wird sie noch agressiver. Ihre Regeln: du musst mir zuhören aber ich werde dir nicht zuhoeren. Wenn wir z.b. darueber reden dass ich mit meinen 14 jahren alleine zum arzt gehen kann redet sie ueber dinge die ueberhaupt nichts mit dem thema zu tun haben. Dann redet sie mich voll indem sie ueber erziehungsschellen und meinen "dummen" redet. Ergo: Eine vernuenftige diskusion ist mit ihr nicht moeglich. Wenn ich ihr sage wie sehr mich das bedrueckt meint sie das ich ihr nur unrecht tu. Frueher wurde sie sogar wenn ich beim lehren zu viele fehler machte handgreiflich. Einmal hat sie mir die nase angebrochen und einmal meinen arm mit einem kuli geschnitten. Wenn mein Vater mal da ist macht sie auch kein halt. Ihre Hemmschwelle gleicht den einer Limbostange. Also wie gesagt meine Mutter mach wegen der Schule Stress obwohl es gut laeuft. Was kann ich nur tun?
Achso und sie provuziert immer in dem sie angewohnheiten von mir spoettisch imitiert. (SORRY FUER DIE RECHTSCHREIBUNG, RECHTER ARM IST GEBROCHEN)
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Übel.
Kannst du zu deinem Vater ziehen?
Du brauchst Unterstützung.
Wenn dein Vater dich nicht aufnehmen kann, lass dich beim JA hinsichtlich einer Jugend-WG beraten.
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Hallo Hai,
Ich weiß gar nicht so recht was ich darauf schreiben soll.
Ich bin entsetzt von dem wie du deine Mutter beschreibst.Kannst du es schaffen deine Hausaufgaben ohne ihre Hilfe zu machen. Das hört sich alles sehr demütigend an.
Du hast meinen Respekt, das du immer noch bereit bist für die Schule zu lernen. Ich hätte in deinem Alter in solch einer Situation wahrscheinlich völlig blockiert.

Ich kann dir nur raten wende dich an eine Erziehungsberatungsstelle, und beschreibe dort deine Situation mit der Bitte um Hilfe.
Du kannst auch erst mal nur dort anrufen, die haben dort auch Telefonsprechzeiten.
Auf jeden Fall brauchst du Hilfe vor Ort.
Anrufen wäre doch erst mal eine gute Lösung, was meinst du?
Google in deiner Stadt Erziehungs und Familienberatung.


Liebe Grüße Pecky
 
G

Gast

Gast
Es gibt auch spezielle Unterkünfte an die du dich wenden kannst, falls es viel zu schlimm wird wie z.B. das Mädchenhaus.
Ich wünsch dir alles Gute!
 

Pandoralight

Mitglied
Hallo Hai,

Zu meinem Vorredner: Ich würde eher auf BorderlineSyndrom tippen. Das Problem wird sein, wenn Hai10 seiner Mutter empfiehlt einen Therapeuten aufzusuchen oder am besten gleich eine Psychosomatische Klinik, dann habe ich ehrlich gesagt Angst um sein Leben ... So bitter das jetzt klingt aber als Kind hast du nicht die geringste Chance alleine, außer du nimmst den Mut zusammen, Hand aufs Herz und so, und gehst zum Anwalt/Gericht/Familie irgendetwas wird es in der Richtung geben. Wenn du da einen Ansprechpartner gefunden hast erzählst du denen, dass deine Mutter sich wie ein Tyrann zuhause verhält und sogar handgreiflich wird.

Spätestens wenn die vom Amt hören, dass deine Mutter dich verletzt, nur weil du nicht nach ihrer Überzeugung lernst obwohl die Realität eine andere ist, wird da jemand eingreifen und euch auseinander bringen und das für eine längere Zeit. Den was ihr beide braucht ist Abstand um irgendwann vielleicht so etwas wie ein Familienleben wieder herzustellen.

Ich finde es ähnlich traurig wie Pecky-sue und kann nur den Kopf schütteln, doch da fällt mir ein schöner Spruch ein: "Für alles braucht man einen Schein, Führerschein, Gesellenbrief, Versicherungen; doch fürs Kinder kriegen braucht keiner nen Schein".

Ist zwar bisschen blöd formuliert, aber eigentlich müsste so etwas eingeführt werden, finde ich. Weil an dem Beispiel von Hai kann man sehr gut sehen, dass die Mutter ihre Probleme, negative Energie, jetzt auf ihr Kind überträgt. Was ich zumindest gut finde ist, dass der Vater noch halbwegs normal ist, weshalb sich Hai auch traut hier noch etwas zu schreiben. Richte deinem Vater schöne Grüße aus.

Du kannst deiner Mutter nur so helfen. Rede mit deinem Vater vorher nochmal darüber, also bevor du zum Amt gehst ob er damit einverstanden ist, weil er ist ja auch unfähig die Situation zu managen.

PS: Das hat zwar nichts mit dem Thema zu tuen, aber kommt dein Nickname zufällig von dem Spieler "Hai" von Cloud 9 (Nordamerikanischen LCS Team) aus League of Legends? Wenn du das Spiel nicht kennst schau dir mal die Weltmeisterschaft an, die beginnt diesen Monat. Das Finale findet in Berlin statt und die anderen Spiele in Europa, ich freue mich so drauf :3.

LG Pandoralight
 

Rose

Urgestein
Ich würde raten mal mit dem Jugendamt zu sprechen, damit sich da rausholen, deine Mutter macht sich strafbar mit dem was sie macht. Alternativ kannst du auch zur Polizei.
 

Hai10

Mitglied
Hallo Hai,

Zu meinem Vorredner: Ich würde eher auf BorderlineSyndrom tippen. Das Problem wird sein, wenn Hai10 seiner Mutter empfiehlt einen Therapeuten aufzusuchen oder am besten gleich eine Psychosomatische Klinik, dann habe ich ehrlich gesagt Angst um sein Leben ... So bitter das jetzt klingt aber als Kind hast du nicht die geringste Chance alleine, außer du nimmst den Mut zusammen, Hand aufs Herz und so, und gehst zum Anwalt/Gericht/Familie irgendetwas wird es in der Richtung geben. Wenn du da einen Ansprechpartner gefunden hast erzählst du denen, dass deine Mutter sich wie ein Tyrann zuhause verhält und sogar handgreiflich wird.

Spätestens wenn die vom Amt hören, dass deine Mutter dich verletzt, nur weil du nicht nach ihrer Überzeugung lernst obwohl die Realität eine andere ist, wird da jemand eingreifen und euch auseinander bringen und das für eine längere Zeit. Den was ihr beide braucht ist Abstand um irgendwann vielleicht so etwas wie ein Familienleben wieder herzustellen.

Ich finde es ähnlich traurig wie Pecky-sue und kann nur den Kopf schütteln, doch da fällt mir ein schöner Spruch ein: "Für alles braucht man einen Schein, Führerschein, Gesellenbrief, Versicherungen; doch fürs Kinder kriegen braucht keiner nen Schein".

Ist zwar bisschen blöd formuliert, aber eigentlich müsste so etwas eingeführt werden, finde ich. Weil an dem Beispiel von Hai kann man sehr gut sehen, dass die Mutter ihre Probleme, negative Energie, jetzt auf ihr Kind überträgt. Was ich zumindest gut finde ist, dass der Vater noch halbwegs normal ist, weshalb sich Hai auch traut hier noch etwas zu schreiben. Richte deinem Vater schöne Grüße aus.

Du kannst deiner Mutter nur so helfen. Rede mit deinem Vater vorher nochmal darüber, also bevor du zum Amt gehst ob er damit einverstanden ist, weil er ist ja auch unfähig die Situation zu managen.

PS: Das hat zwar nichts mit dem Thema zu tuen, aber kommt dein Nickname zufällig von dem Spieler "Hai" von Cloud 9 (Nordamerikanischen LCS Team) aus League of Legends? Wenn du das Spiel nicht kennst schau dir mal die Weltmeisterschaft an, die beginnt diesen Monat. Das Finale findet in Berlin statt und die anderen Spiele in Europa, ich freue mich so drauf :3.

LG Pandoralight
1. Ne ich mag Cloud9 nicht so. Nip ist mein clan.

2. Mein vater ist nicht unfähig die Situation zu managen. Er kann wohl eher nicht eingreifen. Wie auch wenn er nur alle 2 Wochen 2 Tage da ist. (Frueher wae es noch schlimmer, aber mein Dad hat es geschaft die Situation etwas zu beruhigen).
 

kiablue

Aktives Mitglied
Da passt mal wieder jemand nicht ins Weltbild (es sind immer noch viele Eltern so) und schon ist es Borderline. Dieses Wort wird einfach nur noch inflationär benutzt. Keiner weiß was über diese Frau, aber sie hat Borderline.

In Ordnung ist das Verhalten von ihr natürlich dennoch nicht. Übrigens, meine Mutter war sehr viel schlimmer, aber Borderline hatte sie nicht. Ich würde auch zum Jugendamt gehen und mal nachfragen, was möglich ist. Oder wenn der Schritt gleich mal zu groß ist, dann vielleicht erst mal zum Kinderschutzbund, die können auch helfen. Vielleicht eignet sich auch für den ersten Schritt das kostenlose, anonyme Kinder- und Jugendtelefon. Die wissen auch, wohin Du Dich wenden kannst.

wünsche Dir bald ein besseres, leichteres Leben. kiablue
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Autofahren & Mutter Familie 7
B Mutter als "Prügelknabe" der Familie Familie 53
E Meine Mutter ist einsam… Familie 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben