Anzeige(1)

Mr. Perf

Alice_

Mitglied
Hi..

Ich habe vor 1 Jahr einen Jungen kennengelernt. Und mit der Zeit mich so krass verknallt wie nie zuvor, in meinen Augen ist er perfekt und nie habe ich einen anderen so sehr gewollt wie ihn. Er hat etwas in mir ausgelöst, ich kann es nicht definieren.
Er war immer sehr nett/flirty zu mir, hat aber eine Freundin (schon länger). Ich hatte mir auch Hoffnungen bei ihm gemacht wegen seinem Verhalten, auch seine Freunde haben mir gesagt ich hätte Chancen.
Aber richtig "gut" kenne ich ihn halt nicht. Trotzdem, das was ich von ihm gesehen habe und weiss, seine Art, Charakter usw.... der Teil den ich von ihm kenne ist perfekt.
Wir haben aber keinen Kontakt mehr.

Es ist einfach als gäbe es keinen anderen, der mich so sehr fasziniert und keinen Besseren als ihn.
Es ist als wären jetzt einfach alle anderen für mich nicht gut genug obwohl ich weiss, dass ich nie gut genug für ihn sein werde. Trotzdem hält etwas in mir unaufhaltbar und hartnäckig an ihm fest.

Was denkt ihr? Ist es komplett dumm und naiv? Muss ich mich damit abfinden, dass es nie was wird?
Oder glaubt ihr, es gibt sowas wie dass man für jemanden bestimmt ist, und wenn man diese Person trifft, ist keine Andere mehr vergleichbar? Nur dass es vielleicht der falsche Zeitpunkt ist oder etwas ähnliches?

Im Moment denke ich nicht oft an ihn, probiere von ihm loszukommen.. aber im Hintergrund ist er immernoch da, als würde ich ungewollt auf ihn warten. Ich habe auch andere Typen getroffen und kennengelernt, und manche waren echt nett und cute. Aber eben keiner so wie ER.

Ich weiss manche werden denken, dass es eine kurzweilige Schwärmerei ist und nichts ernstes. Aber gibt es jemanden, der das auch erlebt hat und mir Rat geben kann?
Würde mich echt interessieren.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Ich verstehe dich sehr sehr gut.
Mir ging es mit einem Jungen genau so... Es liegt bei mir auch einfach an meiner Persönlichkeit, ich lasse Menschen nicht schnell in mein Herz und wenn doch, will ich sie halten. Und mit ihm war das alles so einfach. Wir haben uns 3 Wochen täglich sehr intensiv unterhalten, sehr viel Zeit miteinander verbracht,... Und ich habe mich da verliebt. Ja, drei Wochen sind nicht lange, aber ich habe mit ihm so gut und viel geredet, wie mit vielen anderen Menschen aus meinem Umkreis in drei Jahren nicht.
Problem war: Er lebt eigentlich 600 km von mir entfernt.
Und als er wieder gegangen ist, war ich fertig. Konnte ihn nicht vergessen. Ich hatte auch so Gedanken wie "Was wenn das etwas ganz Besonderes sein könnte? Was wenn ich nur wegen einer dummen Zahl (also den Kilometern zwischen uns) etwas Einmaliges verpasse?" Jip, ich bin eine hoffnungslos hoffnungsvolle Romantikerin.
Deshalb bin ich zu ihm gefahren - nach Absprache natürlich, wäre sonst creepy. Habe ihm nach langen Hadern meine Gefühle gestanden - er meinte leider, dass er mich zwar sehr gerne hätte, aber momentan keine Beziehung wöllte. Ja, das war ein eindeutiger Korb. Aber meine Hoffnung war immer noch vorhanden - ich dachte mir so "Was wäre, wenn es nur wegen der Entfernung ist, dass er nein sagt?" - deshalb hab ich tatsächlich noch einen Liebesbrief geschrieben.
Ein Happy End gab es in meinem Fall leider nicht.
Aaaber - ich konnte mit der Thematik jetzt abschließen nach langer Zeit des Liebeskummers und vielen tränenreichen Nächten.
Und das mit dem Abschließen ist mir letzten Endes gelungen, weil ich sagen kann "Okay, dass mit ihm und mir kann nichts wirklich Besonderes gewesen sein. Ich habe alles versucht, habe gekämpft - es lag nicht an mir. Es sollte einfach nicht sein."
Deshalb: Versuch es. Bau wieder Kontakt zu ihm auf. Zeig ihm, was du empfindest (lass es aber lieber mit Liebesbriefen... bei mir kam der nicht gut :( ). Erst wenn du es wirklich versucht hat und du eindeutig erkennst, dass das nichts wird, kannst du dich wieder anderen Jungen zuwenden. Ansonsten ist er immer als Idealbild in deinem Hinterkopf. Vielleicht könntet ihr auch wirklich etwas Besonderes sein - vielleicht nimmt deine Geschichte ein besseres Ende als meine.
Versuche es. Kämpfe gegen die "Hätte, wäre, könnte"- und "Was wäre wenn?"-Gedanken.
Ich denke viele werden mich hier jetzt kritisieren und ja, manchmal denke ich selbst "WTF - Was ich da getan? War ich verrückt?". Aber im Großeb und Ganzen kann ich sagen, ich habe ziemlich viel richtig gemacht. Mehr hätte ich nicht tun können. Und du solltest deinen Gefühlen auch nachgehen. Wenn du wirklich denkst, ihr könntet 'füreinander bestimmt sein' (auch wenn ich denke, dass es nicht nur den einen richtigen Menschen gibt - wäre sonst ziemlich scheiße, aber das ist ein anderes Thema^^), dann tu was. Deine romantischen Gedanken allein reichen nicht, du musst irgendetwas tun.
Auch wenn du dabei tief fallen kannst.
In einem Buch habe ich mal das wunderschöne Zitat gelesen: "Wer den Himmel stürmt, kann fallen. Aber vielleicht fliegt er auch." Alles ziemlich kitschig, aber höre auf dein Herz. Unser Kopf funkt uns er in viel zu vielen unpassenden Situationen dazwischen und in denen, wo wir den Kopf bräuchten, ist er nicht da...

Ich wünsche dir viel Glück :)
 

Anrori

Mitglied
Trotz der Schwärmerei solltest Du Eines aber nicht vergessen.

Er hat eine Freundin und flirtet mit Dir rum. Sogar seine Freunde sagen, Du hättest gute Chancen?

Dann solltest Du Dir wirklich überlegen, ob Du diesen Typen wirklich willst. Denn wieso sollte er sich ändern, sobald Du ihn hättest? Dann stehst Du eventuell an dem Punkt, an dem sich seine Freundin jetzt befindet. Ist das so erstrebenswert?
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben