Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mobbing?

G

Gast

Gast
Ist es Mobbing, wenn man als 8.-Klässler Angst vor einem Mitschüler hat, das heißt vor allem vor seinen Reaktion oder Antworten nachdem man irgendetwas gesagt hat? Er geht verbal immer "auf mich los", also manchmal beschimpft er mich, manchmal verarscht er mich sogar und manchmal erniedrigt er mich einfach, was sehr an meiner Würde und meinem Selbstbewusstsein kratzt.*Manchmal fragt er auch einfach nur, ob er von meiner Flasche einen Schluck Wasser trinken darf, aber abgesehen davon, dass ich ihn einfach eklig finde, ist es nicht dieses freundschaftliche und herzliche bitten, sondern er wird dann immer gleich laut und wenn man ihm nicht gibt was er will fängt er wieder an zu beleidigen und manchmal zieht er dann sogar am T-Shirt herum (was ja eigentlich schon*an physische Gewalt grenzt). Wir haben nebenbeibemerkt auch einen Wasserhahn im Klassenzimmer und wenn er sein Getränk schon vergisst, dann müsste er sich doch wenigstens um ein wenig Wasser bemühen und nicht gleich "schnorren".
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, danke schon mal :)
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Dankeschön, naja, eigentlich geht er mit allen so um aber die anderen scheint es nicht zu stören bzw. ihr Selbstbewusstsein nicht zu beeinträchtigen, seine engsten Freunde sind selbst ein wenig tyrannisch, weshalb sie sehr gut mit seiner Art zurecht kommen, also ich würde sagen, bis auf einen guten Kumpel von mir betrifft das eigentlich nur mich. Ich habe schon überlegt, mit meiner Lehrerin zu reden, aber erstens traue ich mich nicht und zweitens findet sie ihn eher witzig und amüsant als fies und rüpelhaft.
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo,
ich würde der Lehrerin von dem Jungen und seinem Verhalten erzählen, ohne erst mal den Namen des Jungen zu nennen. Frage die Lehrerin, ob sie dir helfen will. Und erst wenn sie "ja" sagt, sag ihr um wen es sich handelt.
Und wenn die Lehrerin das Verhalten des Jungen nicht so schlimm findet oder sogar schön redet, dann bedanke Dich bei ihr "danke, dass sie mich im Stich lassen" und gehe zur Direktion, am besten mit Deinem Vater.

Viel Erfolg,
Nordrheiner
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • I (Gast) imza
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • (Gast) imza:
    Wenn man zu dumm ist fürs Leben, sollte man es dann beenden?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Nein
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Ich schaffe es aber einfach nicht, gute Entscheidungen zu treffen
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Warum bin ich mit 27 Jahren unfähig?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Du lebst das erste mal. Natürlich kannst du nicht alles
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Aber ich bin herz- und verstandlos geworden
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Da trifft man dann eben auch mal Entscheidungen die man später für dumm findet
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Dann solltest du den Grund dafür suchen
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Momentan wünschte ich einfach, ich wäre nie geboren worden
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Das geht wieder vorbei
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Jeder bereut mal etwas
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Dir schon Hilfe gesucht?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Ärztliche Hilfe?
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Ja
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Aber dann denke ich auch, dass andere das dringender nötig haben
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Und wieso hilft es dir
    nicht?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Wenn Jemand der Meinung ist, man wäre zu dumm und dann noch fragt
    ob man es nicht lieber beenden sollte. Dann ist der Arzt wohl berechtigt
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Jeder kriegt seine Behandlung die er braucht. Selbst wenn du nicht gehst werden auch die Leute behandelt die Probleme haben. Es ist egal ob du behandelt wirst oder nicht. Du nimmst niemanden den Platz weg
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Und wenn du das Gefühl hast. Das was dir Sorgen macht beeinträchtigt dich im Leben oder gibt dir ein sehr unschönes Lebensgefühl. Dann muss gehandelt werden. Es geht nicht um die Schwere sondern nur ums doofe Lebensgefühl. Es gibt keine "Schwereren" Fälle als ein selber. Es gibt nur Fälle. Und jeder Fall hat das Recht angegangen zu werden
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Ich hatte mal jemanden geholfen der hatte ANgst vor Flaschen. Ganhz ungeachtet was es für mich bedeutete, nahm ich sein Problem ernst. Weil es nicht um mich geht sondern um die Person. Wenn die Person sagt, es beschäftigt sie dann hat man das ernst zu nehmen und genau darum geht es.
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Du bist 27. Ich rate dir schleunigst dein Problem anzugehen und alle Ärztlichen verfügbaren Mittel zu nutzen die möglich für dich sind
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Also ab, wieder zum Arzt!
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben