Anzeige(1)

Mobbing - getriggert

F

feuerstern

Gast
Hallo!
Wir bearbeiten in Englisch seit einiger Zeit das Thema Mobbing. Da ich von der 4.Klasse Grundschule bis zum letzten Schuljahr fast chronisch gemobbt wurde wurde ich echt getriggert. Ich hab plötzlich wieder diese Angst gespürt, obwohl ich sie gar nicht haben brauche. Ist das normal oder kann ich was dagegen tun?
Danke!
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 60940

Gast
Das ist normal, und sollte sich irgendwann legen.

Ich wurde auch lange Zeit gemobbt und wurde bei Gesprächen die sich damit befassten wieder "zurückkatapultiert". Aber das ist der Stress. Dein Gehirn assoziiert dieses Thema mit einer Stresssituation und möchte sich schützen, indem es Adrenalin ausstößt, damit du in Alarmbereitschaft bist und bei Gefahr fliehen kannst.

Dann bekommst du ein komisches Gefühl in der Brust und zittrige Arme und Beine. Das ist absolut normal und auch wie dein Gehirn reagieren sollte, wenn es in einer Stresssituation ist.

Es hilft, wenn du darüber redest und offen mit deiner Situation umgehst. Zum Beispiel kannst du sagen "Mir fällt es gerade schwer darüber zu reden, da ich sehr zittrig bin und mich unwohl fühle, aber ich möchte euch erzählen was meine Erfahrungen mit dem Thema sind."

Auch kannst du mit Freunden darüber reden. Irgendwann wird es immer einfacher und dein Gehirn assoziiert das Thema nicht mehr mit Stress sondern mit Verständnis und Beziehungsaufbau mit anderen Menschen.
Ich kann heute locker darüber reden, viele sind auch sehr überrascht, dass ich so offen und stresslos darüber reden kann. Aber das hat lange Zeit gebraucht. Mach dir also "keinen Stress um den Stress" ;)
 
F

feuerstern

Gast
Danke für deine Antwort! Ja, Der Vorteil ist halt, dass ich die Aufgaben ziemlich leicht bearbeiten kann, da ich es ja selbst durchlebt hat. Was Gutes bringts auch mit sich :)
 
G

GrayBear

Gast
Hallo feuerstern,

ja, manchmal holen einen einfach die Erinnerungen wieder ein und wenn intensive Gefühle damit verbunden waren, kommen die gleich noch dazu. Aber das ist kein Grund zur Beunruhigung. Manchmal musst Du garnichts tun, weil diese Gefühle auch wieder vorbei gehen. Und manchmal stellst Du vielleicht fest, dass Du Gefühle und Ereignisse nicht verarbeitet, sondern nur verdrängt hast, Du also im Grunde noch innerlich hilflos und traurig da stehst und der Flashback Deine Angst wieder anfeuert. Dann lohnt es sich, mit Herz und Verstand nochmal genauer hin zu schauen und zu fühlen. Solche Flashbacks ereignen sich oft genau dann, wenn man begonnen hat, sich sicherer zu fühlen, weil da auf der seelischen Müllhalde etwas nicht verrotten will, sondern giftige und explosive Gase produziert und das zu ignorieren, ist meist keine gute Strategie, das wird Dir jeder Müllhaldenbetreiber bestätigen.


Es bedeutete natürlich nicht, dass Du ständig und immer wieder mit solchem Mist rechnen musst. Mir hilft in solchen Momenten, Stunden, Tagen eine Strategie aus der Meditation: wenn solche Bilder auftauchen, dann nimm sie wahr, würdige sie mit Deine Aufmerksamkeit und wenn es immer wieder das selbe ist, dann denke Dir: "Hallo, ach Du schon wieder! Dich kenn ich schon, Du bist langweilig, geh einfach wieder." und lass die Gedanken im rießigen Ozean wieder verschwinden. Wünsch Ihnen alles Gute und lass sie einfach ziehen. Das klappt am Anfang vielleicht noch nicht so gut, aber mit der Zeit bekommst Du Übung und es funktioniert besser. Bleib gelassen und ruhig, es sind nur Gedanken.

Also, keep cool, ein wenig verrückt sind wir alle.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben