Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Meine Mutter und ihr „Jugendwahn“ – Achtung sehr lang

G

Gast

Gast
Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, wie ihr das seht. Irgendwie komme ich (w, 35) mit dem Jugendwahn meiner Mutter nicht ganz klar. Seh ich vielleicht alles zu eng oder was meint ihr? Vielleicht ist/war ja jemand in der gleicher Situation und kann mir davon erzählen? Mit Sicherheit gibt es hier auch einige, die mich nicht ganz sauber finden.

Fang ich mal an…

Meine Mutter (62) ist seit 12 Jahren Witwe. Mein Vater ist damals ganz plötzlich und unerwartet gestorben. Nach 10 Jahren war meine Mutter für eine neue Liebe bereit. Fand ich super und gab ihr diverse Tipps, wie´s vielleicht mit der Männerwelt klappen könnte. Aber ab da fingen die Probleme (leider) an.

Der gewünschte Erfolg bei der Männersuche blieb leider bei meiner Mutter aus und daraufhin fiel sie in ein großes Loch. Ihr ging die Suche einfach zu langsam bzw. war kein optimaler Kandidat für sie dabei. Sie litt dann unter starken Depressionen, meinte sie wäre nichts mehr Wert, keiner mag oder braucht sie, fühlte sich allein, zu alt, zu unattraktiv, zu unmodern….. Auch beruflich redete sie sich ein, sie taugt zu nichts mehr. Sie hat leider auch keine Freundinnen, nur Bekannte, was ihr auch plötzlich sehr zu schaffen machte. Es kam dann soweit, dass sie in eine Klinik zur Behandlung ihrer Depressionen musste und war anschließend längere Zeit beim Psychologen. Irgendwann ging es ihr besser, aber es stellte sich ein „Jugendwahn“ bei ihr ein, mit dem ich einfach nicht klar komme und ihr Verhalten ist mir meist sehr peinlich. Sie ist immerhin keine 15 mehr, sondern 62!

Mal ein paar Beispiele:

Meine Mutter spielte plötzlich mit dem Gedanken sich tätowieren oder piercen zu lassen, weil das ja sooo cool ist. Ich weiß noch, als ich mit knapp 20 mir damals ein Tattoo stechen hab lassen, war ihr Geschrei mega-groß. Jetzt, in ihrem Alter, findet sie´s "cool".

Sie ging in Clubs (in denen ich mir schon alt vorkomme und deshalb meide) und erzählte mir am nächsten Tag ganz stolz, was für einen Spaß sie doch hatte und sie sich gaaaanz nett mit mehreren jungen Männern unterhalten hat. Ständig mit so einem „ich glaub die standen auf mich“-Ton.

Auf Singelbörsen hat sie sich ganz rege im Chat mit Männern unterhalten. Find ich ja toll. ABER: sie trank dabei reichlich Rotwein, bis sie betrunken war. Einmal war es so schlimm, dass sie im Bad ausgerutscht ist und sich dabei den Arm gebrochen hat und ein blaues Auge bekam. Sie ist keine Alkoholikerin und macht das auch nicht mehr, aber damals trank sie fast täglich vorm PC ihren Wein.

In Cafés hört sie den Unterhaltungen von jüngeren Männern (weit weit jünger als ich) zu und klinkt sich dann irgendwann in deren Gespräche einfach ein. Mir ist das so unangenehm, dass ich schon gar nicht mehr in ein Café mit ihr gehen möchte. Dabei lacht und verhält sie sich, als wäre sie 15.

Jetzt hat sie sich einen 3er BMW gekauft. Meiner Meinung nach nur, um bei der jüngeren Generation mithalten zu können. Im Grunde nicht schlimm, freut mich ja für sie, ABER: plötzlich möchte sie HipHop-Musik von mir, welche sie im Auto anhören kann. Wie sieht das denn aus? Eine Frau um die 60, die zu 2Pac & Co. im Takt wippt und am besten noch ein West-Coast-Zeichen jedem Fahrer an der roten Ampel zeigt??? Versteht mich nicht falsch, sie braucht ja keine Volksmusik hören, aber das passt doch so gut wie gar nicht zu einer Frau in ihrem Alter?

Es dreht sich immer um die jüngeren Männer. Ich gönn ihr ja ein Glück mit einem jüngeren Mann. Nicht, dass hier gedacht wird, ich wäre ihr neidig oder so. Aber mir scheint, als ob meine Mutter gerade an die ganz ganz jungen Männer um die 20 großes Interesse hat.
Der Pfleger im Krankenhaus, um die 20, war ja soooooo nett und zuvorkommend. Über den älteren Arzt, der auch nett und zuvorkommend war, wird gar nix gesagt. Über meine Kollegen werde ich ausgefragt, welche alle jünger sind – wie heißt der, wo kommt der her,…. Und wenn sie dann einen davon sieht, quatscht sie den gleich an. (Wir arbeiten im gleichen Bürogebäude, aber unterschiedliche Firmen).
Bei unseren Firmenveranstaltungen wäre sie am liebsten immer dabei, weil wir ja so super Stimmung machen. Ich will das aber nicht. Ich hab ständig das Gefühl, ich müsste dann mit meiner Mutter ein auf Party machen, was mir gar nicht passt.

Vor ca. einem Jahr hat sie einen Mann kennengelernt, der ein paar Jahre jünger war als sie. Ich war so froh und hab mich richtig für sie gefreut. Ein netter Mann in IHREM Alter. Aber den Kontakt hat sie dann plötzlich abgebrochen. Auf meine Frage „warum?“ kam nur: der war zu altmodisch, hört Schlager. Innerlich hab ich mir nur ans Hirn gefasst.

Das waren jetzt nur mal „ein paar“ Punkte. Früher hab ich echt gerne was mit meiner Mama unternommen. Aber jetzt….!! Ihr Teeny-Gehabe geht mir oft so auf den Geist, ja es widert mich schon fast an.

Ich finde jüngere Männer auch attraktiv, keine Frage, allerdings bis zu einem bestimmten Grad (5 - max. 10 Jahre). Aber in ihrem Fall finde ich das schon sehr extrem. Ich sag ja nichts, wenn sie ~ 50-jährigen hinterherschauen würde, aber doch nicht Anfang 20, die eine ganz andere Weltanschauung haben, als eine über 60-jährige?!

Ich weiß nicht. Seh ich das alles zu eng? Oder was meint ihr?
Mit Sicherheit denken sich jetzt einige hier „freu dich doch so eine jung gebliebene Mutter zu haben“. Aber ganz ehrlich, mich stört das.

Danke für´s lesen und sorry für den langen Text bzw. Rechtschreibfehler :)
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
"Aber ganz ehrlich, mich stört das."

Das ist unerheblich, da sie ihr eigenes Leben lebt.
Du musst ja nicht mit ihr tanzen gehen oder dir Geschichten über knusprige Jungs anhören.
Es klingt, als habe sie `ne Menge Spaß.
Du hoffentlich auch.
Wenn du mal alt bist, kannst du es ja anders als sie machen.
 
A

Aves

Gast
Ganz ehrlich: trinken und dann auf die Nase fallen, ok. War vielleicht übertrieben....aber alles andere hängt von Deiner persönlichen Bewertung ab. Lass sie doch. BMW sind gute Autos hoher Qualität, die sie lange fahren kann, warum nicht? Wäre Dir ein Smart lieber? Was ist denn angemessen in dem Alter? Was für ein Auto "darf" man denn fahren in dem Alter?

Sie ist erwachsen und kann tun, was sie will. Wenn sie glücklich damit ist, ist es völlig ok! Es gibt wunderschöne Frauen um die 60. Warum darf eine solche Person nicht auch ihre Wirkung bei deutlich jüngeren Männern erproben? Die sagen oder signalisieren ihr schon, wenn sie nicht wollen.

Ich bin 36 und sehe wesentlich jünger aus. Mir passiert es durchaus, dass sehr junge Männer mit mir flirten, weil sie es einfach nicht merken. "Darf" ich darauf eingehen, oder nicht? Deiner Meinung nach wohl nicht. Ist das dann auch peinlich? Solange die Burschen über 18 sind, sehe ich kein Problem. Oder?

Und ich verstehe es völlig, dass sie an einigen 60-Jährigen nichts finden kann. Das sind vielleicht Witwer, die ihr Leben lang in Hausfrauen-Vollversorgung waren, sowas würde ich mir auch nicht ans Bein binden wollen, zumal, wenn ich das Leben wieder für mich entdeckt habe.

Gönn es ihr. Sie wird automatisch wieder ruhiger.
 

Sparkling Emerald

Aktives Mitglied
Ist schon ungewöhnlich, dass sie sich für sooo viel jüngere Männer interessiert, verstehen kann ich sie irgendwo aber auch. Ü60-jährige Männer sind nun mal nicht so hübsch anzusehen wie junge. Trotzdem solltest du dich nicht so aufregen, ist doch ihr Leben. Hauptsache ihr gefällt's.

Außerdem finde ich, dass der Musikgeschmack nichts mit dem Alter zu tun hat! Nur weil man älter ist, muss man doch nicht plötzlich Schlager und so'n Zeugs mögen. Bei mir war's eher umgekehrt: Als Kind fand ich Schlager toll...heute mit 52 liebe ich Hiphop und wenn schon deutsche Musik eher so was wie "Die Ärzte", "Die toten Hosen" und ähnliche.
 

Silan

Aktives Mitglied
Hut ab vor deiner Mutter. Ich finde das was sie macht toll. Sie sucht sich eine neue Art zu leben, und probiert erst einmal aus, was ihr gefällt (z.B flottes Auto, versch. Musikrichtungen) und was nicht so toll ist (die Wein vorm PC-Geschichte). Und dass sie sich nach was jüngerem umsieht, ich kanns verstehen. Sie ist nur gut 10 Jahre älter als ich, aber ich kann dir sagen, wenn mich das eines Tages treffen sollte dass ich alleine in der Welt stehe, ich würde es genau so machen.
 
G

Gast

Gast
Hallo! Die TE
Danke für die antworten. Ich seh es wirklich zu eng, wird mir klar wenn ich eure Beiträge lese.
Schäme mich jetzt glatt.
Und meine Mama würde sich vermutlich sehr über das freuen was ihr geschrieben habt und bis über beide Ohren grinsen ;-)
 

Regina M.

Mitglied
Irgendwie muß ich schmunzeln, ist mal andersrum.
Ein Kind das nicht gut findet, wie die Mutter ihr Leben gestaltet.
Lass sie einfach ihr Leben leben, schäm dich nicht für sie, nur weil du im Mainstream verhaftet bist.
Sie lebt nun die Freiheit aus, die sie vorher eben nicht wahrgenommen hatte.
 
G

Gast

Gast
Meine Mutter ist 65 und auch schon Wittwe (leider) und ich würde meinen rechten Arm dafür geben, wenn sie so lebensfroh wäre.

Sie geht nie aus, sieht nur fern, lässt sich auch zu fast keinen Unternehmungen überreden und kann nicht einmal lachen wenn ihr Enkel mit ihr scherzen und lachen will (Mein Neffe ist 2,5 und wirklich knuddelig).

Also, sei froh, dass du so eine Mama hast!
 
A

annakarina

Gast
Ich kann dich ehrlich gesagt verstehen. Ich bin im ungefähren Alter deiner Mama und meine Kinder würden bis auf eines sehr ähnlich reagieren wie du.
Und ich empfinde: Zu recht, denn das, was deine Mutter da grad praktiziert, ist übertrieben. So, wie ihr Schattendasein untertrieben war.
Es wird eine Weile dauern, fürchte ich, bis sie ihr Seelenleben wieder in Einklang gebracht hat - bis dahin sage ihr ruhig, wie du ihr Verhalten empfindest, nur sag es ihr ohne Vorwurf.
Umso eher wird sie in die Situation kommen, ihrem Alter entsprechend und dennoch jung und dynamisch zu leben.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Mraky Meine Mutter..... Familie 19
W Für meine Mutter gibt es nur ein Kind Familie 11
F Meine Mutter schlägt mich Familie 25

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben