Meine geliebte Mum ist gestorben

G

Gast

Gast
Ich kann gut nachvollziehen wie es dir jetzt gehen muss; habe (auch gerade mit 22) meinem Vater ein Jahr lang beim langsamen Sterben zusehen dürfen.Ich finde dich unheimlich stark und bewundere, wie du für deine Ma dagewesen bist.Das ist das schlimmste was einem passieren kann,besonders wenn man ringsum keine Unterstützung hat und noch so jung ist.
 

Anzeige(7)

elfchen86

Mitglied
Danke an euch alle. Es tut wirklich gut hier zu schreiben.

Das Buch meine Trauer wird dich finden habe ich mir schon zugelegt. Dann habe ich noch ein Buch: "Ich will dich nicht vergessen". Dieses Buch ist ganz toll, kann ich nur allen empfehlen, die einen geliebten Mensch verlorgen haben. Dort kann man ein richtiges Gedenkbuch für den geliebten Menschen erstellen.

Ihr habt recht dass Trauer seine Zeit braucht, dass Problem ist nur, dass das Umfeld sofort von einem verlangt, dass man wieder vollkommen da ist. Einfach so als wäre nichts gewesen. Es ist einfach kein Platz mehr für Trauer, dass finde ich sehr schlimm. Denn den Tod trifft jeden Mal, ob es plötzlich kommt oder ein langer Leidesnweg vorausgeht. Aber viele Menschen denken daran nicht oder verdrängen es vielleicht auch. Sie wollen einfach nichts mit einem trauernden Menschen zu tun haben.

Ich bin sehr dankbar für eure Beiträge. Es hilft mir wahnsinnig, auch mal die Meinung von anderen zu hören.
 

Sissy73

Sehr aktives Mitglied
Hallo liebes Elfchen,

es tut mir unsagbar leid, was ich hier lese.

Ich kann es nicht in Worte fassen-was ich dabei empfinde...unsagbare Traurigkeit-....

...weisst Du-...das einzige was tröstlich sein kann ist der feste Glaube daran, dass Du NIEMALS alleine sein wirst. Egal wo Du bist-egal wohin Du gehst-egal, was Du denkst-egal was Du fühlst...
....sie wird Dir stets Begleiterin sein-sie wird Dir nah sein und auch bleiben.

Weisst Du-meine Mutter hat erzählt mir auch immer wieder:
"In meinem Leben war meine Mutter mir immer die beste Ratgeberin-sie war immer da für mich-hat immer-auch in meinen Träumen, zu mir gesprochen. Ich fühle ihre Nähe, jeden Tag. Sie spricht zu mir...nicht nur in meinen Träumen-sondern auch in meinen Gedanken!"

Leider hat meine Mutter ihre Mutter selber-niemals persönlich kennengelernt-sie verstarb 10 Tage nach ihrer Geburt. Doch meine Mum sagt-...sie hat ihre Mutter immer gefühlt und fühlt sie bis heute noch!

Ich glaube fest daran....

...so gesehen hat deine Mum lediglich "den Raum" gewechselt-wird aber stets bei Dir sein...in deinem Herzen-in deinen Gedanken-in allem was lebt-in allem, was Dich umgibt!

Mein allerherzlichstes- und tiefes Beileid!!!

Du hast alles Recht der Welt-traurig zu sein...lass es auch zu...

...manchmal fühlt man den größten Trost in seiner Trauer-in seinem Schmerz. Denn-Trauer ist eine andere Form von Liebe-ja...tief empfundene Liebe. Und diese Trauer ist wichtig-um auch zu spüren-sie wird immer an deiner Seite sein!!!

Alles alles Liebe von mir,

Sissy
 

Omana

Urgestein
Liebes Elfchen,

Sissy hat so recht, deine Ma hat nur den Raum gewechselt und ist weiterhin bei dir :)

Ich möchte dir mein ehrliches Beileid ausspechen. Ich finde nicht die rechten Worte, es tut mir leid.
Auch mich hat der Tod meiner Ma hierher geführt. Anfangs war ich fast ohnmächtig, anfangs wollte ich nicht begreifen.
Mittlerweile sind zweieinhalb Jahre vergangen. Und es stimmt, die Zeit heilt die Wunden und ich weiß, daß es meiner Ma nun gut geht. Und ich weiß, daß es deiner Ma auch gut geht.

Für mich war es damals auch sehr wichtig daß ich bei ihr sein konnte als sie von dieser Welt in eine andere ging.
Der Tod ist das normalste auf der Welt. Seither ist mir mehr und mehr bewusst geworden wie wichtig jeder Augenblick ist und daß wir endlich sind.

Elfchen, du kannst wirklich stolz auf dich sein, du bist eine wundervolle Tochter.

LG

Omana

Ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.
Ich bin ich, ihr seid ihr.
Das, was ich für dich war, bin ich immer noch.
Gib mir den Namen, den du mir immer gegeben hast.
Sprich mit mir, wie du es immer getan hast.
Gebrauche nicht eine andere Lebensweise.
Sei nicht feierlich oder traurig.
Lache weiterhin über das,
worüber wir gemeinsam gelacht haben.
Ich bin nicht weit weg,
ich bin nur auf der anderen Seite des Weges.
 

elfchen86

Mitglied
Der Gedanke, dass meine Mum nur den Raum bzw. das Zimmer gewechselt hat ist sehr tröstlich. Danke für diese Worte. Sie wird immer bei mir sein, egal ob in meinen Gedanken oder in meinem Herzen.

Ich möchte euch kurz etwas erzählen. Ich muss zwar schon wieder weinen, wenn ich daran denke aber an diese Situation muss ich in letzter Zeit oft zurück denken.

Kurz bevor meine Mum auf die Palliativstation gekommen ist, war sie auf einer Station namens Benitia, bestimmt für krebskranke Patienten. Sie hatte nicht sehr viel kraft und ihr war ständig übel. Sie meinte, sie fühle sich so unwohl, da sie nicht duschen kann und ob ich jemanden rufen kann der ihr beim waschen hilft. Das wollte ich nicht. Ich nahm den Waschlumpen und das Handtuch und sagte zu ihr dass ich das mache. Im ersten Moment war meine Mum wohl ein wenig beschämt. Sie wollte diese Situation nie, dass ich sie waschen muss. Ich wollte es aber. Mich hat das überhaupt nicht gestört, sie ist schließlich meine Mum und hat auch schon so vieles für mich gemacht.

Ihr Schamgefühl hat sich dann auch ganz schnell wieder gelegt, als sie gemerkt hatte, dass mir das nichts ausmacht und ich mich auch nicht ekle. Während ich sie dann wusch, streichelte sie mir über den Kopf und sagte mich einem Lächeln (eines der schönsten Lächeln die ich je bei ihr gesehen habe) mit wieviel Liebe ich dies mache, und dass sie so stolz auf mich ist dass ich soviel Kraft und Mut habe. Ich werde ihr Lächeln an diesem Tag nie mehr vergessen. Es war so schön!
 

jelly

Neues Mitglied
Ersteinmal mein Beileid.
Ich weiß wie du dich wühlst!
Ich habe meine Mutter schon vor 7 Jahren verloren und jetzt (26.10.2008) auch noch meinen Vater. Ich wünsche dir alle Kraft der Welt!!! Nur den Schmerz kann ich dir nicht abnehmen!!
Alles gut und Kopf hoch!!!! Vergiss sie nie, du trägst sie tief in deinem Herzen!!!
LG Jelly
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Meine geliebte Mum ist gestorben...

....und hier findest Du vielleicht Freunde !
Das wünsche ich Dir sehr !

Ich habe eines meiner Kinder nach vielen Jahren des
komplizierten Leidens,des doch so reichen Lebens verloren.
Sie wäre jetzt so alt wie Du :) Wenn ich an sie denke,lächle ich.

Es tut irgendwann WIRKLICH nicht mehr täglich so sehr weh.
Ich hätte es auch nie für möglich gehalten .
Vorher kommt zerreißende Verzweifelung und Qual und Wut und Leid.

Möchte Dir dies als Trost sagen...man wird wieder lachen können...
und immer sind sie im Herzen,die geliebten Menschen.

Umarmung!
Micky
 

Sissy73

Sehr aktives Mitglied
Der Gedanke, dass meine Mum nur den Raum bzw. das Zimmer gewechselt hat ist sehr tröstlich. Danke für diese Worte. Sie wird immer bei mir sein, egal ob in meinen Gedanken oder in meinem Herzen.

Ich möchte euch kurz etwas erzählen. Ich muss zwar schon wieder weinen, wenn ich daran denke aber an diese Situation muss ich in letzter Zeit oft zurück denken.

Kurz bevor meine Mum auf die Palliativstation gekommen ist, war sie auf einer Station namens Benitia, bestimmt für krebskranke Patienten. Sie hatte nicht sehr viel kraft und ihr war ständig übel. Sie meinte, sie fühle sich so unwohl, da sie nicht duschen kann und ob ich jemanden rufen kann der ihr beim waschen hilft. Das wollte ich nicht. Ich nahm den Waschlumpen und das Handtuch und sagte zu ihr dass ich das mache. Im ersten Moment war meine Mum wohl ein wenig beschämt. Sie wollte diese Situation nie, dass ich sie waschen muss. Ich wollte es aber. Mich hat das überhaupt nicht gestört, sie ist schließlich meine Mum und hat auch schon so vieles für mich gemacht.

Ihr Schamgefühl hat sich dann auch ganz schnell wieder gelegt, als sie gemerkt hatte, dass mir das nichts ausmacht und ich mich auch nicht ekle. Während ich sie dann wusch, streichelte sie mir über den Kopf und sagte mich einem Lächeln (eines der schönsten Lächeln die ich je bei ihr gesehen habe) mit wieviel Liebe ich dies mache, und dass sie so stolz auf mich ist dass ich soviel Kraft und Mut habe. Ich werde ihr Lächeln an diesem Tag nie mehr vergessen. Es war so schön!
siehst Du...und dieses Lächeln wird Dich ein Leben lang begleiten...-Du trägst es in deinem Herzen. Egal-in welchem "Raum" sie sich befindet-...sie wird immer ein Auge auf Dich haben-und immer stolz auf Dich sein! So wird das enge Band, das Du zu ihr hattest-immer Bestand haben!

GLG, Sissy
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Lena7 Meine Mama hat es geschafft ! Trauer 23
S Meine liebe Oma Trauer 16
K Trauer um meine Beste Freundin..! <3 Trauer 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben