Anzeige(1)

Meine Frau hat mich verlassen...bin am ende

G

Gast

Gast
Hallo an alle!
Wollte mir die Geschichte von der Seele schreiben...

Alles begann letzten Sommer, als meine Frau und ich im Bett lagen und Sie zu mir sagte sie hat gerade keine Lust auf Sex. Wir redeten lang uber das Thema, und Sie sagte ziemlich viel Stress, Renovierung, usw....., ich dachte wird ja wieder.
Mit der Zeit merkte ich wie Sie irgendwie immer "kaelter" zu mir wurde, ich sprach Sie drauf an Sie sagte das ist normal bei Frauen, ab und zu.Ich fragte auch ob da was anderes im Spiel sei. Wir redeten in dieser Zeit, aber auch frueher ueber alles. Es war nicht so das alles verschwiegen wurde.

Im oktober waren wir dann auf einer Party eingeladen,meine Frau zog sich sehr huebsch an, und die Freundin die dabei wunderte sich auch etwas, bemerkte ich. Ich bemerkte dort Blickkontakt zwischen Ihr und einem Bekannten aus der Schule unseres Sohnes. Ich hatte schon so ein bloedes Bauchgefuehl dort. Daheim angekommen sprach ich Sie darauf an, Sie verneinte vehement. In naechster Zeit sie war Sie Tagsueber auch weg zwischendurch, ließ unsere beiden Kinder oft alleine zu Hause, weil ich arbeiten war.

Ich rief Sie an, Sie war einkaufen, sagte Sie. Mir ging es in dieser Zeit sehr schlecht ich baute immer mehr ab, man sah es mir an.
Wir redeten immer wieder ueber das Thema, und beschlossen eine Paartherapie zu machen.
Diese brachen wir nach vier Sitzungen ergebnislos ab. Es drehte sich alles im Kreis irgendwie.
Ich vertraute mich guten Freunden an, die mit mir und Ihr lang redeten.

Die Freundin sagte zu mir nach einem langen Gespraech mit Ihr das Sie Zeit brauche und das das alles wieder wird.
Ich baute weiter ab, psychisch,physisch nahm mich alles so mit. Nebenher renovierte ich die Wohnung, von Maerz bis Dezember.
Dann kam Weihnachten, ich fuehlte mich so alleingelassen , eine katastrophe.

Im Januar hatten unsere beiden Kinder Geburtstag und wir hatten unsere und Ihre Familie im Haus. Die beiden Kinder von dem Bekannten aus der Schule waren auch da zufaellig.
Er kam um sie abzuholen, wohlgemerkt das Haus voll.Wie beide standen da, meine Frau zwischen uns und die Verwandschaft sah das Bild.

Ich sprach meine Frau drauf an, Sie sagte man laed doch keinen ein vor versammelter Verwandschaft mit dem man etwas hat. Ich dachte mir, das geht doch nicht.

Ende januar sah ich Sie beide in einer Tiefgarage in einem Kaufhaus. er ueber Sie gebaeugt. Man kann sich nicht vorstellen wie ich mich fuehlte.
Ich sagte Ihr du kannst gehen, gab Ihr drei Tage Zeit. Sie uebernachtete bei einer Freundin mit den Kindern, ich war noch so und gab Ihr die Kinder mit, in der Nacht ich war einfach fertig mit der Welt.

Am uebernaechsten Tag hatte Sie schon eine Wohnung die der Bekannte fuer sich und seine Freundin im August angemietet hatte, so erfuhr ich.
Bin so verarscht worden von einer Person die ich sehr liebte...., er ist uebrigends Arzt

So nun sitz ich da in unserer großen Wohnug die komplett renoviert ist, vielen Dank fuer alles....., waren uebrigends 18 Jahre zusammen

Ich fuehle mich Verletzt, Enttauscht, Gekraenkt, ich hoffe ich pack das....

Marakana
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Marakana,
das ist wirklich ein starkes Stück und du hast da
eine Menge zu verdauen bzw. dich auf die neue
Situation einzustellen und deinen Kindern zu er-
klären, was Erwachsene so alles machen - das
wird nicht einfach und ich wünsche dir sehr viel
Kraft und dass deine Freunde dir weiter beistehn.
Darf ich dich fragen, ob du deiner Frau das ver-
zeihen könntest, wenn sie in ein paar Wochen
merkt, dass die Hormone mit ihr durchgegangen
sind und sie einem Verführer auf den Leim ge-
gangen ist? Mein Bauchgefühl sagt, dass es rela-
tiv wahrscheinlich ist, dass es so kommt.

Wie ist denn der Kontakt zu den Kindern organi-
siert? Ich denke, es ist wichtig für sie, dass sie
dich weiterhin sehen und mit dir ein Stück ihres
Lebens teilen können.

Alles Gute!
Werner
 
M

Mosaike

Gast
Ich musste jetzt erstmal sehr schlucken, als ich das gelesen habe! Das ist wirklich hart!

Wie kann Deine Frau emotional so abgebrüht Dir gegenüber sein? Sie scheint da ja skrupellos in ihrer Handlung vorgegangen zu sein!

Sicher kann es sein, dass Eure Beziehung ausgelaufen ist und es kann auch passieren, dass man sich in wen anders verliebt aber ihre Vorgehensweise Dir gegenüber ist eiskalt!

Was mich verwundert, warum bist Du bei alldem so ruhig geblieben?
War es der Schock?
Wo ist Deine Wut?

Vlt. ginge es Dir besser, wenn Du sie mal rausgelassen hättest- Deine Wut?

Du hast nichts über persönliche Gespräche geschrieben! Habt ihr denn überhaupt darüber geredet?
Sie scheint sich mit ihrem neuen Freund ja schon ein "Neues zuhause" geschaffen zu haben.
Alles in der Zeit, in der ihr zusammen ward?

Mal ehrlich, willst Du mit so einer eiskalten Person wirklich bis an Dein Lebensende zusammenbleiben?

An Deiner Stelle würde ich mir:

1. In einem persönlichen Gespräch mal alles von der Seele reden und ihr eiskaltes Verhalten wiederspiegeln, vlt. im gemässigten Rahmen (ohne dem Beisein der Kinder) Deiner Verletzung und Deiner Wut mal Ausdruck verleihen!
(Das ist ein Ventil und hinterher geht es Dir vlt. besser?)

2. Denk jetzt an Dich! Finanzielle Forderungen? Worauf hat sie Anrecht und kann sie Dich noch weiter ausbeuten? Will sie das?
Ja und was ist mit den Kindern? Du schreibst, Du überlässt ihr einfach die Kinder?
Du bist aber auch Vater und hast ein Anrecht auf den Kontakt mit Deinen Kindern!
Lass Dir das nicht nehmen!
Falls es zur Scheidung kommt, dann hast Du den Anspruch auf "gemeinsames Sorgerecht" und ein "geregeltes Besuchsrecht". Das kannst Du auch über das JA geltend machen!
Falls Du nur noch wenig Kontakt willst, dann kannst Du es ja über einen Antwalt regeln oder über das Jugendamit kontakten! Ich weiss nicht wie alt Deine Kinder sind-

Dennoch- eiskaltes Vorgehen Deiner Frau!

Ich wünsche Dir, es geht bald besser! Das einzige was vlt. helfen kann.....

Die Ehe scheint wirklich am Ende zu sein und an Deiner Stelle wäre ich froh, nicht mit so einem Menschen alt zu werden, der so eiskalte Verhaltensweisen an den Tag legt!
 

Clarissaja

Aktives Mitglied
Hallo Du,

ich will garnicht weiter darauf eingehen wie es zu all dem kam, vielmehr sorge ich mich darum wie es Dir gerage geht. Ißt Du ausreichend? Sorgst Du gut für Dich? Pass auf das Du Dich nicht zu sehr isolierst. Lade Dir am besten jemanden Deiner Freunde ein, dass lenkt zum Einen eine zeitlang ab und zum anderen kannst Du all Deiner Enttäuschung Ausdruck verleihen und Dir Luft machen.

Trotz des ganzen Schmerzes wäre es gut wegen der Kinder und Deiner Lebenssituation einen klaren Kopf zu bekommen. Ich weiß wie hart das gerade ist, aber jetzt stellen sich vielleicht Weichen, die später schwer zu ändern sind.
Sie ist im Vorteil, weil sie frisch verliebt ist und nicht diesen Schmerz fühlt (noch nicht - vielleicht), daher kann sie viel leichter agieren als Du und man kennt ja ihren Neuen nicht und was der für Vorstellungen hat.
Sicher wäre ein klärendes Gespräch zwischen Deiner Frau und Dir wichtig, um zu wissen wie es nun mit allem weitergeht. Am besten holt ihr euch eine unabhängige dritte Person zu diesem Gespräch dazu.
Denke auch an Deine Kinder. Für sie ist das gerade mindestens genauso ein Schock wie für Dich. Ihr müsst in ihrem Interesse eine lebbare Situation für alle finden. Vielleicht hilft Dir diese Pflicht Deinen Kindern gegenüber, nicht zu tief in Deine Trauer abzugleiten.

Alles stürzt im Moment über Dir zusammen. Es ist so schmerzhaft zu erkennen, dass man in ein Kartenhaus inverstiert hat. Ich fühle mit Dir! Ich kenne diesen Schmerz.
Du musst jetzt Alles Schritt für Schritt angehen, dann kannst Du den gewaltigen Berg der vor Dir liegt bezwingen. Dafür wünsche ich Dir von Herzen ganz viel Kraft!

Sorge gut für Dich ja?

Claris
 

digitus

Aktives Mitglied
Alles begann letzten Sommer, als meine Frau und ich im Bett lagen und Sie zu mir sagte sie hat gerade keine Lust auf Sex. Wir redeten lang uber das Thema, und Sie sagte ziemlich viel Stress, Renovierung, usw....., ich dachte wird ja wieder.
Den Fehler machen viel Männer. Wenn der Sex zum Erliegen kommt, dann hat das immer einen echten Grund, also nicht irgendwas vermeitlich harmloses wie "zu müde", "zuviel Stress" o.ä., es wird i.a. nicht wieder sondern ist meist der Anfang vom Ende.

Mit der Zeit merkte ich wie Sie irgendwie immer "kaelter" zu mir wurde, ich sprach Sie drauf an Sie sagte das ist normal bei Frauen, ab und zu.
Das ist natürlich eine Lüge, aber zu dem Zeitpunkt ist eh schon alles zu spät. Innerlich ist sie schon weg.

Die Freundin sagte zu mir nach einem langen Gespraech mit Ihr das Sie Zeit brauche und das das alles wieder wird.
Das kannst Du vergessen. Keiner will in so einer Situation der Überbringer der schlechten Nachricht sein oder auch nur einen Verdacht aussprechen und als Frau ist sie i.a. auch nicht auf Deiner Seite.

Ich fuehle mich Verletzt, Enttauscht, Gekraenkt, ich hoffe ich pack das....
Das wirst Du einfach aushalten müssen. Und völliger Kontaktabbruch geht wegen der Kinder leider auch nicht. Vergiss über Deine Trauer die rechtlichen Aspekte nicht und besprich Dich auf jeden Fall mit einem Anwalt, denn da werden noch ein paar unerfreuliche Überraschungen auf Dich zu kommen ...

digitus
 
G

Gast Anna

Gast
Hallo Gast,

ich kann dich sehr gut verstehen, dass du am Ende bist. Du hast immer gehofft.....es wird schon wieder. Ich befinde mich derzeit in der gleichen Situation, wie du. Noch bin ich nicht verlassen worden, aber ich spüre, es dauert nicht mehr lange. Ich kann garnicht sagen, ob ich dann traurig oder froh bin, dass es vorbei ist.

Nur im Moment fühle ich mich leer, verzweifelt, verbittert. Es tut weh, nicht mehr geliebt zu werden. Zärtlichkeiten werden nicht mehr erwidert, es finden so gut wie keine Gespräche mehr statt. Aber ich gebe zu....noch kämpfe ich...jedoch kann ich nicht sagen, wie lange ich dazu noch Kraft und Ausdauer habe. Ich werde auch oft angesprochen, warum ich so schlecht aussehe, ob ich denn krank bin usw.....doch ich kann und will mich nicht jedem anvertrauen (hatte auch schon schlechte Erfahrungen).

Tja, was nützt es....ich würde fast alles tun um unsere Ehe zu retten, denn ich liebe ihn. Aber meine Verzweiflung zehrt an mir und kostet mir so viel Energie, dass es schon verdammt schmerzhaft ist.

Alles Gute für dich
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben