Anzeige(1)

Mein Freund ist sauer, weil ich sauer war ...

G

Gast

Gast
Hallo und frohe Weihnachten noch an alle :)

mein Weihnachtsfest lief leider nicht ganz so friedlich ab. Mein Freund und ich (25 & 26) haben dieses Jahr Weihnachten getrennt bei unseren Eltern verbracht. Das war soweit auch in Ordnung, da unsere Eltern weit auseinander wohnen und wir uns den Stress sparen wollten.
Am Mittwoch fiel mir schon auf, dass er irgendwie so distanziert und kalt mir gegenüber ist. Änderte sich auch nicht, als ich ihm schrieb was meine Mutter wieder für Sachen mir gegenüber raus haut (haben ein schwieriges Verhältnis zueinander).

Später fragte ich ihn, ob alles in Ordnung sei, weil er auf mich so distanziert wirkt und ob er mir an Weihnachten nicht mal was liebes schreiben könnte, bzw. wir später am Abend noch telefonieren könnten.

Auf einmal war er total sauer auf mich, dass er für solche Sachen der Falsche wäre und er keinen Bock hat mit mir zu telefonieren.
Ich wurde daraufhin auch etwas ungehalten, weil ich schon die letzten drei Jahre mit ihm öfters das Gefühl hatte, dass seine Familie vor allem seine Mutter weit über mir steht. Ich schrieb ihm also, dass ich oft das Gefühl habe, die zweite Geige zu sein.

Von da an ignorierte er mich bis er mir gestern Abend schrieb er würde sich besaufen gehen und sich mit einer anderen Frau treffen wollen, wovon ich eigentlich nicht unbedingt überzeugt bin, aber warum sagt man sowas??

Mannomann...so ein Stress wieder :(
 

Anzeige(7)

Möpp Mööp

Mitglied
Eventuell hatte er vor der Abreise einen Streit mit seinen Eltern, einen schlechten Tag, dazu noch ein stressiges Weihnachtsfest oder sonstiges und deine Vorwürfe haben ihm den Rest gegeben. Da hat er eben Dinge gesagt, die er jetzt vielleicht bereut. Wer von uns hat das nicht schonmal getan? Die Sache mit der anderen Frau finde ich allerdings mehr als grenzwertig. Selbst in der größten Wut sollte man kein Fremdgehen ankündigen, auch wenn man es nicht wirklich vorhat. Das wäre für mich ein Trennungsgrund.

Du musst nun entscheiden, nicht nur, ob du das verzeihen kannst, sondern ob du nicht selbst auch dazu beigetragen hast, dass die Sache so eskaliert ist. Du wirst am besten wissen, wie stabil und liebevoll eure Beziehung ist und ob sein Ausraster eine einmalige Sache war oder ob er öfter so von der Rolle fährt, dich ignoriert und, wenn ja, ob ihr so weitermachen wollt, oder ob es besser wäre, sich einvernehmlich zu trennen.


:blume:
 

mikado92

Aktives Mitglied
Mir scheint Streß gehört zu Weihnachten genauso dazu wie der Baum und der Gänsebraten.....

Trotzdem ist eine Ankündigung fremdgehen zu wollen, egal ob ernst gemeint oder nicht, schon deutlich unter der Gürtellinie. Das sehe ich auch so.
Und auch wenn er Streß hatte, ein paar liebe Worte für seine freundin sollten wohl trotzdem drin sein.

Ich denke ihr solltet mal grundsätzlich was klären in eurer Beziehung, denn du schriebst ja, daß du dich schon länger als 2. geige fühlst.
 
G

Gast

Gast
Hallo Möpp Mööp

ich denke, mein Verhalten hat schon dazu beigetragen und ich habe mich auch bei ihm dafür entschuldigt. Er weiß wie schwierig das Verhältnis zwischen meiner Mutter und mir ist.
Leider sind solche Ausraster seinerseits nicht selten, er sieht in allem ein Trennungsgrund. Wenn wir verschiedene Meinungen haben, verschiedene Hobbys...
Ich finde es persönlich schade, dass er mit mir nicht normal über die Sache reden kann und seine Lage schildern kann, ein Telefonat blockt er ja ab. Aus diesen Gründen habe ich schon öfters an Trennung gedacht, weil mir eine gute Streitkultur wichtig ist und ich nicht wegen jedem Kleinkram die Beziehung in Frage stelle. Ich bin ein kompromissbereiter Mensch, was er leider überhaupt nicht ist. Oft rührt daher auch eine gewisse Unzufriedenheit meinerseits, da ich häufiger Nachgeben muss, damit das ganze nicht eskaliert.
Er hat mir eben geschrieben, dass er mit seinem Bruder was trinken war und dann noch ein paar Sachen dazu geschrieben und zwar:
"Ich sag dir jetzt mal, was Sache ist. Es ist Sache, dass ich mich nicht intim an dich binden will. Ich will dir nichts nettes sagen, solange ich es nicht wirklich will. Ich finde es gut, dich auf Distanz zu halten. Das ist mein Ding. Ich brauche eine lange Leine, an der ich laufen kann.
Ich bin ein A******* und das ist auch gut so. Ich habe meine Defizite und das ist okay."

Sowas geht meiner Meinung nach gar nicht ...
 
G

Gast

Gast
Die Anfrage, ob man denn nicht mal was Liebes schreiben könnte, fällt bei häufigerem Vorkommen in meinen Augen unter die Kategorie Psychoterror – denn es ist erzwungen und kann daher ergo auch nicht von Herzen kommen.

Dennoch rechtfertigt dies nicht das Verhalten des Freundes – wobei „sich mit einer anderen Frau treffen“ nicht unbedingt die Ansage eines Fremdgehens ist. Trotzdem benötigt der junge Herr wohl eine kleine Auszeit, um über sein Verhalten nachzudenken. Anschließend sollte jedoch, falls dann noch erforderlich, über die gegenseitigen Ansprüche in der Beziehung nachgedacht und v.a. kommuniziert werden…
 
G

Gast

Gast
Hier die TE
@ Gast:
kann ich schon verstehen, dass du das so siehst. Andererseits war er an diesem Tag schon ausgesprochen lieblos und dann auf die Nachfrage, ob er an Weihnachten nicht ein wenig liebevoller sein kann bzw. mir etwas zur Aufmunterung schickt, so zu reagieren, finde ich persönlich schon ein wenig überzogen.

Vor allem, weil mein Freund in die Kategorie "ich Jammer gerne rum" gehört und selber gerne umsorgt wird.
 
K

kasiopaja

Gast
Er hat mir eben geschrieben, dass er mit seinem Bruder was trinken war und dann noch ein paar Sachen dazu geschrieben und zwar:

"Ich sag dir jetzt mal, was Sache ist. Es ist Sache, dass ich mich nicht intim an dich binden will. Ich will dir nichts nettes sagen, solange ich es nicht wirklich will. Ich finde es gut, dich auf Distanz zu halten. Das ist mein Ding. Ich brauche eine lange Leine, an der ich laufen kann.
Ich bin ein A******* und das ist auch gut so. Ich habe meine Defizite und das ist okay."
Wenn mir einer sowas schreiben würde wäre er raus. Dann würde ich ihn blockieren. Und er müsste schon richtig zu Kreuze kriechen und tatsächlich was ändern, damit er wiederkommen dürfte.

Das geht gar nicht.

Wie gesagt - bei mir wäre jetzt Eiszeit.
 

Nordrheiner

Urgestein
Er hat mir eben geschrieben, dass er mit seinem Bruder was trinken war und dann noch ein paar Sachen dazu geschrieben und zwar:
"Ich sag dir jetzt mal, was Sache ist. Es ist Sache, dass ich mich nicht intim an dich binden will. Ich will dir nichts nettes sagen, solange ich es nicht wirklich will. Ich finde es gut, dich auf Distanz zu halten. Das ist mein Ding. Ich brauche eine lange Leine, an der ich laufen kann.
Ich bin ein A******* und das ist auch gut so. Ich habe meine Defizite und das ist okay."

Sowas geht meiner Meinung nach gar nicht ...
Wir könnten diskutieren, ob Dein Freund nur beziehungsunwillig oder auch beziehungsunfähig ist. Ich denke, nach dieser klaren Nachricht ist es auch egal. Ich wundere mich, dass Du noch nicht die Reißleine gezogen hast. Für mich wäre die Sache gelaufen. Ich hoffe für Dich, Du siehst es ebenso. Oder brauchst Du so einen Typen an Deiner Seite?

LG, Nordrheiner
 
G

Gast

Gast
Danke für die Antworten.

Ich musste erstmal raus und Dampf ablassen ...
Morgen werde ich ihn sehen und dann gibt es Ärger! Ich bin wütend, sauer und enttäuscht zugleich.

Und ich habe schon länger die Befürchtung, dass er vollkommen Beziehungsunfähig ist. Er hält sich nicht an Absprachen und dreht das alles so, dass ich einfach zu unflexibel wäre. Er weiß mich einfach nicht zu schätzen ... Wie man sieht.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben