Anzeige(1)

Mein bester Freund hat nur mich!

G

Gast

Gast
Hallo.
Also ich hab seit ungefähr 5 1/2 Jahren einen Besten Freund. Ich mag ihn sehr gerne und wir haben auch schon viel durchgemacht, aber seitdem er nicht mehr zur Schule geht hat er keine wirklichen Freunde außer mir.
Naja, seine arbeitskollegen findet er schon alle nett, aber es sind eben keine wirklichen Freunde für ihn!
Und so hat er zwar auch ein paar seiner Nachbarn, aber das sind für ihn bloß bekannte...
Jetzt hat er eben nur mich. Er hat nur mich mit der er telefonieren kann und mit der er was unternehmen kann..
Ich mach auch super gern was mit ihm und telefonier auch gern mit ihm, aber das wird schön langsamm richtig anstrengend, weil er ständig was mit mir machen will und mich ständig anrufen will.
Ich hab neben schule und anderen freunden nicht immer Zeit für ihn.. Er hat extremen stress zuhause und mit mädchen und erzählt mir eben immer davon. Dadurch das er MIR das alles erzählt und ich ihm bei allem helfe wird mir das alles langsam zuviel!
Ich weiß nicht was ich machen soll! Soll ich ihm sagen das mich das alles stört und mir zuviel wird? Wie kann ich ihm das sagen?
Ich fühl mich einfach so schuldig, schließlich ist es meine aufgabe, als beste Freundin, für ihn da zu sein..
 

Anzeige(7)

Timmymama

Aktives Mitglied
Ohg,oh, das so rüberzubringen das er nicht verletzt oder beleidigt ist, dürfte nicht ganz einfach werden.
Als erstes eine Frage vorab: Bist du dir sicher daß er sich nicht in dich verliebt hat und auch deshalb viel Zeit mit dir verbringen möchte ?
Wenn ihr wiklich nur rein platonisch befreundet sein dann sag ihm doch daß du einfach mehr für die Schule machen musst um mithalten zu können und daher nicht mehr ganz so viel Zeit übrig hast. Das dir das Ganze mittlerweile zu anstrengend wird darfst du auf keinen Fall sagen meiner Meinung nach, das könnte einen ziemlichen Bruch bedeuten
 
G

Gast

Gast
er ist nicht in mich verliebt. Er wars einmal, aber ich hab mit ihm geredet und ihm erklärt das er für mich wie ein Bruder ist und mir die Freundschaft zu ihm viel wichtiger ist. Er hat gesagt das es ihm genauso geht und hat vorgeschlagen das wir solange bis er nichts mehr für mich empfindet keinen Kontakt haben.
Das hat super geklappt nur ist eben seit einiger Zeit diese komische Situation.
Ich hab mit ihm eh schon darüber gesprochen, oder eher versucht, aber irgendwie hat sich das nichts gebracht :-/
das war vor ca 1 Monat als ich ihm gesagt habe das ich mich nicht sooft mit ihm treffen kann, weil ich unter der Woche lernen muss und am Wochenende nur wenig Ziet für Freunde hab.
Und das ich auch noch andere Freunde hab die mich sehen wollen.. (vielleicht war der satz nicht so gescheit...)

Ich werd am Wochenende nocheinmal mit ihm reden. Hoffentlich versteht er das..
Danke :)
 

KerstenM

Mitglied
oho. Das hört sich alles danach an, als ob er dir noch hinterhertrauert oder versucht dir nahe zu sein. Distanz könnte in dem Fall sogar helfen. Ich habe das selbst auchmal erlebt. Er will dir ja nichts böses. Aber auch eine direkte Zurückweisung ändert ja an seinen Gefühlen nicht wirklich was. Ihr solltet definitiv nochmal darüber reden. Und helf ihm mal eine andere zu finden :) Das macht oftmals auch alles besser.
 
M

manda

Gast
Hallo.
Also ich hab seit ungefähr 5 1/2 Jahren einen Besten Freund. Ich mag ihn sehr gerne und wir haben auch schon viel durchgemacht, aber seitdem er nicht mehr zur Schule geht hat er keine wirklichen Freunde außer mir.
Naja, seine arbeitskollegen findet er schon alle nett, aber es sind eben keine wirklichen Freunde für ihn!
Und so hat er zwar auch ein paar seiner Nachbarn, aber das sind für ihn bloß bekannte...
Jetzt hat er eben nur mich. Er hat nur mich mit der er telefonieren kann und mit der er was unternehmen kann..
Ich mach auch super gern was mit ihm und telefonier auch gern mit ihm, aber das wird schön langsamm richtig anstrengend, weil er ständig was mit mir machen will und mich ständig anrufen will.
Ich hab neben schule und anderen freunden nicht immer Zeit für ihn.. Er hat extremen stress zuhause und mit mädchen und erzählt mir eben immer davon. Dadurch das er MIR das alles erzählt und ich ihm bei allem helfe wird mir das alles langsam zuviel!
Ich weiß nicht was ich machen soll! Soll ich ihm sagen das mich das alles stört und mir zuviel wird? Wie kann ich ihm das sagen?
Ich fühl mich einfach so schuldig, schließlich ist es meine aufgabe, als beste Freundin, für ihn da zu sein..

das ist eine schwere situation!aber du tust dir keine gefallen und das glaube ich ist auch das letzte was dein bester freund möchte das du aus mitleid mit ihm kontakt hast.wer willl schon bemitleidet werden!!!

sprech mit ihm und gib ihn rat andere kontakte durch ein interessantes hobby zu finden.das ist doch immer das beste!scheu dich nicht denn das macht doch eine freundschaft aus sich nicht verplichtet zu fühlen und ständig eingenommen zu werden.es soll ja spass machen!LG Manda
 

Freigeist

Aktives Mitglied
Hallo Gast,

Ich mach auch super gern was mit ihm und telefonier auch gern mit ihm, aber das wird schön langsamm richtig anstrengend, weil er ständig was mit mir machen will und mich ständig anrufen will.
Einen solchen Freund habe ich auch – und muß ihn immer wieder an meine Grenzen erinnern. In der Vergangenheit konnte er das teilweise nur sehr widerwillig akzeptieren, sodaß ich ihm für den Fall, daß er mich weiterhin ständig anrufen sollte, einen Kontaktabbruch in Aussicht stellte. Auch seine E-mails beantworte ich nicht sofort, sondern je nach Dringlichkeit und Interesse manchmal erst nach zwei Wochen.

Ich hab neben schule und anderen freunden nicht immer Zeit für ihn.. Er hat extremen stress zuhause und mit mädchen und erzählt mir eben immer davon. Dadurch das er MIR das alles erzählt und ich ihm bei allem helfe wird mir das alles langsam zuviel!
Ich weiß nicht was ich machen soll! Soll ich ihm sagen das mich das alles stört und mir zuviel wird? Wie kann ich ihm das sagen?
Du kannst ihm sagen, daß Du ihm gerne helfen würdest, Dir das jedoch zuviel wird und Du ihn deshalb darum bittest, sich professionell helfen zu lassen, zum Beispiel von einem Therapeuten. Wähle dafür am besten einen möglichst sachlichen (und auf gar keinen Fall vorwurfsvollen) Tonfall und füge hinzu, daß Du dennoch gerne weiterhin mit ihm befreundet bleiben möchtest.

Ich fühl mich einfach so schuldig, schließlich ist es meine aufgabe, als beste Freundin, für ihn da zu sein..
Du brauchst Dich nicht schuldig zu fühlen: Niemand muß sich für eine andere Person aufopfern. Damit würde letztlich niemandem geholfen.

Viele Grüße,
Freigeist
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben