Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Medizinstudium abbrechen und Pharmazie studieren?

mrsunknown16

Neues Mitglied
Hallo ihr Lieben,
ich habe ein ziemlich großes Problem und würde mich über einige objektive Meinungen freuen.

Ich studiere momentan das erste Semester Medizin. Es war immer mein großer Traum, dafür habe ich eigentlich mein Abitur gemacht.
Ich bin noch ziemlich neu hier und habe auch einen Freund.

In den letzten Tagen habe ich gemerkt, dass es mir nicht so viel Spass macht wie erhofft. Ich fühle mich in der Stadt nicht wohl, ich vermisse meine Familie und meinen Freund. Eine Fernbeziehung ist super schwer.
Mir geht's ständig schlecht und ich habe keine Motivation mehr dafür zu lernen.
Daher habe ich überlegt, Pharmazie zu studieren. Es ist näher bei mir zu Hause, es würde mit meinem Freund besser funktionieren und ich würde mich da sehr wohl fühlen. Außerdem dauert das Studium nicht so lange wie Medizin, da man dort noch eine Fachrichtung machen muss. Ich möchte nicht mein ganzes Leben nur lernen.

Allerdings habe ich große Angst, dass ich einen Fehler mache, weil es auch viel Arbeit war reinzukommen und mit dem Ummelden und den ganzen Formalitäten.

Daher meine Frage: Was soll ich tun?
Ich bin wirklich ratlos und würde mich freuen, wenn ihr mir eure Sichtweisen sagt.
 

Anzeige(7)

bertil

Aktives Mitglied
Bin kein Insider aber ich nehme an, Pharmazie wird mit einer Riesenmenge trockener Formeln
verbunden sein. Was ja nix heißen soll, wenn es Dir liegt!

Doch erfrage die Wermutstropfen so eines Umstieges. Um ein besseres Bild zu bekommen.
 

Regis

Aktives Mitglied
Ein Freund vom mir hat mal Pharmazie studiert; von seinen Erfahrungen ausgehend kann ich davon nur abraten. Er hat danach etwas vollkommen anderes gemacht inkl. neuer Ausbildung.
 
L

lavieenrpse

Gast
Ich kenne ein paar Leute, die mit Pharmazie zufrieden sind. Aber ich würde auch danach entscheiden, ob dir das Studium wirklich keinen Spaß macht oder ob die Situation einfach nur ungewohnt ist und du halt noch private Probleme dazu hast. Aber nur wegen der Nähe zu deinen Leuten würde ich das nicht wegschmeissen, abbrechen kannst du auch später noch, wenn du wirklich merkst, das ist kein Bereich für dich.
 

Skyma

Aktives Mitglied
Och Mensch du tust mir Leid! Ich weiß wie mies es sich anfühlt, von zuhause weg zu sein. Wie weit weg ist denn dein momentaner Studienort? Was macht dein Freund? Ausbildung?
 
L

LilaLaune

Gast
Ich würde mich nicht nach deinem Freund richten. Was machst du wenn die Beziehung zerbricht auch wenn du in deiner Heimatstadt Pharmazie studierst?

Überlege es dir wirklich gut. Nachher bereust du es.

Natürlich ist das blöd. Aber da musst du durch.

Was macht denn dein Freund? Kann er nicht zu dir ziehen? Wäre es möglich das du oder er pendeln?
 

Fabienne

Aktives Mitglied
Also ich kann es absolut nachvollziehen: ich wäre NIE für ein Studium weit weg von meiner Familie oder Freunden gezogen. Ich bin schlicht extrem heimatverbunden und habe mit etwas Initiative hier einen Job gefunden, der mir Spaß macht und sehr gut bezahlt ist. Habe allerdings auch nie studieren wollen ;)

Du musst einfach abwägen, wohin du später möchtest.
Zugegeben ist Medizin ein extrem anspruchsvolles Studium, dass sehr sehr lang dauert und sehr viel Arbeit einfordert. Bis du dann mal einen Job hast und alles hinter dir liegt, vergehen ergo noch einige Jahre.
Pharma ist eben recht trocken, bietet aber auch andere Möglichkeiten, die später aber ggf. nicht ganz so gut bezahlt werden. Wobei auch die Arbeit bei großen Pharma-Giganten sehr spannend sein kann.

Man muss sich aber auch klar vor Augen halten: ein Job ist austauschbar. Bestimmte Menschen nicht. Was bringt dir das beste Studium, wenn du hinterher immer mehr entfremdet bist... ich würde dem ganzen noch ein paar Wochen Zeit geben - vielleicht lebst du dich ein. Vlt tut sich noch etwas auf. Aber auf Biegen und Brechen, würde ich dann nicht an dem Studium festhalten.

Alles Gute!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
LadyViolet Studium abbrechen - Ausbildung Beruf 7
C Weiterbildung) fortführen oder doch lieber abbrechen. Was meint ihr? Beruf 6
R Ausbildung abbrechen? Beruf 13

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben