Anzeige(1)

Lügen

G

gazelle

Gast
Hallo an alle,

was haltet ihr vom Thema lügen? Kommt ihr damit klar wenn jemand euch belügt? Manche Menschen haben gute Gründe um zu lügen. Gründe die ich sogar irgendwie verstehe, aber ich komm damit nicht klar. Ich fühl mich dann immer irgendwie verarscht. Ich meine, eine Person erzählt euch etwas und ihr nehmt Anteil daran. Vorrausgesetzt ihr glaubt die Lüge macht ihr euch Gedanken, versucht evtl sogar Hilfestellung zuleisten, habt Verständniss...

Und später stellt sich heraus es war nur eine billige Lüge. Eigentlich war die Situation eine völlig ander. kämt ihr euch nicht ausgenutzt und veräppelt vor? Bei mir ist das so. Ich mache mir ungern Gedanken über eine Sache die garnicht wahr ist. Das ist verschwendete Energie. Ausserdem kann ich der Person beim nächsten mal nicht mehr glauben.
Wie seht ihr das?

lG, Gazelle
 

Anzeige(7)

C

CarpeDiem20

Gast
Hallo an alle,

was haltet ihr vom Thema lügen? Kommt ihr damit klar wenn jemand euch belügt? Manche Menschen haben gute Gründe um zu lügen. Gründe die ich sogar irgendwie verstehe, aber ich komm damit nicht klar. Ich fühl mich dann immer irgendwie verarscht. Ich meine, eine Person erzählt euch etwas und ihr nehmt Anteil daran. Vorrausgesetzt ihr glaubt die Lüge macht ihr euch Gedanken, versucht evtl sogar Hilfestellung zuleisten, habt Verständniss...

Und später stellt sich heraus es war nur eine billige Lüge. Eigentlich war die Situation eine völlig ander. kämt ihr euch nicht ausgenutzt und veräppelt vor? Bei mir ist das so. Ich mache mir ungern Gedanken über eine Sache die garnicht wahr ist. Das ist verschwendete Energie. Ausserdem kann ich der Person beim nächsten mal nicht mehr glauben.
Wie seht ihr das?

lG, Gazelle
Ich habe gelernt es kommt auf den Grad der Lüge an...ich hab mich selber als Lügner ertappt und das leider auch in der Beziehung..sagte ich es aber nicht weil ich Angst vor den Konsequenzen hatte...ich habe leider zu spät die wahrheit gesagt..
Ich kenn das man hört zu , leidet auch mit kommt auf das Thema auch an, und findet vielleicht später raus das es doch nur eine Lüge war....
Leute die immer mehr lügen oder öfter Lügen , dort verliert man irgendwann die glaubwürdigkeit, man verliert langsam oder sicher den Respekt..
Habe ich alles schon am eigenen Leib erfahren..
 
G

gazelle

Gast
ja, genauso ist es. Und ich könnte mir vorstellen daß lügen sehr anstrengend ist. Meißtens muß man weitere Lügen erfinden um die anfängliche Lüge zu rechtfertigen. Ich finde aber, egal was für Gründe man hat, (mit ganz wenígen Ausnahmen vielleicht) ist eine Lüge ein Vertrauensmissbrauch. Auch dieses Argument, von wegen: Ich muß dir nicht alles erzählen...

Dann denke ich mir: Nee mußt du nicht, aber du mußt auch nicht lügen!!!
Sag doch lieber garnichts bevor du mir Mist erzählst. Manche Leute meinen dann immer sie haben ein Recht darauf dir die Wahrheit zu verschweigen. Stimmt. Niemand muß was erzählen was er nicht möchte. Aber ich meine daß ich ein Recht darauf habe die Wahrheit zuhören, sofern der andere den Mund aufmacht. Wenn er nichts sagen kann was der Wahrheit entspricht soll er die Klappe halten:mad:

Ich wurde leider schon öfter belogen (Wie vielleicht einige hier) und ich kann es mit jedem mal weniger ertragen und schon garnicht nachvollziehen.
 
C

CarpeDiem20

Gast
ja, genauso ist es. Und ich könnte mir vorstellen daß lügen sehr anstrengend ist. Meißtens muß man weitere Lügen erfinden um die anfängliche Lüge zu rechtfertigen. Ich finde aber, egal was für Gründe man hat, (mit ganz wenígen Ausnahmen vielleicht) ist eine Lüge ein Vertrauensmissbrauch. Auch dieses Argument, von wegen: Ich muß dir nicht alles erzählen...

Dann denke ich mir: Nee mußt du nicht, aber du mußt auch nicht lügen!!!
Sag doch lieber garnichts bevor du mir Mist erzählst. Manche Leute meinen dann immer sie haben ein Recht darauf dir die Wahrheit zu verschweigen. Stimmt. Niemand muß was erzählen was er nicht möchte. Aber ich meine daß ich ein Recht darauf habe die Wahrheit zuhören, sofern der anderen den Mund aufmacht. wenn er nichts sagen kann was der Wahrheit entspricht soll er die klappe halten:mad:

Ich wurde leider schon öfter belogen (Wie vielleicht einige hier) und ich kann es mit jedem mal weniger ertragen und schon garnicht nachvollziehen.
Es ist auch Bewiesen das der Kopf sich mehr beim Lügen anstrengen muss , genau aus dem grund den du genannt hast man muss sich ein szenario einfallen lassen was diese lüge dann stützt. Ja das ist es, ich weiss auch das lügen schlecht ist, kann auch einfach meine handlung nicht nachvollziehen was ich da tat und weshalb ich lügen musste..,
ich muss dir nicht alles erzählen diesen satz kenne ich...das heißt nur man hat was zu verbergen . Die Menschen denken doch immer sie sind im recht obwohl sie es garnicht sind. das sehen die wenigsten..Menschen Lügen gerne auch wenn sie es selber garnicht mehr mitbekommen...meist fängt es ja schon beim Kennenlernen an das schon gelogen wird...
Geht mir genauso...auch wenn ich auch mal der lügner war..aber ich hab draus gelernt..das war ein schlag fürs leben für mich das tuhe ich nie wieder..
 
G

gazelle

Gast
Danke dir, das tut gut das zu hören:)
Ich bin gerade belogen worden. Und jetzt habe ich wirklich Zweifel ob ich überhaupt noch irgendwas glauben kann von dem was die Person erzählt. Sie sieht ihren Fehler auch nciht ein, hält die Lüge für okay. Hat sich noch nichtmal dafür entschuldigt. Abgespeist wurde ich mit dem Satz: Ich muß dir nicht alles erzählen...

Das ist doch keine Basis auf der man eine Freundschaft aufbauen kann, oder? Muß ich mich schlecht fühlen wenn ich damit abschließe? Aber ich hab einfach kein Vertrauen mehr und ich glaube es ist ihr auch vollkommen wurst ob sie gelogen hat und wie das für mich ist. Im Gegenteil, sie findets okay.
 
C

CarpeDiem20

Gast
Danke dir, das tut gut das zu hören:)
Ich bin gerade belogen worden. Und jetzt habe ich wirklich Zweifel ob ich überhaupt noch irgendwas glauben kann von dem was die Person erzählt. Sie sieht ihren Fehler auch nciht ein, hält die Lüge für okay. Hat sich noch nichtmal dafür entschuldigt. Abgespeist wurde ich mit dem Satz: Ich muß dir nicht alles erzählen...

Das ist doch keine Basis auf der man eine Freundschaft aufbauen kann, oder? Muß ich mich schlecht fühlen wenn ich damit abschließe? Aber ich hab einfach kein Vertrauen mehr und ich glaube es ist ihr auch vollkommen wurst ob sie gelogen hat und wie das für mich ist. Im Gegenteil, sie findets okay.
Kein problem, wenn du schon zweifel hast und schon in deinem Kopf dir gedanken zu machst, ist dein Vertrauen schon zu deiner freundin stark angeschlagen.
Ja auch freundschaft beruht auf vertrauen, vertrauen ist basis aller dinge zwischen menschen. Wenn sie ihren fehler nicht sieht wird sie diesen auch niemals korrigieren, ihr muss erst das selbe wieder fahren damit sie merkt was mit Lügen die man als richtig erachtet eigentlich falsch daran ist..sie brauch den symbolischen Spiegel vor augen.
Eigentlich musst du dir keiner schuld bewusst sein..du hast nur ehrlichkeit verlangt wo du auch recht drauf hast in einer freundschaft kommt sie dir nicht entgegen weisst du welche einstellung sie eigentlich hat.
 
M

meeresbrandung

Gast
Hallo Gazelle,
ich finde Lügen einfach schlimm. Gibt so viele Leute die aus bequemlichkeit, oder einfach so nebenbei dauernd lügen. Besonders schlimm finde ich die Leute, die so gut lügen können, daß sie es sogar für die Wahrheit halten. Haben schon ein besondere Begabung, diese Menschen.

Gibt immer Ausnahmen. Einen Herzkranken vor einer Operation, würde ich jetzt nicht gerade sagen, das gerade sein geliebtes Haustier gestorben ist, wenn er gefragt hätte.
Also eher die selbstlosen Lügen, weil man es aufrichtig gut meint.
Und nicht, weil man einen persönlichen Vorteil raus ziehen kann.

lg
meeresbrandung
 

Gelinda

Sehr aktives Mitglied
ehrlich: mir ist es viel zu anstrengend, mir zu merken, wem ich was erzählt habe.

Sicherlich ist es nicht gerade klug, ohne Rücksicht auf (eigene) Verluste, die Wahrheit zu sagen.

Trotzdem ich für die Wahrheit bin, halte ich es für fairer, an bestimmten Stellen, den Mund zu halten. Es müssen nicht alle alles wissen.
 

Bandit2105

Urgestein
Das Problem ist, dass viele Menschen ihre Wahrheit über jede andere Wahrheit stellen!
Das Problem könnte gelöst werden wenn alle ihren Blick öffnen!
Nur das wird sehr unwahrscheinlich sein!
Denn manche denken sie sind die Heilsbringer und machen das auch noch zu ihrem Beruf!

Liebe Grüße
Bandit :)
 

Zebaothling

Sehr aktives Mitglied
Für mich macht der Ton die Musik , es bedeutet das es wie ich es sage auch sehr wichtig ist . Wenn ich mich als Mensch dazu entschieden habe die Wahrheit zu sprechen so geht es nicht darum anderen Menschen meine subjektive Wahrheit , also das was ich glaube oder wovon ich überzeugt bin , ohne Beweise dafür zu haben als Wahrheit zu verkaufen , sondern darum die Wahrheit wirklich zu sagen . Wenn der Herzkranke vor der Op gerne wissen würde ob sein Haustier gestorben ist , so würde ich es ihm auch erzählen , aber ich muß ja nicht mit einem gemalten Plakat " Dein Tier ist tot" ins Patientenzimmer stolpern.

Ich finde es schlimm , wenn Menschen sich nicht für die Wahrheit entscheiden können oder wollen , weil sie einen Mangel an Selbstwertgefühl haben, so das sie denken , das darf ich nicht sagen oder , wenn ich es sage schauen mich alle schief an .

Sie belasten sich dann mit den ganzen unausgesprochenen Dingen in ihrem Herzen und beschweren sich damit , tragen eine Bürde mit sich herum und die kann wahrhaftig erdrückend wirken .

Man kann aber den Menschen auch keinen Strick daraus drehen und sie dafür veurteilen , denn ich denke, das es bei jedem Menschen anders gelagert ist , weshalb er lügt , der eine findet sich nicht interessant genug und erzählt Dinge , die in eine Runde passen oder dem Gegenüber um dort einen höheren Stellenwert für sich zu erhalten , der an dere lügt aus reinem egoistischen prinzip , um sich Vorteile zu sichern und nicht aus Unsicherheit , wie der zuvor genannte , andere wioederum lügen aus purer Angst oder weil es für sie zu einem Automatismus geworden ist , den sie selbst zwar an sich nicht mögen , aber auch nicht bereit sind sich soweit zu reflektieren, das es ihnen wirklich reicht und sie es ändern.

Ich habe mich für die Wahrheit entschieden und kann nur sagen, daß es mir damit viel besser geht , als mit der Belastungsvariante von Psyche und Herz .

Bin ich einem nicht interessant genug , so denke ich mir schade , aber was soll ich daran ändern , bin ich einem nicht verlogen genug denke ich mir schade aber warum soll ich mich verbiegen und treffe ich einen der ähnlich denkt, kann ich sehr offene und sehr tiefsinnige Gespräche führen , das wiederum schafft für mich einen Tiesinn , den ich bei einem oberflächlichen Smalltalk oder einer stpry an der ich mit beiden Fingern fühlen kann, nicht aufkommt. Im Laufe der jahre ist es mir dann wirlich lieber , vieicht nur wenige Menschen zu kennen, doch diese umso genauer, das schafft Vertrauen und auch ein Gefühl der Gemeinsamkeit , das bei oberflächlichen Lügenmodellen nicht so wirklich aufkommt .

Ich denke das aber noch mehr daran ist , ich vermute das es auch eine gewisse Heilskraft beinhaltet , sich nicht zu belasten, weil wenn man lügt , weiß man es zuallererst selbst und schleppt dann diese Belastung mit sich herum , eigentlich ein Uning , wenn man seine Mitmenschen liebt wie sich selbst und möchte das es einem selbst und den anderen gut geht .

Was sich mir logisch nicht erschließt sind Menschen , die lieber belogen werden wollen , so nach dem Motto was ich nicht weiß macht mich nicht heiß , da weiß ich lieber woran ich bin und sage es auch meinem Gegenüber gerne .
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben