Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Liebe - was ist das eigentlich?

Anzeige(7)

little faith

Mitglied
:)

Also es ging eigentlich darum, ob es eine Grenze gibt, zwischen dem Status, jemanden sehr gern zu mögen & ganz tief ins Herz geschloßen zu habe und jemanden zu lieben. Oder ob dieser Übergang nicht fließend ist...
Ob man in jemanden verliebt sein kann, obwohl typische "Symptome" ausbleiben.

Was macht das "ich liebe dich", im Vergleich zu dem "ich hab dich lieb" aus?

So in die Richtung sollte es gehen. Vielleicht bekomme ich ja noch eine Antwort, würde mich freuen :)
 

ValentineDay

Mitglied
Hmm, meiner Meinung nach verläuft so etwas fließend.
Soll heißen, dass du es gar nicht bemerkst.
Denn du verliebst dich doch nicht in eine vollkommen Fremde Person, du lernst die Person erstmals kennen, Freundest dich mit dieser an, und dann entsteht irgendetwas, dass doch mehr als nur Freundschaft ist, manchmal kannst du das Gefühl nicht richtig deuten und denkst, du magst ihn einfach nur so, doch lass dich nicht beirren du wirst letzten Endes merken, ob du jemanden liebst, oder nicht, manchmal leider erst im Nachhinein. Meine Auffassung. :)
 
A

Andersson

Gast
:)

Also es ging eigentlich darum, ob es eine Grenze gibt, zwischen dem Status, jemanden sehr gern zu mögen & ganz tief ins Herz geschloßen zu habe und jemanden zu lieben. Oder ob dieser Übergang nicht fließend ist...
Ob man in jemanden verliebt sein kann, obwohl typische "Symptome" ausbleiben.

Was macht das "ich liebe dich", im Vergleich zu dem "ich hab dich lieb" aus?

So in die Richtung sollte es gehen. Vielleicht bekomme ich ja noch eine Antwort, würde mich freuen :)
Meine Theorie ist, dass jeder Mensch unterschiedlich ist und deshalb sind auch Gefühlsbeschreibungen nicht einheitlich. Also gibt es auch keine einheitlichen Grenzen. Man kann einen Menschen lieben und auch lieb haben. Zeitpunktabhängig. Gefühle sind nicht jederzeit gleich stark und variieren. Aber ich denke schon, dass die Aussage "ich liebe Dich" schon eine Steigerung zu "ich hab Dich lieb" s e i n kann.
 

karlo_one

Aktives Mitglied
:)

Also es ging eigentlich darum, ob es eine Grenze gibt, zwischen dem Status, jemanden sehr gern zu mögen & ganz tief ins Herz geschloßen zu habe und jemanden zu lieben. Oder ob dieser Übergang nicht fließend ist...
Ob man in jemanden verliebt sein kann, obwohl typische "Symptome" ausbleiben.

Was macht das "ich liebe dich", im Vergleich zu dem "ich hab dich lieb" aus?

So in die Richtung sollte es gehen. Vielleicht bekomme ich ja noch eine Antwort, würde mich freuen :)
Ja das würde mich auch interessieren.Meine Freundin sagt oder schreibt auch nur immer ich hab dich doll lieb.Wenn ich ihr sage Ich liebe Dich bekomme ich keine Antwort!Sage ich jedoch ich hab dich ganz doll lieb sehr wohl.Also gibt es da nun eine Unterschied oder doch nicht? lg karlo
 
A

Andersson

Gast
Ja das würde mich auch interessieren.Meine Freundin sagt oder schreibt auch nur immer ich hab dich doll lieb.Wenn ich ihr sage Ich liebe Dich bekomme ich keine Antwort!Sage ich jedoch ich hab dich ganz doll lieb sehr wohl.Also gibt es da nun eine Unterschied oder doch nicht? lg karlo
Frag sie doch einfach, da kriegst Du eine verläßliche Antwort. :)
 
Ein Hallo nach allen Seiten,

zu ValentineDay:
einerseits siehst Du das sehr realistisch, weil man nur jemand lieben kann, den man entsprechend gut kennt und versteht. Andererseits muss es keine fliessende Entwicklung geben. :confused:
Jemand mögen und gern haben kann man schon sehr schnell, oberflächlich - aber auch noch nach vielen Jahren. Da geht es auch nicht um die Frage der Geschlechter. Da kommt es nicht oder nie zu einem Verliebtsein oder gar zur Liebe.
"Liebe auf den ersten Blick" ist doch so weit verbreitet und wird überall als eine besonders reizvolle, so wünschenswerte, emotionale Situation mit Schmetterlinge im Bauch empfunden. Leider ist sie nur sehr oberflächlich, hat keinen tieferen Wert und führt meistens auch zur Enttäuschung. Wenn dies die Regel ist, dann gibt es für jede Regel auch noch Ausnahmen!
Für mich hat Liebe mit Verstehen und Verständnis, mit Einfühlen, mit Rücksicht, Vertrauen, Sehnsucht, mit Hilfsbereitschaft oder auch Nächstenliebe, auch mit Zuverlässikeit, Glaubwürdigkeit und Ehrlichkeit und nicht zuletzt auch mit körperlicher Nähe, also mit Fühlen, Riechen und Wohlbefinden zu tun. Die richtige Mischung macht's! Das wird bei jedem Individuum anders sein. :) Die Gefühle des Menschen lassen sich nicht vom Verstand, nicht mit der Vernunft und nicht mit dem Intellekt leiten. Die wahre Liebe gibt, sie ist einfach da ohne etwas zu erwarten, ohne Forderungen zu stellen und sie kann auch verzichten.
Das "Verliebtsein" kommt und geht so schnell, hinterlässt aber oft sehr schmerzliche Stunden.

Ich hoffe, ich konnte eine Hilfe sein. :rolleyes:
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
I Unerfüllte Liebe oder was ist das? Liebe 6
_Tsunami_ Liebe, was ist das? Liebe 51
G Was versteht ihr unter Liebe? Liebe 6

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben