Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kontakt aufnehmen?

  • Starter*in Alleinerziehende Nachteule
  • Datum Start
A

Alleinerziehende Nachteule

Gast
Hallo zusammen

Ich habe zu meinem Vater seit ca 20 Jahren keinen Kontakt mehr. Er galt in meiner Familie (mütterlicherseits) als der "Böse", konnte nie was richtig machen, und hat auch vieles falsch gemacht.
An meiner Konfirmation hat er mich vermutlich beklaut. Da brach ich den eh schon spärlichen Kontakt vollständig ab.
Später erfuhr ich, dass er wohl Schizophrenie haben soll. Ausserdem hatte er mit Mitte 30 eine Gehirnblutung und lebte seither in betreuten Wohnheimen.

Ich selber leide unter Depression und evt ADHS.
Meine Familie besteht eigentlich nur noch aus meinem Kind und meinen beiden (Halb-) Schwestern (andere Väter), sowie meiner Oma, zu der ich aber ebenfalls so gut wie keinen Kontakt habe. Nicht dass wir uns verkracht hätten, aber ich hatte einfach nie eine Verbindung zu ihr, und habe nicht eingesehen, dass ich mich plötzlich bemühen sollte, als sie ins Altersheim kam. Hat sie vorher ja auch nicht.

Nun ist es so, dass ich immer wieder darüber nachdenke, den Kontakt zu meinem Vater zu suchen. Ich habe ihn vor ein paar Jahren mal gesehen, aber es was so merkwürdig, und ich mitten in der Trauer um meine Mutter. Also hab ich das einfach geblockt.
Aber jetzt bin ich unsicher. Ich bin sein einziges (leibliches) Kind, und habe Schuldgefühle ihm gegenüber. Ich überschätze mich leider oft selbst, und lande dann wieder in der Negativspirale.
Auch habe ich zu diesem Mann ja gar keinen Bezug.

Hat mir jemand einen Rat?

Danke
 

Anzeige(7)

A

Alleinerziehende Nachteule

Gast
Was erhoffst du dir vom Kontakt?
Das ist eine gute Frage, die ich leider gar nicht genau beantworten kann.
Einerseits will ich nicht plötzlich an seinem Grab stehen und bereuen, es nicht getan zu haben.
Andererseits habe ich aber irgendwie nicht das Gefühl, dass es mich neugierig macht zu wissen, wer er ist, was er so tut.
Und dann ist da noch der Faktor, dass er eigentlich der Opa von meinem Kind ist... gut, die hatten ja auch gar nie Kontakt. Aber was, wenn es mich mal nach ihm fragt? Was antworte ich dann?
Ich wüsste irgendwie schon gerne mehr über ihn, auch um mehr über mich zu erfahren. Aber so richtig neugierig bin ich dann doch nicht...
 

unschubladisierbar

Aktives Mitglied
Sind seine Schizophrenie, das Beklauen, alles was du von ihm weißt belegt und du davon überzeugt oder ist das alles nur vom hören-sagen?

Wie hast du deinem Vater wahrgenommen? Wie lange hat er damals bei euch gelebt?

Was hat dich dazu gebracht darüber nachzudenken ob du den Kontakt suchst?
Was erhoffst oder versprichst du dir davon?

Hatte dich deine Oma schlecht behandelt als du klein warst? Hat sie im gleichen Haushalt gelebt?
 
Zuletzt bearbeitet:

GrayBear

Mitglied
Ich würde einfach meinem Gefühl folgen, aber Schuldgefühle sind, wie die Angst, schlechte Ratgeber. Also wenn Du Kontakt aufnehmen willst, dann tu das und wenn nicht, dann nicht. Alle Sorgen und Gedanken sind reine Theorie und oft nutzlos, denn es kommt anders als man denkt. Was man nicht getan hat, bereut man später mehr, also die Dinge, die man getan hat.
 
A

Alleinerziehende Nachteule

Gast
Danke euch.

Nein, meine Oma lebte nicht mit uns, wir haben sie und den Opa nur zu Feiertagen gesehen. Sie hatte mit meinen beiden Schwestern eine Verbindung, zu mir gar nie. Null Interesse.

Es gibt Dinge, die sind belegt, von denen WEISS ich, dass er sie getan hat: stehlen von Geld innerhalb der Familie, zum Beispiel. Und dann gibt es vieles, was ich nicht weiss. Ob das mit der Schizophrenie stimmt, zum Beispiel. Es ist für mich aber nachvollziehbar, weil er eine... merkwürdige Weltanschauung hat. Zum Beispiel wenn er etwas findet was jemand verloren hat, dann gehört das seiner Meinung nach ihm. Nicht im Sinne von "wenn der es zurückverlangt, gebe ich es her", sondern "das gehört jetzt mir".

Die Frage ob ich den Kontakt aufnehmen soll stelle ich mir seit ich 18 bin immer und immer wieder. Aber ihr habt recht: ich habe mir nie überlegt *warum* ich das möchte. Ich denke, das wird mein erster Schritt sein.

Danke euch.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    minalina_29 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    minalina_29 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben