Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kompromisse in Partnerschaft

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Schmetterlingsflug

Gast
Hallo
ich eröffne mal einen neuen therad, weil ich die ganze sache mit der partnerschaft mal anders beleuchten will.
abgesehen nun davon wie das mit der leibe bei uns ist...ich sehe das so, die liebe ist da, es fehlt etwas leidenschaft das würde ich mal übersehen könen,also mit leben können
wir sind fast ein jahrzehnt zusammen und haben viel stress gehat,da bleibt manchmal sowas auf der strecke.
kann ich noch mit leben. mein partner ist auch nicht so energievoll, eher ein ruhiger,das zog mich anfangs an..naja okay, im grunde kann ich sagen, ich würde weiterhin mit ihm zusammen bleiben,wenn..


da nicht die zuluftsplanung wäre.

wir lernten uns kennen und wollten das leben beide neu anfangen..

er in trennung lebend, mit festen job,wo er nicht von weg kam.also stadtgebunden ist.

ich lebte allein,mit kind und wollte komplett mein leben auf den kopf stellen.beruflich privat alles neu ordnen und erleben.

dann kamen viele dinge,die mich noch heute durcheinander bringen.
träume die er so träumte, die für mich aber eben mehr als träume waren.

kurz gesagt, wie kann ich denn nun mit diesen mann noch leben,wenn ich sehe,er hat die träume die ich hatte-habe, nicht so ernst genommen?

ich bin heute noch bereit bzw. sehne mich danach ländlich zu wohnen,mecklenburg vorpommern oder ähnliches.
da würde ich eben genau das beginnen,was ich hier auch versuche.
teilzeit arbeiten und den rest mit selbsständiger arbeit verdienen.

so nun ist mein partner so mit seinen job verbunden,das er sich dort sehr wohl fühlt, ausgeglichen ist und ihm nichts fehlt.

ich merke nun, das ich mich die ganze zeit mit einen lebenskonzept arrangiere,welches seines ist.
mittlerweile will er auch nicht mehr soweit raus, aufs land,weil er nicht bereit ist,soweit zu fahren...war ihm anfangs egal.
kurzum
für unseren traum, ist er garnicht mehr bereit.

und ich sitze hier, bin unzufrieden und passe mich ihm an....seinen lebensgegebenheiten.

im grunde habe ich die ganze zeit gedacht, ich müsste mich für oder gegen die beziehung entscheiden,kann es aber nicht,weil er ja die vorgaben macht. die ich dann zu akzeptieren habe...oder eben nicht.

ich bin gerade etwas genervt,traurig und ärgerlich. ich fühle mich wieder vom leben manipulierrt, ich habe nie gesehen,wie sehr ich mich seinen ding anpasse.

mein job ist mir zuwider, unterstützung seinerseits, die er mir durchaus geben könnte..zum beispiel eben bürodinge dazu lernen....die er ja drauf hat, gab er mir nie...da gibts vieles was mir weiter geholfen hätte.
finanzeill hiess es früher, ich könnte mich selbstständig machen, ich...so würde ich ja auch mehr finanzeilles einbringen,heute geht er davon aus,das wenn ich ein gewerbe suche, wir beide darin sind...


so, ich empfinde das so, das er garnicht dazu bereit ist, das leben so umzusetzen,wie wir anfangs sagten.
er hält an seinen jetzigen leben sehr fest und will sich trotzdem mit mir selbsständig machen...wie soll sowas gehen? nur indem ich sage, okay ich gehe kompromisse ein. hier wohnen bleiben und so weiter.

kann ja alles nicht wahr sein.

ich werde nächste woche einen neuen job bekommen und habe jetzt schon die nase voll,weil ich in einen bereich nun voll verantwortlich bin,der mir sowieso zum hals raus hängt. diese stelle werde ich allen haben,so das ich noch mehr verantwortung trage als bisher.
das kotzt mich an.
und ich will etwas verändern. bisher habe ich ja das gefühl gehabt,mein mann steht da hinter mir. kam es aber im ernst zu etwas,was mich hätte weiter bringen könenn, klappte es nicht. entweder weil er klamerte und mich nicht machen liess, oder weil es finanzeille einbussen gab, die er mir so negativ schilderte,als wenn die welt zusammen bricht.
kurz
er gab mir das gefühl, er will nicht,das ichs tue.

so wie ist das denn nun.....eigentlich muss ich mir eingestehen,das da ne menge an liebe ist, ich eigentlich das, was nun ein jahrzenht erlebt wurde als sehr verbinden empfinde, aber mein lebenziel ein anders ist,als seines....

grundlagen worauf ich leben will und kann sind so grundverschieden,das ich nicht weiss, was das ganze noch soll.

ich bin einfach sauer auf mich selbst,auf ihn.
aber ist doch so? wenn die wünsche der umstände im leben verschieden sind,kanns nicht gehen,oder?

im grunde passe ich mich gerade dem an,was sein leben ausmacht. ich bleibe hier,suchte eine arbeit, um eine finanzielle grundlage zu haben, und wir wohnen weiterhin in berlin,damit er seine arbeit tun kann.
welch witz...
meine versuche,das wir beide in der selbsständigkeit,beruflich zusamen wachsen ist er ausgewichen...weil er ja seinen job gut machen wollte.

wozu habe ich nun die zehn jahre mit ihm verbracht,damit er eine gute grundlage hat? sehr witzig...
okay ich höre mal auf. ich sehe auch das ich selbst in einer krise war und bin für einiges dankbar,was er mit trug,aber ich bin ja doch irgenwie sehr getäuscht worden,bzw. er hat sich in eine andere richtung entwickelt-.

als ich ihn kennen lernte war ihm der job egal.
heute ists ja so wichtig und er übernham im laufe der zeit mehr aufgaben und verantwortung....da will er nicht emhr weg.
ganz toll.

ich esel habe ausgedient und kann gehen oder eben sich ihm anpassen...


im grunde habe ich die letzetn wochen damit vebracht, mein leben so hier zu planen,damit seine welt beleiben kann wie sie ist.
kann aber auch überlegen ob ich allein raus ziehe,das ist nun die neue...idee,der wunsch.
ich kann so in berlin nicht leben.
und ich kann nun wieder von vorn anfangen zu planen..weil ich vieles zu spät erkannte.
oder sehe ich schwarz?...
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

grisou

Sehr aktives Mitglied
ich kenne mich nicht so gut aus mit beziehung. kann nur sagen wie es bei uns läuft.

wir müssen immer kompromisse finden.

ich möchte lieber keine fernbeziehung haben. nur für die drei jahre hat mein partner diesen job. der ist ihm sehr wichtig. er hat davor vieles für mich gegeben. also machen wir das. ich merke die selbstständigkeit die ich haben muss bringt mich weiter.

das ist für uns beide so. weißt du. die beziehung. mein freund sagt, er ist ein besserer mensch. ich hole das beste aus ihm. für mich ist das auch so.

und liebe. ja ich liebe ihn. aber viel wichtiger. ich vertraue ihm. ich bin nicht selbstverständlich für ihn. er ist das auch nicht für mich. wir bemühen uns umeinander.

ich denke. liebe ist nicht genug für eine partnerschaft.
 
S

Schmetterlingsflug

Gast
ich kenne mich nicht so gut aus mit beziehung. kann nur sagen wie es bei uns läuft.

wir müssen immer kompromisse finden.

ich möchte lieber keine fernbeziehung haben. nur für die drei jahre hat mein partner diesen job. der ist ihm sehr wichtig. er hat davor vieles für mich gegeben. also machen wir das. ich merke die selbstständigkeit die ich haben muss bringt mich weiter.

das ist für uns beide so. weißt du. die beziehung. mein freund sagt, er ist ein besserer mensch. ich hole das beste aus ihm. für mich ist das auch so.

und liebe. ja ich liebe ihn. aber viel wichtiger. ich vertraue ihm. ich bin nicht selbstverständlich für ihn. er ist das auch nicht für mich. wir bemühen uns umeinander.

ich denke. liebe ist nicht genug für eine partnerschaft.
danke.
okay kompromisse sind ja auch wichtig, ich weiss. ich bin auch bereit einige einzu gehen.
aber im grunde

möchte mein partner nicht auserhalb leben...nicht zu weit wegen dem job.
kann ich verstehen.
bemüht sich aber auch nicht,etwas pasendes zu finden.
und möchte keine fernbeziehung.

ich aber werde hier mein glück nimals finden. das weiss ich nun.
....
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Hallo Schmetterlingsflug,
ich kann dich gut verstehen, aber die anderen auch.

Was will sie? denkt man sich beim Lesen, sie hat doch alles! Mann, Job - auch noch mit Verantwortung!, Kind, Geld genug .. Jammern auf hohem Niveau nennen viele das jetzt. Und irgendwo ist das auch so. Kennst du den Satz, dass man vorsichtig sein soll mit dem, was man sich wünscht? Dass über erhörte Gebete mehr Tränen vergossen werden als über nicht erhörte?
Vielleicht hast du mit deinem Freund zusammen mehr Lebensweisheit als alleine, wer weiß.

Und dann am Ende stellst du fest:


im grunde habe ich die letzetn wochen damit vebracht, mein leben so hier zu planen,damit seine welt beleiben kann wie sie ist.
kann aber auch überlegen ob ich allein raus ziehe,das ist nun die neue...idee,der wunsch.
ich kann so in berlin nicht leben.
und ich kann nun wieder von vorn anfangen zu planen..weil ich vieles zu spät erkannte.
oder sehe ich schwarz?...
Das eine ist das Leben, das andere die Pläne. Du hast wohl dein Leben in Berlin so gelebt (nicht nur geplant?!), dass seine Welt bleiben kann, wie sie ist - und wieso auch nicht? Wieso willst du denn s e i n e Welt ändern? Er ist nach deiner Aussage doch zufrieden?
Das ist an sich doch nicht so schlecht und auch dein Verdienst?! Er hat dich auch gar nicht danach gefragt, oder?

Du hast dich damals für den Mann entschieden und nicht fürs Land. Ich kann das gut nachvollziehen, denn ganz ehrlich: Würdest du dich trauen, alleine aufs Land zu ziehen? Ich nicht. Ich bin auf dem Land aufgewachsen und träume auch immer (noch) vom idyllischen Leben auf dem Land, vor allem wenn gerade mal wieder eine der vielen schöngefärbten Geschichten und Dokus darüber durch die Medien gehen.
Es sind aber zwei Paar Schuhe. Und dass dein Mann erst mal darüber nachgedacht, dann aber von dem Projekt Abstand genommen hat, kann man auch verstehen. Das geht mehr oder weniger fast allen Menschen mal so, alleine oder nicht.
Wir verpassen im Leben auch alleine etliche Dinge, die wir so gerne unternehmen würden ..
Kompromisse aber können wir nur mit anderen zusammen machen, und das solltest du als Qualität und Vorteil sehen.

Und selbstverständlich kannst du in Berlin so leben. Die Frage ist ja nur, wie. Willste jetzt noch einen Plan machen? Stimmt natürlich, dass sie in MVP viel Erfahrung haben mit der Planwirtschaft. Ist jetzt aber auch schon eine Weile her.

Du hast den thread überschrieben mit "Kompromisse in Partnerschaft". Kannst du nicht noch einen weiteren Kompromiss mit deinem Partner eingehen, zum Beispiel eine Wohnung auf dem Land fürs Wochenende mieten oder ein Wochenendhäuschen irgendwo finden? Oder gab es in der Partnerschaft gar keine Kompromisse, sondern nur den einen, dass du eben Partner wolltest und dann alles andere? Kompromiss Partnerschaft?! Und dein Partner hat keinen gemacht? Mit Sicherheit auch, wenn es nur das gewesen sein sollte anstatt auch der Wunsch oder Plan oder die Idee, mit ihm zusammen zu leben.
 

bird on the wire

Aktives Mitglied
Kompromisse sind nötig und wichtig, soweit es nicht an die essentielle Lebensplanung geht, finde ich. Es gibt wenige ganz grundlegende Vorstellungen, die übereinstimmen sollten. Was das ist und wie wichtig, ist bei jedem individuell.

Wie wichtig ist Dir denn ein ländlicher Lebensraum? Kommst Du vom Land, kennst und vermißt das? Und glaubst, auf keinen Fall in einer Großstadt leben zu können - quasi wie eine Landpomeranze, die eingeht? Kannst du Dir nicht einmal vorstellen in einem ruhigeren städtischen Wohngebiet zu wohnen?

Wie wichtig ist Dir Deine Selbständigkeit? Ist das ein Punkt, wo Du keine Kompromisse eingehen könntest? Warst Du bereits selbständig tätig und willst auf jeden Fall Unternehmerin sein? Hast Du einen soliden Businessplan, so daß die Finanzierung steht, Du auch Durststrecken ohne oder nur mit geringem Einkommen aufgrund von Ersparnissen gut überstehen kannst und auch noch genug für Unerwartetes übrig bleibt? Soweit Du auf Bankkredite angewiesen bist, bist Du kreditwürdig, so daß Du die Selbständigkeit eigenständig stemmen könntest?

Wer ist aktuell in Eurer Partnerschaft Hauptverdiener? Oder verdient Ihr beide in etwa gleich und finanziert den Lebensunterhalt aktuell in etwa zu gleichen Teilen?

Warum will er sich an Deiner Selbstständigkeit beteiligen? Und warum bist Du damit nicht einverstanden? Es klingt für mich erst mal ganz vernünftig, daß ein Partner eine feste Anstellung behält. Was spricht aus Deiner Sicht dagegen?

Ein Hauptthema scheint ja zu sein, daß dir Deine aktuelle Arbeitsstelle nicht zusagt. Kannst Du da zu einer Veränderung kommen? Gibt es Fortbildungsmöglichkeiten?

Wie sieht Dein Partner aktuell Eure Partnerschaft? Welche Kompromisse geht er ein?
Möchte er die Partnerschaft überhaupt aufrecht erhalten?

Wie zugewandt und liebevoll ist Euer Verhältnis? Und wie vertrauensvoll und harmonisch? Einige hier, die Dich besser zu kennen scheinen, vermuten ja, daß Du keine Liebesgefühle mehr für ihn hast, sondern eher Gewöhnung oder Angst davor, allein dazustehen.

Das wäre für mich quasi die wichtigste Frage, die ich mir beantworten würde. Denn es macht ja einen Unterschied, ob man Kompromisse aus Liebe, Zuneigung, Zusammengehörigkeitsgefühl eingeht oder aus Angst, Unsicherheit und Ungewißheit.
 
S

Schmetterlingsflug

Gast
Ich habe auch einige deiner Threads zugegebenermaßen nur quer gelesen, aber schon bei dem quer lesen ist mir aufgefallen, das du sehr in deinen Gedanken verharrt bist.
Ich habe so das Gefühl du siehst vor lauter Wald die Bäume nicht mehr, wie man so schön sagt. Ich kann dir nur sagen, das du halt eben bloß die zwei Möglichkeiten hast, bei deinem Mann bleiben und das Leben eben so leben wie es ist, oder du verwirklichst deinen Traum und gehst nach Mecklenburg.
Und das ist gar nicht mal Böse gemeint, aber anders wirst du aus deinen vielen, vielen Gedanken nicht raus kommen. Und auch keine Veränderung herbei führen können.

ja , ich weiss das ich viel nachdenke und zwischendurch eben versuche ichs zu lassen.
aber ich kann eben nicht ganz aufhören drüber nach zu denken, bis ich eben mein leben annähert so habe,wie ichs möchte.


sieh mal jetzt durch das bisschen schrieben, ist mir selbst schon viel klarer,was ist.
ich habe jetzt heute hier, für mich erst wirklich festgestellt, das ich in berlin tatsächlich nicht glücklich werden kann. bisher habe ich eben noch daran geglaubt,habe immer wieder einen kompromiss gesucht.
doch ich war selbst erschrocken, über meine aussage hier im therad. die war ja doch sehr klar und mein egfühl dazu auch.
und nehme das nun ernster als bisher.
dadurch kann ich weitere handlungen bestimmen und entscheidungen treffen.

so hilft mir das denken und schreiben eben, auch wenn es für andere nicht so aussieht.;)


ich lasse das nun für mich sacken und werde dann für mich bestimmen,was ich tue.
 
S

Schmetterlingsflug

Gast
eingangsbeitrag

.ich sehe das so, die liebe ist da, es fehlt etwas leidenschaft das würde ich mal übersehen könen,also mit leben können
wir sind fast ein jahrzehnt zusammen und haben viel stress gehat,da bleibt manchmal sowas auf der strecke.
kann ich noch mit leben. mein partner ist auch nicht so energievoll, eher ein ruhiger,das zog mich anfangs an..naja okay, im grunde kann ich sagen, ich würde weiterhin mit ihm zusammen bleiben,wenn..

eingangsbeitarg ende.

 

schnatti

Sehr aktives Mitglied
Hier geht es gar nicht so sehr um deinen Mann und dass du eine unzufriedene oder teilzufriedene Beziehung führst, es geht um dich.

Es geht darum dich zu entdecken. Was will ich, was brauche ich, wie setze ich es um? Was brauchst du wirklich, worum geht es dir wirklich? Daherum eierst du mit deinen vielen Gedanken und was es nun braucht ist auf den Punkt zu kommen. Du hast ja deinen Eingangsthreat schon mal um einiges gekürzt :)

Es geht um dich und alles was sich um dich herum aufgebaut hat und dich womöglich unzufrieden macht zeigt auf, dass du von dir abhanden gekommen bist. Könnte das sein?
 

bird on the wire

Aktives Mitglied

träume die er so träumte, die für mich aber eben mehr als träume waren.
kurz gesagt, wie kann ich denn nun mit diesen mann noch leben,wenn ich sehe,er hat die träume die ich hatte-habe, nicht so ernst genommen?
kurzum
für unseren traum, ist er garnicht mehr bereit.

finanzeill hiess es früher, ich könnte mich selbstständig machen, ich...so würde ich ja auch mehr finanzeilles einbringen,heute geht er davon aus,das wenn ich ein gewerbe suche, wir beide darin sind...

er hält an seinen jetzigen leben sehr fest und will sich trotzdem mit mir selbsständig machen...

und ich will etwas verändern. bisher habe ich ja das gefühl gehabt,mein mann steht da hinter mir. kam es aber im ernst zu etwas,was mich hätte weiter bringen könenn, klappte es nicht. entweder weil er klamerte und mich nicht machen liess, oder weil es finanzeille einbussen gab, die er mir so negativ schilderte,als wenn die welt zusammen bricht.
kurz
er gab mir das gefühl, er will nicht,das ichs tue.

meine versuche,das wir beide in der selbsständigkeit,beruflich zusamen wachsen ist er ausgewichen...weil er ja seinen job gut machen wollte.
Ich muß noch mal nachfragen, schmetterlingsflug. Ich hab jetzt das, was die Selbständigkeit betrifft mal textlich zusammengenommen.

Ich verstehe es nicht richtig.

Waren es jetzt seine Träume oder Deine? Hattet Ihr überhaupt wirklich von Anfang an einen gemeinsamen Traum? Wart Ihr Euch da einig? Oder kann das sein, daß jeder von Euch dachte, der andere will das Gleiche, aber so war das eben nicht?

Wenn ich es richtig lese, sagst Du gleichzeitig, daß er Deine Selbständigkeit will, die gemeinsame Selbständigkeit will, aber seinen job zur finanziellen Absicherung und weil er ihm Spaß macht beibehalten möchte. Und Du schreibst, daß er mit Dir gemeinsam selbständig sein will, aber Dir das nicht recht ist. Und gleichzeitig klagst Du darüber, daß er an Eurem Traum nicht festgehalten hat und frühere Versuche der Selbstständigkeit torpediert hat.

Entschuldige bitte, aber wie paßt das alles zusammen?

Was willst Du?
Was will er?

Wo ist Eure Schnittmenge?
Und was ist unvereinbar?

Was ist als Kompromiß denn überhaupt umsetzbar und machbar?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Partnerschaft nach Knast Liebe 3
S Partnerschaft - psychische Erkrankung Liebe 6
K Hat man mit schielen überhaupt ne Chance auf ne Partnerschaft?? Liebe 36

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben