Anzeige(1)

Körpergefühl bzw Körperkontakt

DarkLink

Mitglied
Hallo zusammen!

Ich war heute bei meiner Therapeutin. Und da sind wir vom Thema introversion zum Körperkontakt gekommen. Und das beschäftigt mich jetzt immer noch. Deswegen brauch ich da mal ein paar andere Erfahrungen.

Und zwar hab ich ihr gesagt, dass ich generell Körperkontakt meide weil er mir unangenehm ist. Z.B. werde ich steif wenn mich jemand umarmt und ich damit nicht rechne. Jetzt ist es so, dass ich Körperkontakt nicht grundsätzlich ablehne. Er muss halt nur von mir ausgehen. Letzteres hab ich heute nicht erwähnt weil die Zeit um war.
Nun meinte meine Therapeutin, dass mir wahrscheinlich auf Grund von zu wenig Zuwendung in der Kindheit ich einfach keinen richtigen bezug zu meinen Körper hab. Wenn man dazu mal was googelt findet man Beiträge in denen oft steht dass sich betroffene selbst nicht mögen. Beides trifft auf mich nicht zu. Ich hatte eine Kindheit in der ich umarmt wurde und getröstet etc. Auch bin ich mit mir zufrieden!

Ergeht es einem ähnlich wie mir und wenn ja woran könnte das liegen?
Ich hab dazu zwar ne Vermutung weiß bloß nicht ob das passt. Muss diese Vermutung mal in zwei Wochen ansprechen
 

Anzeige(7)

C

Chainless

Gast
Also abgesehen von meinem Partner, finde ich Körperkontakt auch nicht wirklich klasse. So wie Du sagst... ich werde ein wenig steif. Und es ist mir irgendwie einfach unangenehm.

Allerdings liegen die Gründe bei mir darin, dass ich es nie gelernt habe. Auch bei meinem Partner musste ich es erst lernen.

Ich hatte keine grausame Kindheit. Es war gut, nur eben keine körperliche Nähe oder 'Liebesbekundungen'. Daher kann ich schlecht damit umgehen. Aber es ist nichts, was mich sodnerlich behindern würde. Jeder Mensch hat Situationen, die er als unangenehm empfindet, bei mir ist es eben Körperkontakt zu anderen Menschen, die mir nicht sehr nah stehen.
 

Invvo88

Aktives Mitglied
Hi,

hm - kannst du dieses steif werden auf verschiedene Personen/Bekanntheitsgrade zurückführen?

Ich kenne das selbst von mir, wenn mich jemand umarmt, den ich kaum kenne. Frauen machen das oft sehr früh - da fühlt man sich ein klein wenig komisch, da das doch etwas ist, dass sich für mich nur "ehrlich" anfühlt, wenn ich die Person auch wirklich näher kenne und überhaupt mag. Andernfalls bin ich da auch überrumpelt.

Ich denke, das ist einfach eine Frage davon als wie intim man selbst so was wahrnimmt - und wie oft sowas passiert... Das mit dem Umarmen alleine würde ich jedenfalls nicht schlimm nennen - da hat doch jeder seine eigenen Grenzen - ähnlich wie mit dem "Sicherheitsabstand" zu Menschen. Nah an sich dran mag man halt lange nicht jeden Menschen.

LG
 

DarkLink

Mitglied
Hi,

hm - kannst du dieses steif werden auf verschiedene Personen/Bekanntheitsgrade zurückführen?

LG
Das ist bei jeder Person so egal wie Nah sie mir steht. Also selbst bei besten Freunden bzw. Familie.
Wenn ich auf Körperkontakt (egal welcher Art und Weise) mich vorher nicht "vorbereitet" habe ist mir das unangenehm. Das fängt ja auch schon mit Händeschütteln an. Bloß da ich weiß dass man das so macht und bin deswegen ja immer darauf eingestellt zur Begrüßung die Hand zu geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

grisou

Aktives Mitglied
es ist nur ein vorschlag.

manche menschen mit hochsensibilität haben probleme mit körperkontakt. du kannst mal nachlesen in die richtung. vielleicht findest du etwas.
 

DarkLink

Mitglied
Darum würde ich (zumindest bis zum nächsten therapeutischen Gespräch) mit Selbstdiagnosen vorsichtig sein.

Ist es denn so, dass du sehr darunter leidest?

Solange du nicht das Gefühl hast, dass dein Lebensstandard (bzw. dein Alltag) eine unangenehme Einschränkung erfährt, würde ich dein reaktives Empfinden als normale Idiosynkrasie interpretieren.
Klar mit Selbstdiagnosen muss man vorsichtig sein. Letztlich kann nur der/die Fachmann/frau die Diagnose stellen. Nichts desto trotz werd ich das Gespräch in diese Richtung lenken.

Leiden würde ich nicht unbedingt sagen. Wie gesagt es ist einfach unangenehm. Selbst wenn ich mich "vorbereitet" habe. Ich nenn mal ein Beispiel -> Geburtstag. Ich weiß dass es "normal" ist an diesem Tag umarmt zu werden bzw. die Hand gereicht zu bekommen und stelle mich darauf ein. Trotzdem ist es unangenehm und ich würde am liebsten sofort flüchten. Quasi den Kontakt sofort wieder beenden.

Im Moment ist mein Alltag nicht eingeschränkt da ich Single bin. Aber in einer Beziehung ist es schwierig wenn man dem Partner einfach nicht erklären kann warum man abends nicht kuscheln mag oder im Bett Arm im Arm einzuschlafen. Es gibt nicht immer Menschen die Verständnis dafür aufbringen... :(
 

primechecker

Aktives Mitglied
Mir geht es da auch ziemlich ähnlich. Ich mag es auch nicht mit Menschen Körperkontakt zu haben, außer vielleicht beim Sex. Könnte dir aber auch nicht genau sagen, woran es da vielleicht liegen könnte. Ein Gedanke allerdings war bei mir, dass z.B. eine Umarmung oder ein Kuss auf die Wange schon etwas Intimes für mich bedeutet und ich es wohl auch deswegen nicht mit einem x-beliebigen Menschen tue.
Aber ich finde es ok, warum sollte es auch nicht ok sein? Menschen sind eben verschieden in Haarfarbe, Körpergröße, Verhalten, usw.
Ich streichel zum Beispiel auch fast nie Tiere, aber schaue ihnen gerne zu. Also bin ich wohl eher der Voyeur lol. Ich glaub das kommt jetzt etwas komisch rüber xd

Bezüglich der Aussage der Therapeutin: Hmm ich glaube das ist die Standardaussage. Ich persönlich vertraue kaum einen Arzt, weil die alle letzten Endes irgendwo korrupt und auch nur Menschen sind, die Fehler machen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben