Anzeige(1)

Keine Freunde

G

Gast

Gast
Hallo,

Ich bin 15 1/2 Jahre alt, ein Junge, gehe in die 9. - 10. Klasse (gerade sind Sommerferien) und von 12 - 20 Uhr am Computer. Meine Sehnsucht nach Freunden kam erst vor ein paar Wochen, als ich den Anime K-ON! gesehen habe, der gute Freundinnen zeigt. Ich glaube ich habe erkannt, dass mein Leben kein normales ist. Davor war ich glücklich mit dem was ich hatte. Mir war immer bewusst, dass ich süchtig bin, das hat mich aber nie gestört. Als sich ein paar Freunde von mir abgewendet haben, dachte ich, dass ich auch gut ohne auskomme - jetzt weiß ich - ein Fehler. In der Schule bin ich ganz gut, auch wenn ich viel am PC bin lerne ich trotzdem, wobei manche meiner Klassenkameraden auch ohne PC nicht lernen können. Meine Person ist etwas speziell. Normalerweise bin ich schüchtern, ich kann aber auch mega offen sein. Komischerweise kann ich aber nicht immer so offen sein.
Wenn ich jemanden nicht kenne, würde ich nie auf ihn zu gehen. Zu Bekannten bin ich sehr offen. Bei Lehrern bei denen ich weiß, dass sie Spaß verstehen mache ich auch mal ein kleines beleidigendes Witzchen. Zum Beispiel hat jemand aus der Klasse einen Witz erzählt, der Lehrer hat ihn erst nach einem bisschen Nachdenken verstanden und er sagt: "Guck mal, bei dem Witz muss man nachdenken" und ich "Normalerweise nicht". Oder er versucht Geometrische Formen wieder in einer Kiste zu verstauen und muss schauen wie sie passen und ich sage: "Und so etwas wird Mathelehrer" . Natürlich war das nicht böse gemeint, der Lehrer ist aber auch nicht der heiligste. Ich glaube meine Frechheit gegenüber Lehrern kommt von unserem Latein Lehrer. Er war glaube ich schwul und Pedophil, er sagte er würde mich lieben, tat mir weh um meine Mutter zu provozieren zum Schuldirektor zu gehen. Er setzte sich auf meinen Schoß, trug mich mit oder ohne Stuhl im Zimmer herum und hat mich fremden Personen vorgestellt. Er nannte uns Kinder, als ich ihn darauf ansprach sagte er wir sind alle Kinder Gottes, obwohl er überhaupt nicht religiös ist. Er sagte stets ich sei intelligent, ich glaube er meinte das auch ernst, machte mich aber vor der Klasse fertig, mit Sprüchen wie dumm ich sei. Ich mache mal weiter. Ich bin mega anständig, höflich und auf keinen Fall ein Führungs-Typ. Mir wäre jetzt egal ob wir Mario Kart oder Counter Strike spielen, Singstar wäre mir zu peinlich, da ich noch nie auf einer Party war. Meine Cousine hat mich vor 2 Wochen gefragt, ob ich mit ihr zu einer ihrer Freundinnen gehen will, aber ich habe abgelehnt. Zu groß war die Angst. Ich habe keine Ahnung was Jungs so den ganzen Tag machen wenn die nicht PC spielen. Was mache ich wenn sie etwas von mir will was ich nicht kann. Das es ein Mädchen war hat dann die Situation noch viel schlimmer gemacht. Lieber halte ich mich von ihnen fern als ich mich vor ihnen zu blamiere. Ich habe 2 Freunde, mein Status in der Klasse ist relativ tief unten. Mein einer Freund wohnt in Stuttgart, also einige Kilometer von mir entfernt (30-60 min mit dem Auto) ist 1 1/2 Jahre älter als ich, ich sehe ihn fast jede Ferien, da übernachtet er c.a. 4 Tage lang bei mir. Ohne zu sagen er sei dumm oder kindisch finde ich er verhält sich trotzdem wie ein 16 Jähriger. Das Problem: Da er, wenn ich nicht da bin , nicht so viel an den PC darf, "nutzt "er die Zeit und zockt NUR. Wir gehen kein einziges mal raus. Deswegen brauche ich ihn garnicht zu fragen. Mein anderer Freund hat leider ein komplett anderes Interessengebiet. Er ist den ganzen Tag auf dem Bauernhof mag Unimogs, Traktoren und so. Und er quatscht mich in der Schule andauernd damit zu, aber da ich eine nette Person bin versuche ich einigermaßen interessiert zu klingen und höre ihm zu. Wir teilen uns einfach keine Interessen. Das schlimmste ist, dass er jetzt von der Schule geflogen ist (bzw. sitzen geblieben und er wechselt) (habe ich schon gesagt, dass ich auf dem Gymi bin?). Dann habe ich keinen Freund mehr, den ich regelmäßig sehe. Ähm... das passt jetzt nicht in den Kontext aber ich bin mega unselbstständig. Ich war noch nie alleine im Freibad, ich war aber auch die letzten 2 Jahre überhaupt nicht. Ach ja und ich bin der Typ Mensch, der lieber alles opfert als etwas zu machen was er nicht möchte. Beispiel weil die Erklärung schlecht war: Ich trinke und esse auf der London Fahrt 17 Stunden nichts, weil ich nicht aufs Klo gehen will. Ich esse kein Gemüse aber niemand versteht, dass ich auch mit nem kahlen Brot zufrieden bin. Und... ich stehe voll auf Individualität. Ich möchte nicht das tragen was im Trend ist, abgesehen davon, dass mich Mode kein bisschen interessiert. Ich mache mir z.B. nicht die Haare, es interessiert ja eh keinen, ob ich jetzt hochgestylt habe oder nicht. Aber nicht zu extrem, ich trage schon ganz normale Jeans und nen Pulli. Jetzt zu meinem Stand in der Klasse. Ich bin tief unten, werde aber auf keinen Fall von allen gemobbt. Ich fühle mich nicht der Klasse zugehörig, wurde z.B. aus der WhatsApp klassenkonfi gekickt weil ich 2 Monate nichts mehr geschrieben habe. Wozu sollte ich auch das was reinschreiben wenn ich den ganzen Tag vor dem PC war. Die Klasse besteht aus 4 Hauptgruppen. Meine Gruppe, ich nenne sie mal Scheinfreunde, die Gruppe der Mädchen von der ich eh keine Ahnung habe, dann die eine abgetrennte Gruppe aus 3 Leuten die trotzdem einen guten Klassenstand hat (früher war ich noch bei denen dabei und da war ich noch gut in der Klasse) und die Gruppe die eher in der Stadt chillt, Shisha raucht, das wars. Es gibt nicht jemanden der nirgendwo drin ist, alles hat seinen festen Platz. In der abgetrennten Gruppe hatte ich damals noch eine relativ gleichwertigen Platz wie die anderen, bis ein Streit zwischen mir und einem Mitglied um ein Spiel losging. Es ging um ein Spiele-Projekt das ich geleitet habe, ich war mit dem Verhalten dieser Person nicht einverstanden, irgendwann ging es so weit das ich gesagt habe, entweder er wird aus dem Projekt herausgeworfen oder ich würde das Projekt jemand anderen leiten lassen. Damit wollte ich dem Streit aus dem Weg gehen, doch als die Mitglieder des Projekts sich entschieden haben mich als Leiter zu lassen und den Spieler herauszuwerfen ging es los. Ich war nicht der, der die Entscheidung getroffen hat, trotzdem habe ich alles abbekommen. Ich wurde von dieser Person fertig gemacht (nicht körperlich) und da die Mitglieder der kleinen abgetrennten Gruppe näher zu ihm als zu mir standen, schlossen sie sich ihm an ich wurde aus der kleinen Gruppe herausgeschnissen. Im Spieleprojekt waren übrigends nicht nur Klassenkameraden aus der abgetrennten Gruppe, sondern auch aus der Gruppe Scheinfreunde. So, jetzt stand ich da, ich wäre psychisch labil geworden wäre ich nur alleine rumgesessen und hätte niemanden um mich, also brauchte ich eine neue Gruppe. Da ich überhaupt nicht der Typ, der sich so in der Stadt rumtreibt bin, schloss ich mich der Gruppe Scheinfreunde an. Die Gruppe bestand damals aus 3-4 Leuten. Mit mir kam auch noch der Freund in die Gruppe, der die anderen Interessen hat, ihr wisst schon. Ich nenne die Gruppe Scheinfreunde, weil ich immer ein minderwertiges Mitglied der Gruppe war. Allgemein bestand die Gruppe nur aus Streit, jeder lästerte über den anderen oder beleidigte ihn. In meiner verzweifelten Lage habe ich mich auch schon manchmal ertappt, wie ich einen aus der Gruppe, der relativ nett ist, beleidigt habe als es andere getan haben. Ich habe gehofft dann auch einmal jemand zu sein, der nicht minderwertig ist. Das ist auf jeden Fall der falsche Weg. Mein Freund befand sich auch in der Klasse in so einer Lage nur das manche Mädchen aus der Klasse mich ok finden und ihn nicht. Allgemein hat sich mein Ansehen zu den Mädchen verbessert während das zu den Jungs schlechter geworden ist. Ich sollte arrogant, aggressiv und beleidigend sein, da das allerdings nur auf Missverständnissen beruht hat, wurde es mit der Zeit besser. Nur unfähig werde ich heute noch gennant, was aber auch etwas auf mich zutrifft. Allerdings denke ich manche Mädchen haben mich so eingeschätzt, da ich es hasse wenn Mädchen Jungs gegenüber ein Vorteil haben. Ich denke mir immer Gentleman kann der sich in den ***** schieben mir macht auch niemand das Leben leicht, mir hält niemand die Tür auf, warum sollte ich das für jemanden machen nur wegen des Geschlechts. Warum haben Mädchen andere Bewertungsmaßstäbe in Sport, wenn ein Arbeitgeber jemanden mit Sport 1 sucht und dann eine Pflaume hat... Tut mir Leid das musste raus. Auf jedenfall habe ich den ganzen Tag nie etwas zu tun und als ich mir mal das Bein gebrochen habe und ich nicht mehr gehen konnte, habe ich den ganzen Tag gespielt. Als ich wieder laufen konnte, hörte ich nicht mit dem PC auf. Außer Lernen habe ich den ganzen Tag nichts zu tun. Sport: Ich betreibe seit 8 Jahren professionellen Kartsport (mit 130 km/h, nicht wie diese lahmen Indoor Karts) fahre Deutsche Meisterschaft, bin schonmal 5. in der Deutschen Meisterschaft geworden und fahre in einem halben Jahr mit einem BMW Rennen. Ich bin im Motorsport nicht arg unbekannt. Ich kenne Mick Schumacher den Sohn von Michael Schumacher er könnte meinen Namen sagen wenn er mein Gesicht sehen würde. Früher habe ich oft mit ihm geredet. Ein Freund mit dem ich früher Kart gefahren bin fährt heute in der DTM. Hätte ich 350.000€ würde ich jetzt in der Formel 4 fahren... Ich schweife vom Thema ab. Meine Klassenkameraden interessiert das herzlich wenig... die Leute aus meiner Parallel Klasse sind da schon begeisterter. Und meine Zukunft ist relativ durchgeplant. Ich werde das Abi machen, danach sofort Informatik studieren. Und wenn ich fertig bin möchte ich Software oder Spieleprogrammierer werden.

Jetzt müsste ich meine Situation ausreichend geschildert haben. Falls sich ein Verlag melden will ich würde meine Geschichte gerne verkaufen :D
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Falls sich ein Verlag melden will ich würde meine Geschichte gerne verkaufen :D
Hallo Gast,
heutzutage braucht man keinen Verlag mehr, wenn
man eine spannende Geschichte zu erzählen hat.

Mach' einfach ein E-Book und veröffentliche das auf
Amazon-Kindle. Das kostet nichts und der Aufwand
ist überschaubar.

Gruß, Werner
 
G

Gast

Gast
Wie ich sehe hast du mein eigentliches Problem super erkannt. Mir ging es nie um die Freunde sondern nur um das Buch (Ironie) :p
 
A

alter Mann :-D

Gast
Wie ich sehe hast du mein eigentliches Problem super erkannt. Mir ging es nie um die Freunde sondern nur um das Buch (Ironie) :p
[...] Deine Schilderungen kommen überzogen rüber. Aber wahrscheinlich war ich mit 15 auch nicht viel besser.

Ansonsten wären Absätze ganz gut. Danke.
 

Ausrufezeichen

Aktives Mitglied
Vorallem möchte niemand ein Buch lesen, in dem sich jemand nur ausheult. Denn ausheulen tun sich ja soviele Menschen. Doch zu dem Thema keine Freunde. Was würdest du tun um Freunde zu bekommen?
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Wie ich sehe hast du mein eigentliches Problem super erkannt. Mir ging es nie um die Freunde sondern nur um das Buch (Ironie) :p
Ich halte es für durchaus möglich, dass du durch
das Aufschreiben dessen, was dich quält, für dich
selbst Lösungen findest.

Dein Text war mir zu wirr, um darin nach dem
"eigentlichen Problem" zu suchen. Die fehlenden
350.000 werden es ja nicht sein, oder?

Manchmal klärt sich ein Problem ganz gut dadurch,
dass man sich darüber klar wird, was genau anders
wäre, wenn es gelöst wäre.

Magst du darüber mal was schreiben - wie dein
Leben ohne dein/e Problem/e ausschauen würde -
also wenn du ein "problemfreies" Leben führen
könntest?
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben