Anzeige(1)

Kein Vertrauen mehr

Lone_Wolf

Mitglied
Guten Abend,
Ich habe durch Jahrelanges Mobbing mein vertrauen in jeden Menschen verloren.Alle Freunde die ich hatte haben mich entweder hintergangen,sind abgehauen oder haben mich irgendwann aufs übelste zu gerichtet.Ich habe Hass auf jeden Menschen den es auf der Welt gibt.Egal ob ich ihn kenne oder nicht.Mir ist nur bewusst das er hinter meinem Rücken schlecht über mich reden/denken wird und mich hintergehen wird.Ich weiß es einfach,Nichtmal meinem Besten (einzigen) Freund konnte ich mehr vertrauen,meinen Eltern.Einfach niemandem.Ich habe gegen jeden Menschen einen Hass entwickelt.Da mir in der Zeit wo das so schlimm war,nie jemand zu mir stand,Mir geholfen, mich Getröstet hat.Ich weiß das jeder egal wer,mich hintergehen will,Mir böses will.Ich hatte nie Freunde,Freundin ect. Ich möchte mich auch nicht mehr auf diese einlassen.
Allerdings glaube ich das es so nicht weitergehen kann.

Könnt ihr mir Tipps geben?(Therapie bin ich bald am machen).

MFG
Lone_Wolf
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Könnt ihr mir Tipps geben?(Therapie bin ich bald am machen).
Hallo Lone_Wolf,
bevor ich dir einen wirklich sinnvollen Tipp geben kann,
sollte ich wissen, was du denn erreichen willst? Gab es
denn eine Zeit in deinem Leben, von der du sagst: So
hätte ich es gerne wieder? - dann ließe sich daraus wo-
möglich eine Zielformulierung und dann ein erster
Schritt zum Ziel ableiten. Ich nehme mal an, dein Thera-
peut wird dir eine ähnliche Frage zu Beginn stellen, denn
irgendwo musst du ja ansetzen können.

Dumme Frage vielleicht: Bezieht sich dein Misstrauen
auch auf dich selbst? auf Tiere? Kinder?

Viele Grüße,
Werner
 

Lone_Wolf

Mitglied
Hallo Lone_Wolf,
bevor ich dir einen wirklich sinnvollen Tipp geben kann,
sollte ich wissen, was du denn erreichen willst? Gab es
denn eine Zeit in deinem Leben, von der du sagst: So
hätte ich es gerne wieder? - dann ließe sich daraus wo-
möglich eine Zielformulierung und dann ein erster
Schritt zum Ziel ableiten. Ich nehme mal an, dein Thera-
peut wird dir eine ähnliche Frage zu Beginn stellen, denn
irgendwo musst du ja ansetzen können.

Dumme Frage vielleicht: Bezieht sich dein Misstrauen
auch auf dich selbst? auf Tiere? Kinder?

Viele Grüße,
Werner
Eigentlich eher auf Kinder/Jugendliche(Obwohl ich selbst erst 16 bin).Naja vor der Grundschule/In der Grundschule war es noch einigermaßen ok.Wurde 9 Jahre Lang gemobbt,verprügelt,Schickaniert ect.

MFG
Lone_Wolf
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Eigentlich eher auf Kinder/Jugendliche(Obwohl ich selbst erst 16 bin).Naja vor der Grundschule/In der Grundschule war es noch einigermaßen ok.Wurde 9 Jahre Lang gemobbt,verprügelt,Schickaniert ect.
Ah, das ist interessant! Wenn es in der Grundschule
(zeitweise) noch gut war, hast du da vielleicht noch
etwas (unbewusst?) anders gemacht, dass du nicht
ständig das Opfer wurdest. Hm.

Wäre das ein Ziel für dich - wieder an diese "guten
Zeiten" anzuknüpfen?
 

Lone_Wolf

Mitglied
Ah, das ist interessant! Wenn es in der Grundschule
(zeitweise) noch gut war, hast du da vielleicht noch
etwas (unbewusst?) anders gemacht, dass du nicht
ständig das Opfer wurdest. Hm.

Wäre das ein Ziel für dich - wieder an diese "guten
Zeiten" anzuknüpfen?
Mh....eigentlich nicht,ich bin halt sehr schüchtern.Und kann halt net gut auf Menschen zugehn.

MFG
 

Lone_Wolf

Mitglied
Naja,was ich halt machen soll....weil bis jetzt ist mein Selbstvertrauen und mein Vertrauen an Menschen ziemlich tief gesucken.Und ich weiß halt immoment nicht wirklich ob ich die Therapie überhaupt machen soll,weil ich nicht gerade weiß ob mir das wirklich hilft.Da es wie gesagt an dem Jahre langen Mobbing liegt.
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Okay, verstehe. Ich denke mal, mit 16 ist das mit
dem Selbstbewusstsein sowieso nicht so weit her,
unabhängig davon, was man davor erlebt hat. Ob
dir eine Therapie da hilft, wage ich auch zu bezwei-
feln - wobei es einen Versuch wert ist, mehr als
nichts bringen kann es kaum, wenn du keine zu
großen Erwartungen aufbaust, die dann enttäuscht
werden können.

Ob eine Therapie hilft, hängt sowieso davon ab, ob
es zwischen dir und dem Therapeut "klappt" - und
das findest du nur im Tun und Ausprobieren heraus.

Ich könnte mir vorstellen, dass dir alles in Richtung
Selbstbewusstsein hilft, das dich körperlich stärker
macht, also Sport, gute Ernährung, vielleicht sogar
ein paar hochwertige Klamotten oder Schuhe (lach'
nicht, ich kenne einige, bei denen das einen großen
Unterschied macht). Auch eine neue Frisur, Brille,
Uhr etc. können deinen Blick auf dich selbst verän-
dern. Was ich auch schon gehört habe: dass in
deinem Alter etwas mehr Taschengeld bzw. Verdienst
aus einem Job das Selbstbewusstsein stärkt, auch
ein aufgeräumtes Zimmer mit einladenden Möbeln,
damit du gerne jemand einlädst, können helfen.

Und dann wäre noch mein Tipp, dass du mal darauf
achtest, wie du selbst (durch deine Gedanken oder
das, was du schreibst/sagst) Einfluss auf deine
Selbstbild nimmst. Zum Beispiel, wenn du viel an
deine (eher schlechte) Vergangenheit denkst im
Vergleich dazu, wenn du dir vornimmst, deine Zu-
kunft aktiv zu gestalten und das Beste aus deinem
Leben zu machen. Mit 16 ist ja noch viel Raum und
Zeit und nicht "aller Tage Abend" ;)
 
C

Christine22

Gast
Naja,was ich halt machen soll....weil bis jetzt ist mein Selbstvertrauen und mein Vertrauen an Menschen ziemlich tief gesucken.Und ich weiß halt immoment nicht wirklich ob ich die Therapie überhaupt machen soll,weil ich nicht gerade weiß ob mir das wirklich hilft.Da es wie gesagt an dem Jahre langen Mobbing liegt.
Du solltest die Therapie als Chance wahrnehmen. Allein kommt man aus solchen Mustern kaum heraus.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
DayX Kein Geld für Medikamente Ich 23
A Heimweh, kein Zugehörigkeitsgefühl Ich 5
Herbstzeitrose keine Motivation, kein Ansporn +pv Ich 92

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben