Anzeige(1)

Katzenklappe die Erste ...

Findefuchs

Moderator
Teammitglied
Hallo ihr Lieben, ich habe zwar noch etwas Zeit, bis ich das Thema in Angriff nehme (weil mir aktuell das Geld leider fehlt), aber mein Zimmer benötigt dringend eine Katzenklappe.

Einige kennen das vielleicht von euch: Ständig geht es rein und raus ;).

Da ich in einer WG wohne, finde ich die bisherige Lösung, die Tür Nachts anzulehnen nicht so toll.

Ich bin aber total handwerklich unbegabt. Deswegen stelle ich meine wahrscheinlich ziemlich laienhaften Fragen hier in der Hoffnung, einer von euch kann mir weiterhelfen:

1. Wo bekomme ich günstig eine Tür her? Was kostet sowas ungefähr? Da mein Vermieter das nicht will, muss ich mir eine eigene kaufen und die eigentliche Tür bis dahin in den Keller stellen.

2. Was muss ich beim Kauf beachten? Maße? Gibt es verschiedene Angeln?

3. Jetzt das wichtigste: wie bekomme ich das "Loch" reingesägt in die Tür, wo später die Katzenklappe rein muss? Muss ich hierfür die Maße der Katzenklappe beachten, oder ein paar Millimeter draufrechnen?

4. Ist es schwer, eine Katzenklappe einzubauen? Heißt: bekommt das jemand wie ich hin, der schon mit Ikea-Möbeln ins Schwitzen kommt?

5. Hat jemand Tipps, wie ich meine Katzen dann an die Klappe gewöhne, bzw. ihnen beibringe, dass sie da rein und raus können, wenn die Tür zu ist?


Dankeschön im Voraus ihr Lieben! :)
 

Anzeige(7)

Invvo88

Aktives Mitglied
Hi,

ich kann zwar zur Problemlösung nichts beitragen - das Problem aber vll noch etwas vergrößern ;-)

WG hört sich nach Miete und damit auch nach Vermieter an - bevor du über weiteres nachdenkst - solltest du somit vorrangig deinen Vermieter um Erlaubnis bitten.

LG
 

mikenull

Urgestein
Eine Wohnungstür wird nicht billig sein......
Normalerweise ( mal vielleicht bei Fressnapf ansehen oder sich zeigen lassen ) liegt der Klappe eine Sägeschablone bei. Diese auf die Tür legen, anzeichnen und dann aussägen. Gibt auch Klappen, verbunden mit Sender, die nur Deine Katze durchqeren kann.
 
A

annakarina

Gast
Du könntest deinen Vermieter ja auch fragen, ob du in die jetzige Tür eine Klappe einbauen darfst und später bei Auszug dann die Tür durch eine neue ersetzt. Dann hättest du Zeit, drauf hinzusparen und könntest sofort mit dem Einbau beginnen (lassen - vielleicht hast irgendwo nen Kumpel oder ne Kumpeline, die sowas können und mit dir zusammen machen?).

Hier gibts günstige Klappen:

[.....]


Das daran gewöhnen ist nicht so kompliziert - setz die Katze in den Flur, mach die Tür zu und raschele hinter der Tür mit einer besonderen Leckerei. :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
1. Wo bekomme ich günstig eine Tür her? Was kostet sowas ungefähr? Da mein Vermieter das nicht will, muss ich mir eine eigene kaufen und die eigentliche Tür bis dahin in den Keller stellen.

2. Was muss ich beim Kauf beachten? Maße? Gibt es verschiedene Angeln?
Ich würde im Baumarkt ein Türblatt kaufen.

Gibts lackiert ab 55 €

Wenn du ne Rohe nimmst, kannst du sie farblich den anderen Türen anpassen.

Falls es ein Altbau ist und die Türen damals noch nach der Öffnung geschreinert wurden, kanns teuer werden,
denn dann sind es Sondermaße.

Hier ein Überblick zu Normtüren:
Maßhilfen - Din-Standard-Maße - Türen, Zimmertüren, Hastüren, Türgriffe - Ihr Türen-Spezialist Holz-Diedrich GmbH, Beverungen.

Ich kenne Menschen, die lassen Ihre Katzen niemals außer Haus.
Wäre die einfachere Lösung ;)

Gruß Hajooo
 

Findefuchs

Moderator
Teammitglied
Guten Abend,

Hase C. hat es richtig erkannt, es geht nicht um die Eingangstüre für die Wohnung, sondern um meine eigene Zimmertüre. Also keine Eingangstüre mit besonderem Schloss oder sonstigem, sondern einfach eine ganz normale Zimmertüre.

Entschuldigung, falls ich das verwirrend oder missverständlich ausgedrückt haben sollte. :eek:

Muss ich selbst bei einer Zimmertüre meinen Vermieter extra fragen? Ich dachte, ich könnte die jetzige einfach aushängen, in den Keller tun und wenn ich umziehe, dann wieder einhängen. Und habe dann eine eigene Türe mit bereits eingebauter Katzenklappe.

Da die Türe in der Wohnung wäre, geht es auch wirklich nur darum, dass meine Katzen rein und raus können, ohne, dass ich ständig die Zimmertüre öffnen muss.

Tatsächlich haben wir Haubenklos mit Schwingtüre - das Prinzip kennen sie also und sind daran gewöhnt.

Aber herzlichen Dank für die ganzen Hinweise und Links - das hilft mir schon sehr weiter! Z. B. habe ich überhaupt nicht gewusst, dass bei Katzenklappen so eine Schablone mit dabei liegt, um das als Sägehilfe aufzeichnen zu können.

Kann ich dann auch selbst sägen, oder muss ich die Türe dafür in eine Schreinerei oder Baumarkt bringen? Ich glaube eher letzteres? :eek:
 

Findefuchs

Moderator
Teammitglied
Wie wäre es mit einer gebrauchten Zimmertuere mit eingebauter Katzenklappe? Ebay?
Das wäre natürlich perfekt. Und würde mir viel Zeit, Aufwand und vielleicht schlimmstenfalls angesäbelte Finger/Hände ersparen. :D

Ich habe mal rumgeguckt und entweder war ich zu blöd, oder es gibt echt keine. :(

Habe auch mal überlegt, bei den ebay-Kleinanzeigen was zu inserieren, wenn ich wieder etwas mehr Geld habe, aber ich will jetzt auch deswegen nicht von 1000 Leuten angeschrieben werden (okay, das ist jetzt eine fiktive Zahl, aber du weißt bestimmt, worauf ich hinaus will ...).
 

mikenull

Urgestein
Geht auch ohne Klappe - die eh bloß Krach macht. Einen viereckigen Ausschnitt in Größe der Katze sägen und auf jeder Seite einen dicken "Vorhang" anbringen. Funktioniert bei mit seit Jahren so.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben