Anzeige(1)

Kann mir das Jugendamt helfen?

e.k9

Neues Mitglied
(INHALT GELOESCHT ZUR SICHERHEIT
Vielen Dank für alle Antworten, ich werde meine Beratungsstelle baldig kontaktieren.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Schokoschnute

Aktives Mitglied


Guten Morgen e.k9;

Das DU bei deinen Eltern,solche Problem hast,ist ja kein Wunder.
DU hattest kaum eine Chance..und bist Überlebender,dieser traurigen und fatalen Erziehung.
Deine Eltern würden es wohl nie zugeben.
So wie DU Sie beschreibst,ist es schon arg Verhaltensgestört,was natürlich Auswirkungen auf Dich und dein Bruder in der Entwicklung hat.
Trotzdem schreibst und siehst du es Recht gescheit und hast gut durch gehalten.
Das man da Hoffnungslos.,Depressiv und Traurig ist im dauer Zustand ist Klar,das schlimmste ist,das es einfach nicht ernst genommen wird.

Ihr braucht Hilfe.Dein Bruder genauso-.Aber eins nach dem anderen.

Ich muss gleich los,deswegen lass ich dir einen Hilfe link hier.

Schau da mal rein,melde Dich dort.Erzähle in kurz form,das Du (ihr ) es nicht mehr aushaltet und da Raus müsst.
Es gibt Betreutes Wohnen und Psychologische Hilfe,wo man euch endlich verstehen und Helfen wird.
Deine Eltern müssen davon erstmal nix mit bekommen.

https://www.caritas.de/glossare/hilfen-fuer-junge-volljaehrige

Trag deine PLZ da ein,damit geschaut wird,welche Region für Dich Zuständig wäre.

Auch gibt es die
Nummer gegen Kummer: 116 111 (Mo-Sa 14-20h) kostenlos.

Ich wünsche euch ganz viel Glück für eure Zukunft.
 

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Deine Eltern haben dich sehr abwertend, demütigend und grausam behandelt.
Du wirst vermutlich eine Therapie brauchen,um diese schlimme Zeit und diese Misshandlungen bei deinen Eltern verarbeiten zu können.

Solche Eltern können keine eigenen Fehler einsehen..es wird sinnlos sein mit ihnen zu reden.

Gehe möglichst bald zum Jugendamt.

Sie werden dich beraten wie du ausziehen kannst.

Nimm das schlechte Verhalten und das blöde Gequatsche deiner Eltern nicht persönlich und nicht so extrem zu Herzen.
Vermutlich hatten sie auch eine harte Kindheit.
Und versuche sie nicht so ernst zu nehmen. Ihr Verhalten wirkt psychisch krank.

Versuche von ihnen nichts mehr zu erwarten und distanziere dich von ihnen, auch emotional.

Achte auf deinen Selbstschutz.

Du solltest dir andere Bezugspersonen,welche dir gut tun suchen.
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Bis du 21 Jahre alt bist, ist das JA verpflichtet, dir beratend zur Seite zu stehen.

Das JA kann dir eine Bestätigung ausstellen, dass du in deinem Elternhaus unter nicht zumutbaren Umständen leben musst und somit hast du Anspruch auf finanzielle Unterstützung.
 
D

Deliverance

Gast
Hallo,

mir ist es kalt den Rücken runter gelaufen, einen Teil davon musste ich selbst auch durchmachen Und es war eine große Herausforderung.

Du kannst dich Ans Jugendamt wenden - bis 21 müssen die dir helfen.
Falls die sich weigern, schau dich nach anderen Hilfestellen um, es gibt ganz viele.

Falls du (noch) weiblich bist, kannst du auch erstmal in ein Frauenhaus gehen.

Leider musst du dir Hilfe holen und gerade für deinen Bruder musst du schauen, dass ihr da raus kommt!
Ich Drücke dir die Daumen!
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben